mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UL508A Zulassung von Komponenten in Baugruppe


Autor: UL-Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich brauche etwas Hilfe für mein Problem und ich hoffe hier gibt es 
welche die mir ein paar Infos geben können.

Ich bin gerade dabei eine Steuerplatine zu entwickeln, die unter anderem 
einen Drehstrommotor mittels Thyristoren mit dem Netz verbinden soll - 
Stichwort: Softstart. In einer existierenden Produktlinie werden die 
Thyristoren durch einen Impulstransformator (IT245 von Schaffner) 
angesteuert. Nun soll alles UL508A konform sein, bis 600V.

Mein Problem ist:
- Ich kann keinen UL zertifizierten Impulstransformator finden. Nur 
welche aus UL zertifizierten Material. Der IT245 ist ein solcher, auch 
entsprechen die Pin-Abstände den geforderten Mindestabständen. Für die 
Steckverbindung habe ich UL-Zertifizierte Komponenten z.B. von Phoenix 
gefunden.

Frage:
Wie verhält es sich bei der UL Zertifizierung eines Gerätes, falls nicht 
UL-zertifizierte Komponenten im Hochspannungsbereich <600V verwendet 
werden, die aber sonst den geforderten Bestimmungen entsprechen(z.B. 
Pinabstand)? Muss man dieses Bauteil separat verifizieren lassen?

Vielen Dank für Infos!
Stefan

Autor: Thomas Klima (rlyeh_drifter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn der Lieferant UL-zertifiziert ist und alle Materialien 
UL-listed sind ... muss doch nur mehr die Norm eingehalten und der Herr 
Inspektor von UL überzeugt werden :-)

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, nein. Sicher nicht. Das waer zu einfach. Die Anwendung muss auch 
noch passend sein. Nur weil 0.25er Draht in UL erhaeltlich ist, darf ich 
deswegen noch keinen Herd damit anschliessen.

Der Poster ist noch ein paar Tausend Euro von der richtigen Einsatzweise 
von UL weg. UL ist nicht UL. Lass doch mal die paar Laufmeter an UL 
Normen kommen.

Autor: UL-Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

danke für die Antworten.

Im Moment soll noch keine UL Zertifizierung durchgeführt werden (erst 
wenn es ein Kunde verlangt und bezahlt ;-)

Aber es soll alles UL-konform entwickelt werden. Ich habe Zugang zur 
UL508A Norm aber ich konnte darin nicht erkennen, ob es mit nicht 
UL-zertifizierten Komponenten erlaubt ist.

Vielleicht hat jemand Erfahrung mit der Vorgehensweise? Auf was muss ich 
alles aufpassen (Abstände,...), damit es später "keine" Probleme bei der 
Zertifizierung gibt.

Stefan

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich da rausgehalten. Falls mit UL zertifizierten Materialen 
gebaut wird, muss man nur noch zeigen, dass auch die richtigen Normen 
zur Anwendung gelangten. Falls man mit nichtzertifizierten Materialen 
baut, muss man deren Aequivalenz zeigen. Falls die Norm will, dass ein 
Kabel Flammhemmend bis irgenwas, nicht ausgasend, fuer 
Isolationsspannung VVV ist, ... so kann man moeglicherweise zeigen das 
ein Kabel nach DIN ... dem aequivalent ist. Das ist viel Arbeit und 
teuer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.