mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LT3756 Brauche Hilfe bei Bauteilauswahl


Autor: Gregor Rudorfer (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich benötige für mein Belichterprojekt eine hohe Spannung damit ich 
viele LEDs pro Kette anschließen kann und weniger Konstantstromquellen 
benötige.
Diese hohe Spannung (100V) erzeuge ich aus einer Spannung von 48 - 70V 
mittels eines LT3756. Die Schaltung hab ich bereits dimensioniert. Sie 
funktioniert im Simulator (Switcher CAD III) einwandfrei.
Jetzt bin ich an dem Punkt angelangt an dem ich die Bauteile ordern 
muss. Jetzt hab ich schon fast zwei Tage damit verbracht mich durch das 
Sortiment von Farnell und RS- Components zu arbeiten. Meistens sind 
Bauteile dabei die im Großen und Ganzen meinen Anforderungen 
entsprechen, jedoch dann wieder nicht passen, da ein Wert so ganz und 
gar nicht passt.

Doch hier die Daten meiner Konstruktion:

Eingangsspannung 48-70V
Ausgangsspannung 100V
Ausgangsstrom 3A dauerhaft
Schaltfrequenz 250000kHz (vorerst von mir so festgelegt. kann 
entsprechend weniger sein, aber auch bis 1MHz hochgeschraubt werden. Ich 
weis nur nicht was besser ist. Bei weniger Frequenz = größere Bauteile, 
bei höherer Frequenz größere Verluste und den Schaltregler kann man als 
Sender verwenden :-) )
Spulenstrom max. 8A (laut Switchercad)

Die Schottky Diode und den SchaltFET hab ich bereits ausgesucht. Die 
Sollten passen.

FET = IRFB4019PBF
SCHOTTKY = MBR10150


Jetzt fehlen nur noch die Spule mit 60µH und 10A und adequate 
Filterkondensatoren.

Als Spule hab ich mir gedacht, dass ich diese hier nehme
http://at.farnell.com/bourns-jw-miller/pm2110-121k...
Hat 120µH das Stück bei einer Strombelastbarkeit von 5,1A. Wenn ich 2 
parallel schalte hab ich dann 60µH und 10,2A. Das würde schon passen. 
Hier irritiert mich nur noch das Datenblatt

http://www.bourns.com/data/global/pdfs/pm2110_series.pdf

Hier wird die Induktivität für 1Khz angegeben und daneben steht test 
Frequency 7,96MHz. Was bedeutet das für meine Anwendung bei 250kHz. Wie 
ist dann die Induktivität?.

ALs Filterkondensatoren sind X7R Kondensatoren für 100V und im µF 
Bereich unbezahlbar. Daher habe ich vor mehrere Elkos mit gutem ESR und 
großem Ripplestrom parallel zu schalten.

Daher hab ich vor mehrere dieser Elkos parallel an den Ausgang zu 
schalten
http://at.farnell.com/panasonic/eeuee2w100u/capaci...

Hier das Datenblatt

http://www.farnell.com/datasheets/86086.pdf

Im Datenblatt ist jedoch nur der Brummstrom für 100kHz angegeben. Heißt 
das möglicherweise, dass ich bei den Elkos mir einer erhöhten 
Ausfallswahrscheinlichkeit rechnen muss wennn ich sie mit 250kHz 
betreibe?

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Denn ich baue zum ersten Mal einen 
Step- Up Regler für 100V 3A und bin mir dabei noch etwas unsicher was 
man für Bauteile verwenden kann. Vielleicht mache ich es mir dadurch 
auch nur unnötig kompliziert :-)

Mfg Gregor

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brauchen die LEDs wirklich 3A Konstantstrom?

Autor: Gregor Rudorfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

... schrieb:
> brauchen die LEDs wirklich 3A Konstantstrom?

Ich hab mir das so gedacht, dass der LT3756 einfach als StepUP Regler 
funktioniert, der bis zu 3A Strom treiben  kann. Die LEDs werden dann in 
mehreren Ketten zu jeweils mit KSQ aus LM317 parallel an den Ausgang des 
LT3756 gehängt.

Mfg Gregor

Autor: Gregor Rudorfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich hab nochmal genauer gesucht und einen IC mit der Bezeichnung LTC3703 
gefunden.

http://www.farnell.com/datasheets/85135.pdf

Was glaubt ihr, ist der eurer Meinung nach geeigneter für meinen 
Anwendungszweck.

Mfg Gregor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.