mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Techniker Gehalt zu gerin


Autor: Unterschätzter Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin Techniker, 32 Jahre alt und arbeite in einer 
Hardwareentwicklung, hauptsächlich baue Prototypen...

Und ich habe ein Gehaltsproblem, meine doch anspruchsvolle Tätigkeit 
wird nur mit 45k entlohnt! Der Ingenieur neben mir verdient 60k! Aber 
der weiß nicht einmal wie man einen Herd repariert und Löten kann er 
auch nur ganz mies! Da bin ich wirklich deutlich besser! Wie mache ich 
meinem Chef klar das ich ebenfalls 60k verdienen sollte!?

: Gesperrt durch Admin
Autor: Anna Gramm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
€ 45k ist ein anständiges Gehalt.

Autor: ..,- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hauptsächlich baue Prototypen...


Und was genau ist daran anspruchsvoll?

Löten kann auch jeder Hobbybastler.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für deinen Freitagsthread ist heute echt keine Zeit mehr.

Autor: Magnetus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterschätzter Techniker schrieb:
> Wie mache ich meinem Chef klar das ich ebenfalls 60k verdienen
> sollte!?

Mit deinen hier genannten Argumenten wirst du deinen Chef ohne die 
Zuhilfenahme illegaler Mittel wohl nicht "überzeugen" können.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eher dich überschätzter Techniker nennen.
Bei 12Monatsgehältern wären das 3750Euro/Monat/Brutto.
Da können manche nur vor träumen. Der Ingenieur
muss nicht das können was du als Beispiel anführst.
Dafür ist der nämlich nicht ausgebildet worden.
Der hat dann wieder andere Qualitäten. Du dagegen
bist dafür schon ausgebildet. Ich bin auch Techniker
und zertifizierter IHK-Elektronik-Entwickler und
vor einem Jahr wurde für diese Quali. ein Gehalt
von 1750Euro Brutto und zur Zeit eins mit ca. 2250Euro
Brutto im öffentliche Dienst angeboten. Du kannst
dich also nicht beklagen was die Kohle angeht.
Ein Studium steht dir doch frei und bei erfolgreichem
Abschluss kannste dann auch 60k verlangen.
Wir können gern tauschen.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin Techniker, 32 Jahre alt und arbeite in einer
>Hardwareentwicklung, hauptsächlich baue Prototypen...

Also hauptsächlich löten...?

>Und ich habe ein Gehaltsproblem, meine doch anspruchsvolle Tätigkeit
>wird nur mit 45k entlohnt!

Sorry, aber Du bist größenwahnsinnig! Sei froh, dass Du überhaupt noch 
einen Job hast!

>Der Ingenieur neben mir verdient 60k! Aber
>der weiß nicht einmal wie man einen Herd repariert und Löten kann er
>auch nur ganz mies! Da bin ich wirklich deutlich besser!

Sorry, aber es würde Dir nicht schaden, mal einen Blick über Deinen 
winzigen, winzigen Tellerrand zu wagen. Du hast Doch überhaupt keinen 
blassen Schimmer, was in einem Studium gelehrt wird. Löten gehört 
jedenfalls nicht dazu. Übt der Ingenieur exakt dieselbe Tätigkeit aus 
wie Du? Wie kann man nur so naiv sein wie Du?! <kopfschüttel -- 
nachdenk> Na ja, Techniker halt... (SCNR!)

>Wie mache ich
>meinem Chef klar das ich ebenfalls 60k verdienen sollte!?

Gar nicht! Sei froh, dass Du als Techniker derart überbezahlt bist!

Bei solchen Leuten wie Dir geht mir fast der Hut hoch!

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast2
>Na ja, Techniker halt... (SCNR!)
Derart diskriminierende abwertende Äußerungen müssen ja nun nicht sein.
Es gibts auch größenwahnsinnige Ingenieure die völlig überbezahlt
sind und man sich fragen muss wie die überhaupt einen Abschluss
hinbekommen haben.

Autor: Unterschätzter Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also hauptsächlich löten...?
Und layouten! Das ist auch wieder so eine Sache, in der ich dem Ing bei 
weitem überlegen bin...

>Übt der Ingenieur exakt dieselbe Tätigkeit aus
>wie Du? Wie kann man nur so naiv sein wie Du?!
Ne, aber ich könnte das auch, der übernimmt das meiste doch bestimmt 
sowieso aus Application Notes.

>Ein Studium steht dir doch frei und bei erfolgreichem
>Abschluss kannste dann auch 60k verlangen.
>Wir können gern tauschen.
Das kann ich schon machen, das Zeug dazu hätte ich! Aber fachlich bin 
ich jetzt schon auf dem Niveau und würde mich im Studium nur langweilen!

Es sollte endlich auch rechtlich geklärt werden das Ing. und Techniker 
auf einem Niveau sind!

Autor: Lägasthäniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch Ing. und kann auch keinen Herd reparieren. Mache dagegen 
Projektmanagement, Kundensupport und koordiniere die Produktplanung von 
der Entwicklung bis zum Vertrieb. Verdiene keine 60k....

Prototypenbau machen bei uns teilweise schon Azubis.

Autor: Unterschätzter Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Prototypenbau machen bei uns teilweise schon Azubis.
Achja? Die würden bei den Prototypen die ich baue genauso scheitern wie 
jeder Ing.!

Autor: A. R. (redegle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also eigendlich wollte ich hier nicht posten.
Aber ich hätte doch eine Frage.

>Es sollte endlich auch rechtlich geklärt werden das Ing. und Techniker
>auf einem Niveau sind!

Willst du den Troll spielen oder meinst du das ernst?

Autor: Unterschätzter Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Willst du den Troll spielen oder meinst du das ernst?
Ja! Sie können natürlich nicht immer das gleiche (meisten kann der Ing. 
weniger als der Techniker) aber beide arbeiten sind gleich anspruchsvoll 
und daher gleichwertig.

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. R. schrieb:
> Willst du den Troll spielen oder meinst du das ernst?

entweder Größenwahn oder er will einfach nur Flamen...mal wieder ein 
Grund, in allen Foren Anmeldepflicht einzuführen...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tri, Tra, Trollala, der Kasper ist schon wieder da ;-)

MfG
Falk, auch Ing, kann sogar löten

Autor: Julian O. (juliano)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Popcorn auspack

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unterschätzter Techniker schrieb:
> Es sollte endlich auch rechtlich geklärt werden das Ing. und Techniker
> auf einem Niveau sind!

Das Hauptproblem ist das hoffnungslos veraltete Bildungssystem in 
Deutschland mit dem künstliche Hierachien geschaffen werden. Statt 
Begabungen zu fördern, wird an festgelegten Ausbildungswegen 
festgehalten.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Falk, auch Ing, kann sogar löten
...und beten.
Hallo Falk, das sind ja ganz neue Erkenntnisse.
Ich dachte du studierst noch?

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann machen wir mal den Test:
Folgende Aufgabe bitte in 60 Minuten lösen:
http://eda.ei.tum.de/EDA/lehrangebot/EDS/index_htm...

Oder folgende in 120 Minuten:
http://www.ma.tum.de/foswiki/pub/HM/EI1WiSe0910/Kl...

Sei doch bitte so frei und scanne deine Lösungen ein. Ich stelle mich 
gerne als Korrektor bereit. Dann schaun wir mal ob du durchgekommen 
bist. 41% werden afaik benötigt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Max M. (xxl)

>Hallo Falk, das sind ja ganz neue Erkenntnisse.
>Ich dachte du studierst noch?

Wie kommst du darauf? Ich feiere diese Jahr mein 10jähriges 
Abgängerjubiläum.

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Derart diskriminierende abwertende Äußerungen müssen ja nun nicht sein.

Erstens hatte ich ein SCNR angehängt, aber wie soll man sonst auf so ein 
spezielles Exemplar der Gattung Techniker reagieren ;-)

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das kann ich schon machen, das Zeug dazu hätte ich! Aber fachlich bin
>ich jetzt schon auf dem Niveau und würde mich im Studium nur langweilen!
>
>Es sollte endlich auch rechtlich geklärt werden das Ing. und Techniker
>auf einem Niveau sind!

Also entweder Du hast heute das falsche Zeug geraucht, oder bist der 
schlimmste Troll, den wir hier seit langem hatten - oder beides.

Ich mache Dir einen Vorschlag: geh studieren! Sofort! Du wirst das 
sicher in der Hälfte der regulären Zeit durchziehen und mit summa cum 
laude anschließen. Dann hast Du auch Deine 60k. Machs im Fernstudium. 
Ist für Dich doch ein Klacks. Aber heule dann nicht hier rum und lass 
uns Deine Hausaufgaben machen!

So, das war mein letztes Posting zu diesem Troll. Mit solchen 
größenwahnsinnigen, arroganten Leuten möchte ich nichts zu tun haben.

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaub in walse gab's eine HS die für den Techniker 4sem. anrechtnet 
- dh er könnte es sogar unter der hälfte der zeit zum bachelor degree 
schaffen;D

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der größte Vorzug eines Technikers gegenüber einem Ingenieur ist sein 
niedrigerer Stundensatz. (Und mit 45k bist du mit Verlaub ziemlich am 
Limit, eher darüber.) Dazu kommen eine kürzere Einarbeitungszeit und 
meist ausgeprägtere handwerkliche Fähigkeiten (Löten, den Herd in der 
Mitarbeiterküche reparieren ;-)

Dem Hochschulabsolventen unterstellt man aufgrund seiner deutlich 
längeren und theoretisch anspruchsvolleren Ausbildung eine größere 
Abstraktionsfähigkeit, vernetztes Denken, breitere Einsetzbarkeit auch 
in Richtung Managementaufgaben...und der Marktpreis dafür ist 
berechtigterweise höher.

Im praktischen Arbeitsalltag sind natürlich viele Ingenieure 
über-/fehlqualifiziert und machen letztendlich überwiegend 
Technikerarbeit. Das ist aber Entscheidung des Arbeitgebers, welche 
Aufgaben er mit wie hoch qualifiziertem (und damit mehr oder weniger 
teurem Personal) abwickelt. Sobald aus dem Alltagstrott heraus plötzlich 
größere Veränderungen anstehen, ist es imho von großem Vorteil 
eingearbeitete Ingenieure im Team zu haben. Denn wenn man eins im 
Studium lernt, dann ist es die Fähigkeit sich selbständig in neue Themen 
einzuarbeiten ohne dass alles vorgekaut werden muss.

Es steht dir natürlich frei mit deinem Chef ergebnisoffen zu verhandeln, 
wobei ich dir keine großen Chancen einräume. Es gibt fast überall 
eindeutige Abstufungen der Gehaltsspannen nach Ausbildungsgrad. Da musst 
du entweder Führungsaufgaben übernehmen oder wichtiger und schwer 
ersetzbarer Spezialist sein, um dich darüber hinweg zu setzen. Ein 
Vollzeitstudium mit 32 würde ich nicht mehr machen, da hier die Risiken 
recht hoch sind. Ein Fernstudium ist sehr stressig, aber wenn du das 
erfolgreich durchziehst, kannst du deinen Marktwert deutlich steigern. 
Oder du bleibst einfach Techniker, Geld ist ja nicht alles im Leben.

Autor: uni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder der chef sucht sich einen bachelor für die 45k ^^

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der OT beschreibt sich als Prototypenersteller. Woher hat er seinen 
Input? Von dem Kollegen, der die APPN vermascht? Warum macht er diese 
trivialen  Dinge nicht? Naja, dann sollte er wissen, wo er steht, völlig 
losgelöst von der Ausbildung.

???

Autor: Siebie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
45K? träum Kann man tatsächlich so ein Nimmersatt sein?

Ein Mann bekommt allein dafür, dass er ein Typ ist, ca. ein Drittel mehr 
als Anfangsgehalt. Die Arbeit unseres "Technikers" mach ich, durch 
unbezahlte Überstunden, mit, weil der zu unbedarft ist, 'nen Eimer 
Wasser um zu kippen. Ich frag mich, wie der überhaupt zu dem Brief 
gekommen ist? Vielleicht ist es ja begründet, dass hier Jeder die Nase 
rümpft, wenn zur Sprache kommt, dass er diesen, bei einem großen 
Automobilhersteller in Rüsselsheim, gemacht hat, während er eigentlich 
nur am Fliesband stand grins
Fragt mich wie man den Multimeter benützt (anklemmt + abliest), aber 
arrogant wie ein Pascha. Man könnte meinen, der ist mit George 
"Dabbelju" verwandt.
Es scheint komplett gestört von mir, seine Arbeit mit zu machen. Dadurch 
wird es sich nicht bessern! Doch wie bereits erwähnt wurde, "...es würde 
Dir nicht schaden, mal einen Blick über deinen winzigen, winzigen 
Tellerrand zu wagen!!"
Die Wirtschaftslage hat sich - wie zu erwarten war - nicht wirklich 
gebessert. Wir bekommen wöchentlich im Schnitt eine Firma zum Kauf 
angeboten. Doch auch wir können uns keinen Umsatzrückgang mehr leisten. 
Und wenn ich zuschaue, wie unser "Schönling" Blödsinn fabriziert ohne es 
zu ändern, -->> Gefahr von Schadensersatzforderungen; Regress; .. -->> 
??, Und morgen? Bin ich dann kpl. ohne Arbeit??
Da beiß ich doch lieber in den sauren Apfel und die Zähne zusammen - und 
durch!! Unsere Zeit wird noch kommen! Die ungerechte Lohnpolitik 
(einerseits Lohnsteigerungen und Bonuszahlungen der inkompetenten 
Politiker und Manager - andererseits der "normale" Bürger, dessen 
Erhöhung nicht mal die Inflationsrate erreicht!) muss doch auch die 
bequemen Deutschen mal auf die Straße treiben, oder? Die Hoffnung stirbt 
zuletzt.

Wenn ich meinen Chef auf die differentierte Bezahlung der Geschlechter 
anspreche, bin ich überzeugt, würde er mir unter der Hand sogar Recht 
geben. Doch du glaubst doch nicht ernsthaft, dass er mir deshalb auch 
nur einen Cent mehr oder gar den gleichen Lohn geben würde wie einem 
Mann!!?
Das Leben ist nun mal hart, aber ungerecht!
Das ist nichts Neues!

Sei froh, falls dein Arbeitsplatz ungefährtet ist und du die 45K hast!! 
Damit kann man vernünftig leben!

Mein Nachbar hatte 30 Jahre eine sehr gute Stellung in einem 
mittelständigen Produktionsbetrieb (vorallem, was dir ja das Wichtigste 
ist, sehr gut bezahlt!)
Wirtschaftsflaute; eine Multikonzern, der bei der Bezahlung eines 
Großprojektes geradezu unverschämt lange das Zahlungsziel überzog, 
obwohl der Mittelständler ordentlich in Vorkasse getreten ist; 
gravierende Umsatzeinbrüche; höhere kosten;...-->> Insolvenz
Nun ist mein Nachbar seit 14 Monaten arbeitslos und wird wohl bald 
komplett auf HARTZ IV umgestellt, denn einstellen, tut Ihn auch keiner 
mehr mit 53 Jahren - zu alt!
Seht ihr eigentlich noch den Horizont vor lauter Gier???

Sorry, aber bei soviel ..."Blondheit" könnt ich mich voll rein steigern.
Wenn das dein einzigstes Problem ist, bist du ein Sonnenkind!

Zähl mal 1 + 1 zusammen!

Gruß Siebie

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn ich meinen Chef auf die differenzierte Bezahlung der Geschlechter
>anspreche, bin ich überzeugt, würde er mir unter der Hand sogar Recht
>geben. Doch du glaubst doch nicht ernsthaft, dass er mir deshalb auch
>nur einen Cent mehr oder gar den gleichen Lohn geben würde wie einem
>Mann!!?
Dazu wäre dein Chef zur Gleichbehandlung aber gesetzlich verpflichtet
und da hätte er auch noch die Beweispflicht zu tragen wenn der anderer 
Ansicht wäre.
>Sei froh, falls dein Arbeitsplatz ungefährtet ist und du die 45K hast!!
Keine Stelle ist wirklich sicher.

>...Automobilhersteller in Rüsselsheim, gemacht hat, während er
>eigentlich nur am Fliesband stand grins
Das zeigt das du davon keine Ahnung hast weil man den Techniker auch
in Teilzeit, also nach Feierabend, nach 4 Jahren absolvieren kann.
Da wird einem auch nichts geschenkt.

>Nun ist mein Nachbar seit 14 Monaten arbeitslos und wird wohl bald
>komplett auf HARTZ IV umgestellt, denn einstellen, tut Ihn auch keiner
>mehr mit 53 Jahren - zu alt!
Nicht generell, das hängt auch mit den Rahmenbedingungen zusammen.
Wenn man sich allerdings nicht kümmert dann wird sich da auch nicht
viel bewegen. Die Firmen sind das jedenfalls so gewöhnt.

>Unsere Zeit wird noch kommen! Die ungerechte Lohnpolitik
>(einerseits Lohnsteigerungen und Bonuszahlungen der inkompetenten
>Politiker und Manager - andererseits der "normale" Bürger, dessen
>Erhöhung nicht mal die Inflationsrate erreicht!) muss doch auch die
>bequemen Deutschen mal auf die Straße treiben, oder?
Träum weiter, aber du darfst gern den ersten Stein werfen.
Vielleicht bewirkt es ja etwas.

>Seht ihr eigentlich noch den Horizont vor lauter Gier???
Das steckt in jedem Menschen, besonders bei den Frauen, wenn es
um Unterhalt geht.

Mach dir man keine Hoffnung das Frauen in dieser Männerwelt
eine wirkliche Gleichberechtigung erhalten. Dazu hat die
Natur Schönheit, Hirn und Muskelmasse so verteilt das das
auch Sinn macht.

Warum können Frauen nicht schön und intelligent sein?
Dann wären es ja MÄNNER.

Autor: Ach, wie schön..... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hach, endlich wieder!
Schnell 'ne Tüte Chips aufgemacht, das Bier kaltgestellt, und der Abend 
ist gerettet!
Wenn mir mal langweilig sein sollte, schreibe ich auch einfach mal so 
einen Kommentar wie der Threadstarter, und warte genüsslich, was 
passiert...

Und wenn's mir dann noch nicht skuril genug ist, schaue ich 
Frauentausch. (Als guter Rat: wenn Ihr mal meint, daß Eure Probleme groß 
und schlimm sind, schaut mal ein paar Minuten Trash-TV, das bringt einen 
gut auf den Boden zurück....)



Und überhaupt - Techniker und Ingenieure, können die nicht sowieso alle 
das gleiche, machen das gleiche?



Prost!

Autor: Samson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich früh gelernt habe ist das es Stufungen gibt:

Hilfsarbeiter < Azubi < Geselle < Meister < Technicker < Ing. < BOSS

>>Das kann ich schon machen, das Zeug dazu hätte ich! Aber fachlich bin
>>ich jetzt schon auf dem Niveau und würde mich im Studium nur langweilen!

Das Habe ich auch gedacht bin gelernter Gelernter Energieelektronicker 
und wollte mir aufgrund meiner Ausbildung Grundlagen Elektrotechnik an 
der FH anrechnen lassen. Nach 4 Wochen hatten wir meine 3,5 Jahre 
Berufsschule durch.



Willst du mehr Geld dann werde der BOSS oder studiere.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>gelernter Gelernter Energieelektronicker
doppelt Gelernter?

Autor: Gast1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich eigentlich ganz nach troll an, bei dem Öffnungspost.

Wnen nicht, dann musst dem Chef vermitteln, dass du mehr verdient hast, 
weil du beispielsweise was weißt und kannst, was wichtig ist für die 
Tätigkeit oder du Qualifikationen besitzt die wichtig sind.
Machst du und der Ingenieur wirklich das gleiche? Also habt ihr die 
gleiche Position und die gleichen Aufgaben? Wenn ja, dann finde ich den 
Unterschied schon extrem, wenn nein, dann kann ein Unterschied durchaus 
gerechtfertigt sein. Hat er vielleicht zusätzliche Aufgaben oder 
zusätzliche Verantwortzung die du nicht hast?
Wenn ihr haargenau das gleiche macht, dann geh zum Chef und überzeug 
ihn, dass du auch mehr verdient hast. Vielleicht nicht gleich 
genausoviel, denn du musst mit berücksichtigen, dass das Studium des 
Ingenieurs ja eventuell im Gehalt honoriert wird, aber zumindest ein 
Gehalt welches in einer ähnlichen Region liegt.

Autor: ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast1 schrieb:
> Wenn ihr haargenau das gleiche macht

Nein, nein, er kann löten, der ING nicht. Werde morgen die AZUBIs 
mobilisieren und vergleichbare Gehälter fordern. Unsere AZUBIs können 
löten und bauen Protos.

???

Autor: Scherbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatten wir das Thema Ing. vs Techniker nicht schon in nem
anderen Thread durchgekaut ?
Problem ist, dass die (relativ schlechten) Moderatoren hier solchen 
geistigen Dünsch... durchgehen lassen und nicht gleich löschen
(am besten den ganzen Thread).
Ist einfach nur lächerlich und lässt das (kaum noch vorhandene)
Niveau des Forums gegen 0 gehen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.