mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Selbstbau einer Atomuhr


Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe mir nun für 10 Euro die 99% der Bauteile für eine Atomuhr 
besorgt, nur fehlt mit noch das wichtigste Bautel um den Takt zu 
bekommen...

Kann mir jemand sagen, wo ich eine minimalen Atomreaktor für wesentlich 
weniger als 400.000.000,00 € (Vierhundert Millionen Euro) bekommen kann?


Grüße von der gut gelaunten
A-Michelle

Anm.:   Ihr müßt auf diesen Beitrag nicht antworten, sondern könnt
        euch ein bischen ammüsieren, nachdem ich gerade wieder mal
        einen Artikel gelesen habe, das ein 15jähriger Amerikaner
        sich aus radioaktiven Schrott einen eigenen Atom-Reaktor
        gebaut hat.

: Verschoben durch Admin
Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Link zum Artikel...?

Gruß
Christoph

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
@Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet UG i.G.) (michellekonzack)

>Anm.:   Ihr müßt auf diesen Beitrag nicht antworten, sondern könnt
>        euch ein bischen ammüsieren, nachdem ich gerade wieder mal
>        einen Artikel gelesen habe, das ein 15jähriger Amerikaner
>        sich aus radioaktiven Schrott einen eigenen Atom-Reaktor
>        gebaut hat.

<Verschwörungstheorie>
Der Artikel stammt vom CIA oder NSA, und ist zur bewussten Panikmache 
gegen die bösen Terroristen, die ja bekanntlich an jeder Ecke lauern, 
geschrieben, um mal wieder neue, einschneidende Überwachungsgesetze 
durchrücken zu können.
</Verschwörungstheorie>

Strahlende Grüße
Falk

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als stabiler Takterzeuger könnte sich dies eignen - besteht auch aus 
Atomen:
http://www.teenagewasteland.de/img/dekorativ/sp_bu...


... Wasserstoff zerfällt nicht :-D


Gruß

Jobst

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:

> Kann mir jemand sagen, wo ich eine minimalen Atomreaktor für wesentlich
> weniger als 400.000.000,00 € (Vierhundert Millionen Euro) bekommen kann?

Schwerlast-LKW und Schneidbrenner mieten, dann ab nach Murmansk. Die 
liegen da im Dutzend im Wasser rum. Erfüllt nicht das Kriterium 
"minimal", ist aber dafür ausgesprochen günstig.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>..dann ab nach Murmansk.

Du meinst Polijarny. Oder hast du etwa nicht Jagd auf Roter Oktober 
gesehen?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Für'ne Atomuhr brauchts kein spaltbares Material. Einfach mal sauber 
recherchieren, damit das "Amusement" auch Hand und Fuß hat.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon, aber merke ich mir sowas? Ich dachte der Schrott liegt in 
Murmansk, aber Polijarny ist da wohl auch nicht weit weg von.

Autor: Radioactive Man (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In Tschernobyl liegt der ein oder andere Brocken sicher auch noch rum.

Autor: Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann mir jemand sagen, wo ich eine minimalen Atomreaktor für wesentlich
>weniger als 400.000.000,00 € (Vierhundert Millionen Euro) bekommen kann?

Eigentlich brauchst ja nur ein miniatur brennstab:
Sowas gibts bei ebay:
Ebay-Artikel Nr. 140313480655

Besteht aus dem Hochradioaktiven Isotop Tritium (Halbwertszeit 12 Jahre)

Kannnst also für 27 Eur deine Atom Uhr fertig bauen.

Ehrlich gesagt wundert mich , das mann die Dinger immer noch kaufen 
kann. Aber Laserpointer mit genug Leistung um jedes Auge zu grillen 
gibts ja auch bei Ebay.

PS: Tritium wird auch in Kernwaffen eingesetzt als "Booster". Ein paar 
gramm davon verdoppeln die Sprengwirkung einer Atombombe.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Radioactive Man schrieb:

> In Tschernobyl liegt der ein oder andere Brocken sicher auch noch rum.

Ein RBMK-Reaktor ist bei aller Phantasie nicht wirklich transportabel. 
Der Müll schon eher, aber er sucht ja einen Reaktor -  weshalb auch 
immer.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sauron schrieb:
> Eigentlich brauchst ja nur ein miniatur brennstab:
> Sowas gibts bei ebay:

Wenn du sowas ersteigerst steht nachts um halb vier die Polizei mit 
Strahlenschützern vor der Türe.

Selbst schon erlebt, war ein radonhaltiges Steinchen mit Gefäß.
Der arme Mann war zu Tode erschrocken. ;-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Son Quatsch, Atomuhren sind nicht radioaktiv.

Kann man z.B. hier kaufen:

http://www.symmetricom.com/products/frequency-refe...


Peter

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Text von dem Artikel bei ebay:

"für fast alle handelsüblichen Swinger für Posen und Bißanzeiger ......"


Bitte was? ;)

Autor: runni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da nehm ich lieber ein ATOM Mainbaord, das kann auch ne Uhr und sicher 
NTP.... xD

Autor: doofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ATOM Mainbaord

Schadstoffstark & Leistungsarm

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)

>http://cgi.ebay.de/Betalight-ISOTOP-Blau-Orange-od...
>Besteht aus dem Hochradioaktiven Isotop Tritium (Halbwertszeit 12 Jahre)


>Ehrlich gesagt wundert mich , das mann die Dinger immer noch kaufen
>kann.

Warum nicht? Es gibt DEUTLICH gefählichere Substanzen zu kaufen.

>PS: Tritium wird auch in Kernwaffen eingesetzt als "Booster". Ein paar
>gramm davon verdoppeln die Sprengwirkung einer Atombombe.

Für "ein paar Gramm" muss ein alte Frau aber lange stricken, ähhhh, ein 
Reaktor verdammt lange arbeiten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tritium

"In mit Schwerwasser moderierten Reaktoren (siehe z. B. CANDU) fällt 
Tritium in einer Menge von rund 1 kg pro 5 GWa (Gigawattjahre) erzeugter 
elektrischer Energie als unvermeidliches Nebenprodukt an und kann per 
Extraktion aus dem Kühlwasser gewonnen werden."

MFG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@..,- (Gast)

>"für fast alle handelsüblichen Swinger für Posen und Bißanzeiger ......"

>Bitte was? ;)

Für Angler, die Nachts angeln und sehen wollen, wenn ein Fisch am Haken 
knabbbert . . .
Das Ding wird auf dem Schwimmer, Pose, wieauchimmermanesnennt montiert.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..,- schrieb:
> Der Text von dem Artikel bei ebay:
>
> "für fast alle handelsüblichen Swinger für Posen und Bißanzeiger ......"
>
>
> Bitte was? ;)

http://www.forellensee-angeln.de/posen.php

http://www.fishingtackle24.de/index.php?cName=Bissanzeiger

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos sauber recherchieren... In Atomuhren findet doch Caesium 
Verwendung, oder? Und das hat Gustav Robert Kirchhoff 1961 im Dürkheimer 
Mineralwasser entdeckt! ;)


Volker

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wie war das noch gleich: "die Dosis macht das Gift"?

In unserer Heimatscholle gibt's auch Uran und keiner stirbt daran ...
;-)

Autor: Rainer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker Schulz schrieb:
> Apropos sauber recherchieren... In Atomuhren findet doch Caesium
> Verwendung, oder? Und das hat Gustav Robert Kirchhoff 1961 im Dürkheimer
> Mineralwasser entdeckt! ;)


Da war er sicher auf dem Wurstmarkt!

Rainer

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Wie war das noch gleich: "die Dosis macht das Gift"?

Caesium ist nicht toxisch... Wenn man aber Mineralwasser im Wert von 400 
Mio. EUR zu sich nimmt, kann das auch nicht gesund sein. ;)


Volker

Autor: Dödelbeißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mensch, ihr Dödel, macht euch erstmal n bissel schlau, damit ihr hier 
nur dummes Zeug redet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Atomuhr

Autor: Dödelbeißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... NICHT nur ...

Autor: Zaphod Beeblebrox (brezel) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Atomuhr misst die Zeit anhand von Atomen! Und die gibts wie jeder 
weiß nur in Tschernobyl!

ich lach mich tot... xD

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Volker Schulz schrieb:
> Thilo M. schrieb:
>> Wie war das noch gleich: "die Dosis macht das Gift"?
>
> Caesium ist nicht toxisch... Wenn man aber Mineralwasser im Wert von 400
> Mio. EUR zu sich nimmt, kann das auch nicht gesund sein. ;)
>
>
> Volker

Ich verkauf' dir zwei Kästen zu dem Preis, das schaffst du locker. :-)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dödelbeißer schrieb:

> Mensch, ihr Dödel, macht euch erstmal n bissel schlau, damit ihr hier
> nur dummes Zeug redet:

Sag bloss, du nimmst diesen Thread ernst? Es ging dabei doch 
ausdrücklich darum, dummes Zeug zu reden.

Autor: Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn du sowas ersteigerst steht nachts um halb vier die Polizei mit
>Strahlenschützern vor der Türe.

Liefert UPS etwa schon so früh ?

Hab grad mal eins Ersteigert, daraus bau ich eine Atombombe und verkauf 
die an die Taliban. Hat noch jemand einen Schaltplan für einen 
Atombomben-Timer ? Wie bekomm ich den AVR Strahlenfest ?

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sauron schrieb:
>>Wenn du sowas ersteigerst steht nachts um halb vier die Polizei mit
>>Strahlenschützern vor der Türe.
>
> Liefert UPS etwa schon so früh ?

Die Meldung von Ebay und die Reaktion der Behörden hat etwas gedauert 
...

> Hab grad mal eins Ersteigert, daraus bau ich eine Atombombe und verkauf
> die an die Taliban. Hat noch jemand einen Schaltplan für einen
> Atombomben-Timer ? Wie bekomm ich den AVR Strahlenfest ?

Ogott ... du hast dich grade bei MAD, FBI, CIA und wasweißichnochimmer 
registriert! :)

Autor: Dödelbeißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sag bloss, du nimmst diesen Thread ernst? Es ging dabei doch
> ausdrücklich darum, dummes Zeug zu reden.

Ok. Also: Sorry, dass ich den Unernst nicht ernst genommen habe. :-D

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt war ich der Meinung, das ich den Artikel heute früh auf NBC 
gelesen habe, kann aber auch in externer Link gewesen sein...

Wie dem auch sei, einer der ersten Artikel dieser art war:
    http://www.dangerouslaboratories.org/radscout.html

Und mittlerweile hat es gut 2 dutzend solcher Vorfälle in den USA 
gegeben welche BEKANNT wurden.  Weis der Geier, was da noch alles 
gebastelt wird.

Man kann sich vorstellen, wenn jemand bischen AHNUNG hat, kann er 
sehrwohl einen Mini-Atomreaktor beuen und damit Strom erzeugen.

Anm.:   In dern vergangenen Jahen sind immer mal wieder Schmuggler mit
        Pelets aufgetaucht, also in Aluminium eingegossenes Natururan.

        Die Dinger sind gut 5-7cm durchmesser und 8-10mm dick.

        Alles was man braucht, die zwei Pelets, eine Mini-Reaktor mit
        Bestückungsautomat für zwei pelets und einen Neutronen-
        Beschleuniger, dennd ie pelets sind harmlos, solange sie nicht
        mit Neutronen aktiviert werden.

        Wenn man die beiden Pelets mit ner Cadmium-Platte dazwischen
        anständig regelt, kann man gut 5000 kWh da rausholen, sprich
        man benötigt einen 3P Stromgenerator von gut 4kW und hat
        dannn sehr lange Strom

Grüße
Michelle

Autor: Dödelbeißer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der David Hahn scheint nach seinen Experimenten gewisse Probleme mit 
seiner Haut bekommen zu haben:
http://images.google.de/images?q=David+Hahn

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> dennd ie pelets sind harmlos, solange sie nicht
>         mit Neutronen aktiviert werden.

Die Neutronenquelle dürfte einige Probleme bereiten.
Wenn die nicht unter Wasser gehandelt wird, dann trägst du und deine 
Nachbarschaft die Haarpracht in der Tüte spazieren. Auch die Lebensdauer 
der betroffenen Personen durfte begrenzt sein. :-)

Autor: Tim T. (tim_taylor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, wers braucht kann sich ja eine Cäsium Atomuhr (HP 5071A) gebraucht 
kaufen. Kostet dann auch deutlich weniger als ein eigenes AKW und ist 
besser zu Transportieren.

http://www.used-line.com/c6947157s0-Agilent_HP_5071A.htm

Aber da es Freitag ist, will ich mich hier auch nicht gegen den 
geistigen Dünnpfiff auflehnen und wünsche frohes Labern...

Autor: Zaphod Beeblebrox (brezel) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja genau ich vergaß, Neutronen sind noch gefährlicher...
Aber das FBI hat schon alle beschlagnahmt oder?

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Die Neutronenquelle dürfte einige Probleme bereiten.
> Wenn die nicht unter Wasser gehandelt wird, dann trägst du und deine
> Nachbarschaft die Haarpracht in der Tüte spazieren. Auch die Lebensdauer
> der betroffenen Personen durfte begrenzt sein. :-)

...mal abgesehen davon dass sich das ganze auch finanziell nicht 
wirklich lohnen wuerde. Bei Southern California Edison zahle ich ca. 5 
cent pro kWh, die Pelets muesste man da schon recht guenstig beschaffen, 
damit sich der Bau des Reaktors irgendwann gelohnt hat. ;)


Volker

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ein bischen wie Basteln mit Schiesspulver. Im Prinzip kein Problem, 
aber ab und zu fliegt mal eine Firma in die Luft. Hier wird's nicht so 
spektakulär, dafür ist der Schaden subtiler.

Eine Kettenreaktion in Gang zu bringen ist nicht sonderlich schwierig. 
Eher schon, sie zu kontrollieren, jedenfalls wenn dabei nicht bloss das 
Zählrohr knattern sondern signifikant Energie produziert werden soll. 
Die dafür erforderliche Leistungsdichte hat unangenehme Nebenwirkungen.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Eine Kettenreaktion in Gang zu bringen ist nicht sonderlich schwierig.
> Eher schon, sie zu kontrollieren, jedenfalls wenn dabei nicht bloss das
> Zählrohr knattern sondern signifikant Energie produziert werden soll.
> Die dafür erforderliche Leistungsdichte hat unangenehme Nebenwirkungen.

Das kann man heutzutage schon sehr exakt berechnen und messen.
Das Kontrollieren ist auch kein Problem mehr. ;)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:

> Das kann man heutzutage schon sehr exakt berechnen und messen.
> Das Kontrollieren ist auch kein Problem mehr. ;)

Ich glaube hier war eher der heimische Bastelkeller gemeint, nicht dein 
Arbeitsplatz ;-).

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Thilo M. schrieb:
>
>> Das kann man heutzutage schon sehr exakt berechnen und messen.
>> Das Kontrollieren ist auch kein Problem mehr. ;)
>
> Ich glaube hier war eher der heimische Bastelkeller gemeint, nicht dein
> Arbeitsplatz ;-).

OK, da sollte man nicht grade mit sowas basteln.
Aber eine Firma wird davon wohl nicht in die Luft fliegen ...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:

> Aber eine Firma wird davon wohl nicht in die Luft fliegen ...

Klar, hatte ich ja auch geschrieben. Die Sache mit der Explosion bezog 
sich auf das Schiesspulver.

Allerdings ist beim Basteln mit solchen Sachen auch schon gelegentlich 
etwas in die Luft geflogen. Nicht nur in Tschernobyl, aber grad dort 
kriegt man bei der Lektüre des Unfalls durchaus den Eindruck, dass es 
eher Gebastel war, als durchdachtes Handeln.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tim T. schrieb:
> Naja, wers braucht kann sich ja eine Cäsium Atomuhr (HP 5071A) gebraucht
> kaufen.

Wenn man sich mit der nur eine Größenordnung geringeren Genauigkeit
eines Rb-Normals begnügt, bekommt man sie schon fast für'n Appel
und 'n Ei. ;-)  Allerdings könnte die halt bereits nach wenigen
Jahren schon eine Sekunde falsch gehen. :-)

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da braucht's nicht mal Schiesspulver. Neben der Firma, in der ich meine 
Lehre absolvierte, war ein Spanplatten-Hersteller. Die Mauer auf der 
Grundstücksgrenze lag zweimal während meiner Lehre auf der Straße. :)

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

also nach den 41 Beiträgen und der Verklappung nach "Offtopic" habe ich 
mich entschieden, doch lieber eine DCF-77 zu nehmen.

Ich wünsche allen ein heiteres und schönes Wochenende
Michelle

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> doch lieber eine DCF-77 zu nehmen.

Jittert aber etwas mehr als eine Atomuhr.  Wenn ich mir's aber
recht überlege, vermutlich weniger als dein Kernspaltungsreaktor. ;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sauron schrieb:

> Hab grad mal eins Ersteigert, daraus bau ich eine Atombombe und verkauf
> die an die Taliban. Hat noch jemand einen Schaltplan für einen
> Atombomben-Timer ?

Ein Tiny13 mit einer _delay_ms Schleife reicht doch dicke.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Michael Sauron schrieb:
>
>> Hab grad mal eins Ersteigert, daraus bau ich eine Atombombe und verkauf
>> die an die Taliban. Hat noch jemand einen Schaltplan für einen
>> Atombomben-Timer ?
>
> Ein Tiny13 mit einer _delay_ms Schleife reicht doch dicke.

Und den roten und den blauen Draht gibt's bei Reichelt. :)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Neutronengenerator ist uebrigens keine Sache. Das kann jeder im 
Keller zusammenkloppen. Stichwort : farnsworth fusor. Jeder zweite 
Hobbybastler, der mal ueber die audiophase rausgekommen ist baut sich so 
ein Ding.
Gurgel findet hunderte von Eintraegen.
uA.
http://www.kronjaeger.com/hv-old/fusor/construction/
http://en.wikipedia.org/wiki/Fusorhttp://de.wikipe...
..

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...ein 15jähriger Amerikaner...
http://en.wikipedia.org/wiki/David_Hahn
"known for his attempt to build a breeder nuclear reactor in 1994 in his 
backyard shed"

tschuldigung, ich hatte die beiden kurzen Beiträg oben dazu übersehen, 
nur nach "radioactive boy" gesucht, mit "scout" wäre ich fündig 
geworden.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir am meisten auffiel war die Geschichte mit der antiken Uhr, in 
der noch eine Portion Radiumfarbe eingeschlossen war. Einer der Berichte 
besagt, dass noch außerhalb des Ladens und in seinem Auto "he noticed 
that his Geiger counter went wild":
http://www.harpers.org/archive/1998/11/0059750 das muß doch ziemlich 
stark gestrahlt haben.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen würde es mich nicht wundern, wenn jemand bereits einen 
funktionierenden Kernreaktor im Keller hätte..

Wenn die Person das geheimhalten will und entsprechende Schutzmaßnahmen 
trifft, ... dann IST das MÖGLICH!

Alle infos dazu sind öffentlich erhältlich.

Grüße
Michelle

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, schon krass. ABer noch "besser" finde ich die Story aus Brasilien

http://de.wikipedia.org/wiki/Goi%C3%A2nia-Unfall

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So einfach ist ein Reaktor doch nicht. Der Farnsworth Fusor hat eine 
stark negative Energiebilanz.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.