mikrocontroller.net

Forum: Platinen Meine Ätzküvette wird schwarz und macht mich nervös


Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Leute,

ich hab da ein Problem mit meiner Ätzküvette.
Da das Teil schon länger stand hat sich unten auf dem Luftschlauch 
Kristalle gebildet. Hab die Küvette trotzdem schonmal eingeheizt und mit 
einem Holzkochlöffel versucht die Kristalle los zu werden, so das die 
Luftzirkulation wieder gegeben ist.
Als ich kurz nicht da war und dann wieder hinsah waren schon fast 40 
Grad erreicht. Ich nochmal mit dem Kochlöffel unterwegs und merkte das 
der Pünöppel am Ende wohl nicht richtig saß. rumgestochert und schon war 
er ab!
Schön doof, nu kam die Luft nur am Ende raus und nach kurzem auf die 
Temperatur schauen sah ich das beim Heizelement oberhalb meines 
Atzspiegels das Plexiglas schwarz war und am Heizelement auch, voller 
Panik hab ich also erstmal den Stecker gezogen.
Nu meine Frage: Sollte ich eine höhere Füllmenge haben (der Strich war 
eigentlich unter der Aätzflüssigkeit), kam das wegen der Luftzufuhr, wie 
bekomm ich den Pünöppel am Ende des Luftschlauchs wieder rauf und macht 
es was das das Plexiglas etwas versenkt ist?

Gruß
Andi

PS: der jetzt auf 3 belichteten Radioplatinen sitzt....wie lange halten 
sich belichtete Platinen, gibs da ne Zeit nachdem das geätzt werden muß? 
Wäre ja komisch wenn....

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was du da drin hast, ist holzkohle von deinem kochlöffel.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aluminium drinnen?

Naja die darf man nicht auf Dauer befuellt lassen. Der Luftschlauch ist 
sowieso recht windig und muss ab und zu mal getauscht werden, auch wenn 
man die Kuevette nach der Benuztung entleert.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. schrieb:
> Naja die darf man nicht auf Dauer befuellt lassen. Der Luftschlauch ist
blöööödsinn.
das haben dir auch schon mehrere leute hier gesagt. es steht nirgends, 
und es gibt zig gegenbeispiele.

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Holzkohle...naja, willst mich wohl verkohlen, oder?
Aber unten ist der Holzlöffel schon etwas dunkler!
Ich krieg nur den Schlauch mit dem Teil woran er festgemacht ist nicht 
raus.
Hab das Ätzgerät von Reichelt "Ätzgerät 1".
Naja, wenn das so gebaut ist wie die Proma Platinen beschichtet sind...
Habt ihr bedenken wegen der leichten verkokeln an dem 
Heizelemen/Küvettenwand?

Greets
Andi

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Das mit der Holzkohle...naja, willst mich wohl verkohlen, oder?
nö, das ist wirklich so.
dein ätzkristall is hydropil und entzieht der cellulose (papier, holz) 
ihr molekular gebundenes wasser - was bleibt, ist kohlenstoff und der 
ist schwarz.

> Ich krieg nur den Schlauch mit dem Teil woran er festgemacht ist nicht
> raus.
und da fällt dir nix ein?
mal spontan: nimm einen kabelkanal (wer den nicht zu hause hat, hat ganz 
andere probleme ^^) und bau dir an ein ende einen haken aus... 
heißkleber zum beispiel ^^

> Habt ihr bedenken wegen der leichten verkokeln an dem
> Heizelemen/Küvettenwand?
das dürfte nur eine größere ansammlung C sein. acrylglas wird nur 
schwarz, wenn man es direkt mit offener flamme bearbeitet. davor müssten 
aber auch schon bläschen zu sehen sein.

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch eine nette Art an Kohlenstoff zu kommen!
Hab wirklich keinen Kabelkanal da und auch keine Heißklebepistole, aber 
wenn ich morgen einen stärkeren Draht besorg und dann einen Haken forme 
müßte es ja zu schaffen sein.
Aus deiner Antwort entnehme ich das mein Heizelement mit 100W 
wahrscheinlich nicht heiß genug wird um das PVC-Zeugs was anhaben zu 
können, ich werd aber gleich mal den Tip mit der Flamme ausprobieren ;o)

Danke für die Antworten
Andi

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Auch eine nette Art an Kohlenstoff zu kommen!
^^
> wenn ich morgen einen stärkeren Draht besorg und dann einen Haken forme
> müßte es ja zu schaffen sein.
auch keine schlechte idee.

> Aus deiner Antwort entnehme ich das mein Heizelement mit 100W
> wahrscheinlich nicht heiß genug wird um das PVC-Zeugs was anhaben zu
zumindest nicht bei wasserkühlung.
> können, ich werd aber gleich mal den Tip mit der Flamme ausprobieren ;o)
http://de.wikipedia.org/wiki/Haftungsausschluss
=)

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hab heute morgen mal den Luftschlauch rausgeholt und mußte feststellen 
das der am Ende sehr abgebröselt ist.
Die schwarzen Befestigungsstrips für den Luftschlauch sind auch alles 
andere als säurebeständig g.
Schlauch etwas gekürzt und es ging ab in die Küvette!
Übrigens: Wenn man einen Putzeimer seinen Eisentragegriff beraubt so 
kann man damit fischen gehen und zusehen wie er in Sekunden eine schöne 
Rostpatina bekommt ;o)
(Gibt ja Menschen die ihre Autos schnell rosten lassen wollen)
Gruß
Andi

Autor: Chemikus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Übrigens: Wenn man einen Putzeimer seinen Eisentragegriff beraubt so
>kann man damit fischen gehen und zusehen wie er in Sekunden eine schöne
>Rostpatina bekommt

Das ist kein Rost, das ist Kupfer. Wenn du Eisen in eine 
Kupfersalzlösung (=gebrauchte Ätzlösung) tauchst, fällt Kupfer aus.

http://www.chemie-interaktiv.net/html_flash/ff_eis...

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt das ich kann damit meine Lösung wieder auffrischen?

Das Ätzergebnis gestern war etwas mau. Irgendwie bleibt an einigen 
Stellen noch was stehen und es sieht auch nicht so strahlend kupfern aus 
die Oberfläche hmmm

gruß
Andi

Autor: Andreas G. (beastyk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, seh schon das Eisen nimmt den Platz vom Kupfer ein (wahrscheinlich 
wegen der Wertigkeit, oder?)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.