mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Krankenkasse erhebt Zusatzbeitrag, wechseln?


Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das soll hier keine Politische Diskussion werden oder sowas in der 
Richtung.
Will nur eine Meinung von Leuten haben die da evtl. etwas mehr
Ahnung haben als ich.

Meine KK hat gerade einen Zusatzbeitrag von 8 Muffen im Monat 
angekündigt.
Nach kurzer Recherche sieht es wohl so aus als ob früher oder später 
alle Kassen diesen erheben werden.

Denkt ihr das trifft ein oder sollte ich vielleicht doch in Erwägung 
ziehen zu wechseln?

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbstverständlich wechseln. Nur so merken die daß es Gegenwind gibt. 
Wenn es jeder mitmacht, werden natürlich früher oder später alle den 
Zusatzbeitrag bringen.
Meine schrieb mir übrigens daß sie keinen Zusatzbeitrag erheben.

Autor: 1337 Speak (vollnoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja meine hat das letztes Jahr auch noch für 2010 behauptet.
BKK war das übrigens.....

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie lange das gilt haben sie nicht geschrieben. Wenn er doch kommt bin 
ich weg...

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollen das erst mal nachweisen und begründen das der Beitrag
gerechtfertigt ist.
Vorstandsgehälter und zu großzügige Beitragsverteilungen oder 
unwirtschaftliches Handeln sollten da kein Grund sein.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche KK ist das?
die AOK hatte mir letztes Jahr im Dezember extra mal angerufen um zu 
sagen, dass sie die Beiträge nicht erhöhen werden.
Ich bin ja mal gespannt ob sie das auch wirklich einhalten, eine 
mündliche Zusage bedeutet ja vorerst mal garnichts!

Autor: Hein G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na und?

Einfach nicht bezahlen, Punkt. Das Geld wird ja nicht vom Arbeitgeber 
abgeführt, sondern die schreiben Dir eine Rechnung. Wer das bezahlt ist 
selber schuld.

Erinnert sich noch jemand an die 20 DM Krankenhausnotopfer? Muß so Mitte 
der 90er gewesen sein. Die haben mich mehrfach angemahnt, aber nie was 
bekommen. Irgendwann habe die aufgegeben.

Ist doch pervers, dass von den 8 Euro ca. 3 Euro als Verwaltungsaufwand 
verloren gehen.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und du denkst dass sich die KK das gefallen lassen?
wir sind nicht mehr mitte der 90er, heute wird wegen 2,50€ ein 
Inkasounternehmen beauftrag das wiederrum zur Not auch einen 
Gerichtsvollzieher miteinbezieht!

Dann sind aus den 8€ schnell mal 80€ geworden! die du mit absolute 
Sicherheit bezahlen wirst! ....früher oder später

Autor: Hein G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst Du?

Ich bin da skeptisch. Zudem würde ich vom meiner KK eine plausible 
Begründung (offenlegung der Kalkulation) fordern und darauf hinweisen, 
dass ich ohnehin schon Höchstsatz zahle.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>heute wird wegen 2,50€ ein Inkasounternehmen beauftrag das
>wiederrum zur Not auch einen Gerichtsvollzieher miteinbezieht!

Hängt davon ab ob es ein gesetzliche Forderung ist.
Ansonsten müsste die KK erst einen Titel gerichtlich erwirken
bevor der GV zu seinem Recht kommt.

Autor: Hein G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durch Zufall gerade gefunden:

http://www.1a-krankenkassen.de/krankenkassen-aussc...

Also in die hkk oder die BKK ALP plus wechseln. Die sind Bundesweit 
geöffnet und zahlen sogar von 50/60 Euronen pro Jahr zurück. Zumindest 
im Moment noch.

Autor: R. H. (fuchsele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zu Inkasso wollte ich noch was sagen. Die Schufa trägt nur Forderungen 
ein, für die es einen Titel gibt. Aber es gibt zig Unternehmen, die jede 
Forderung eintragen. Wenn Du Pech hast, passiert Dir, was mir passiert 
ist.
War beim Zahnarzt. Seine Abrechnungsstelle nahm meine Rechnung nicht an, 
weil ich angeblich einen Eintrag hätte. Nachforschungen haben ergeben, 
dass ich bei InfoScore wegen eines angeblichen Abos im Internet nicht 
gezahlt hätte. Diese Forderung war unberechtigt und wurde von mir auch 
nie bezahlt. Kamen auch keine Mahnungen mehr.
Brauchst vielleicht irgendwann einen Kredit und hast solch einen 
Eintrag, kannst Probleme bekommen.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass ich bei InfoScore wegen eines angeblichen Abos im Internet nicht
>gezahlt hätte.

Bekommt man eingentlich keine Benachrichtigung wenn man bei Unternehmen 
wie InfoScore in der Kartei landet?
Soweit ich weiß muss jedes Unternehmen, das Daten über Dich speichert 
oder anlegt, Dir bescheid geben?
Ist das nicht mehr so?

Autor: R. H. (fuchsele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, es gab nie eine Benachrichtigung; da wären wir gleich dagegen 
vorgegangen. Beim Innenministerium in BW haben wir diese Praktiken 
bekannt gemacht. Außer viel Luft kam nichts dabei heraus. Alles mögliche 
sei im Gange, wie eine Gesetzesänderung. Das würde ja Arbeit bedeuten. 
Wir sollten uns jetzt noch an den Datenschützer wenden. Wahrscheinlich 
ginge das auch aus, wie's 'Hornberger Schießen'.

Autor: Thorsten ... (tms320)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist das nicht mehr so?

War nie so, die kämen aus den Kosten ja gar nicht mehr raus. Lediglich 
auf Nachfrage müssen die Informationen geben...

Übrigens ist es sehr empfehlenswert, von Zeit zu Zeit mal eine 
Eigenauskunft einzuholen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 
insbesondere Mobilfunkanbieter selten von sich aus der Schufa mitteilen, 
dass ein Mobilfunkvertrag erloschen ist.

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Krankenkasse ohne Zusatzbeiträge wäre denn empfehlenswert?

Kann jemand Tipps geben?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Lipinsky schrieb:

>Welche Krankenkasse ohne Zusatzbeiträge wäre denn
>empfehlenswert?

>Kann jemand Tipps geben?

Das ist fast gar nicht mehr wichtig.

Die Gespräche zur Kopfpauschale sind zur Zeit "in".

Autor: R. H. (fuchsele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
m.E. ist die Technikerkrankenkasse in Hamburg - Filialen in der ganzen 
BRD, meine in Augsburg - sehr zu empfehlen. Sie erheben nach 
verbindlicher Zusage keine Zusatzbeiträge, sind kooperativ und haben 
derzeit viele Beitritte. Geh einfach mal auf deren HP udn sieh' dirs an.

Matthias Lipinsky schrieb:
> ohne Zusatzbeiträge wäre denn empfehlenswert

Autor: R. H. (fuchsele)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir scheint, du hast ein großes Vertrauen in die FDP. 
Sozialverständnis?! Wir sind uns sehr sicher, dass die Kopfpausch nicht 
kommen wird.
Die Herrschaften der oberen Klasse mit großem Einkommen wären allemal 
wieder die Gewinner. Klientel der FDP! Deshalb auch dieser Vorstoß!
Die Staatskasse zahlt dann für die kleinen Einkommen den Rest drauf - 
von welchem Geld? - natürlich von den Steuereinnahmen auch aus den 
kleinen Einkommen. Die nachfolgende Generation freut sich dann über den 
Schuldenberg! Das ist aber ein Thema für ein anderes Forum.


Wilhelm Ferkes schrieb:
> Die Gespräche zur Kopfpauschale sind zur Zeit "in".

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.