mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232R - Virtuelle Com Ports ausmisten


Autor: Lazlo Panaflex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

jedesmal, wenn ich meinen FT232RL via MProg neu brenne, wird ein neuer 
(virtueller) Com Port zugewiesen. Inzwischen bin ich bei Port 10.

Wie kann ich die ungenutzen Ports wieder freischalten und nutzen? Der 
Gerätemanager sagt mir, sie wären belegt und manuell einen neuen (alten) 
Port zuweisen klappt nicht, bzw bekomme dann keine Verbindung.

Nutze Win7 64


Gruß

Autor: Wolfgang M. (womai)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte vor einiger Zeit dasselbe Problem. Habe schliesslich die 
entsprechenden Eintraege manuell aus der Registry geloescht; allerdings 
kann ich mich jetzt nicht mehr an den genauen Schluessel erinnern - am 
besten mit Regedit (oder wie das in Win7 heisst, ich verwende noch XP) 
nach einer der COM-Port-Namen suchen (z.B. COM9).

Wolfgang

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wesentlich einfacher dürfte es sein (sofern es das in Win7 noch gibt), 
die inaktiven Geräte im Gerätemanager einzublenden und zu 
deinstallieren. Und DANACH programmierst du dann die FT232R OHNE 
Seriennummer, dann ist der COM-Port von der Buchse, an der du einsteckst 
abhängig.

Ralf

Autor: Z. Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wärs nicht sinnvoller mit Seriennummer zu proggen? - schließlch kann man 
anhand der SN ja erkennen das immer der gleich FT232 in einem anderen 
Port steckt und dann wird auch immer der gleich Port diesem zugewiesen! 
- unabhängig davon wo er dann drin steckt....

Matze

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach über die Umgebungsvariable die unsichtbaren Geräte im 
Geratemanager anzeigen lassen und dann deinstallieren. 
http://www.winfaq.de/faq_html/Content/tip1000/onli...

Autor: Edi R. (edi_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z. Z. schrieb:
> wärs nicht sinnvoller mit Seriennummer zu proggen? - schließlch kann man
> anhand der SN ja erkennen das immer der gleich FT232 in einem anderen
> Port steckt und dann wird auch immer der gleich Port diesem zugewiesen!
> - unabhängig davon wo er dann drin steckt....

Das kenne ich anders. Wenn ich einen FT232R beim gleichen PC mit einer 
anderen USB-Buchse verbinde, sucht Windows nach dem Treiber und 
installiert eine neue virtuelle serielle Schnittstelle.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lazlo Panaflex schrieb:
> Wie kann ich die ungenutzen Ports wieder freischalten und nutzen? Der
> Gerätemanager sagt mir, sie wären belegt und manuell einen neuen (alten)
> Port zuweisen klappt nicht, bzw bekomme dann keine Verbindung.

Der neue Port wird natürlich erst bei den nächsten Verbindung wirksam.
Also einfach USB-Stecker raus und wieder rein.
Dann sieht man im Gerätemanager den neuen Port.


Peter

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das kenne ich anders. Wenn ich einen FT232R beim gleichen PC mit einer
> anderen USB-Buchse verbinde, sucht Windows nach dem Treiber und
> installiert eine neue virtuelle serielle Schnittstelle.
Genau, hab ich ja auch geschrieben: Wenn du zwei FT232R ohne 
Seriennummer in die jeweils andere Buchse klopfst, müsste die Buchse 
bestimmen, welcher COM-Port zugewiesen wird.

Ralf

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der FT232R nicht eine eindeutige Seriennummer, die man selbst gar 
nich ändern kann?

Autor: Uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am leichtesten kann man unerwünschte virtuelle COMs löschen, wenn 
vielleicht auch etwas umständlich:
In Systemsteuerung/Gerätemanager/Anschlüsse (com&lpt) gehen.
Hier auf die angezeigte aktive vom gehen.
Dann auf Anschlusseinstellungen und auf erweitert.
Hier kann man die COM Anschlussnummer vergeben.
Auf den Pfeil klicken - alle COMs werden angezeigt.
Hier werden auch die unerwünschten COMs mit belegt angezeigt.
Die aktive COM zb  COM15 auf COM3 legen.
Es kommt dsnn zwar eine Meldung daß die COM bereits belegt ist,
jetzt COM überschreiben lassen.
Man kann jetzt in der COM Auswahl sehen, das die COM15 micht mehr belegt 
ist.
So kann man es mit allen unerwünschten COMs machen z.B. jetzt COM14 
auswählen
und wenn bestätigt wieder auf gewünschte COM3 gehen. COM14 ist dann 
wieder frei. Und so kann man es mit den restlichen COMs machen und zum 
Schluß ist
nur noch die gewünschte COM aktiv.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.