mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannung zu Widerstand "transformieren"


Autor: Charly Fox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe folgendes Problem:

Ich möchte zwei Schaltungen miteinander verbinden. Je nach Zustand gibt 
die erste Schaltung ein Ausgangssignal zwischen 0V und 10V ab.
Die Zweite Schaltung ist so konzipiert, dass ein Poti 1kOhm 
angeschlossen werden kann. Anstelle des Poti möchte ich aber die 
proportionale Spannung nutzen.

Kurz gesagt:
Proportional zur angelegten Spannung soll ein Widerstand erzeugt werden.

Überlege schon die über eine Woche und Google brachte mir auch noch 
keine vernünftige Lösung. Optokopler sind nicht linear genug. 
Elektrische Potentiometer funktionieren nur mit +/- Impulsen.

Vieleicht hat jemand eine Idee.

Vielen Dank
Charly Fox

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also einen spannungsgesteuerten Widerstand suchst du, da musst du mal in 
die FET-Ecke schaun.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charly Fox schrieb:
> Die Zweite Schaltung ist so konzipiert, dass ein Poti 1kOhm
> angeschlossen werden kann.

Wie erfolgt die Auswertung der Potistellung? Als Spannungswert?
Wenn ja, die 0-10V über einen angepassten Spannungsteiler anschließen.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über das Poti wird aber auch nur eine Spannung eingestellt.
Vielleicht kannst du mit deinem 0-10V Signal auch direkt auf den 
Poti-Eingang gehen?

Autor: Tec Nologic (tecnologic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

ich verstehe dein Problem nicht ganz, wenn du an deinem Poti eine 
konstante Spannung anlegst hast du am Abgriff eine Spannung proportional 
zum eingestelten Widerstandswert.

und sonst must du den guten URI bemühen. U = R * I das heißt wenn du 
einen konstanten Strom durch einen Widerstand jagst ist U ~ R.

und zu konstant Stromquellen findest du im Netz genug auch hier im Forum

MfG Tec

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du das Innenleben bzw. den Schaltplan der Schaltung, in der das 
Poti ersetzt werden soll?

Autor: Charly Fox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die zweite Schaltung ist wie ein Gameport am Computer aufgebaut 
(Versorgungspannung, Masse, X-Achse) aber da kann ich ja nicht mit 10V 
reinhauen, dader Recner ja seine eigene Spannung hat.

Autor: Charly Fox (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier hab ich mal eine Zeichnung gemacht.

Der IC in Schaltung 1 ist ein TLV274IN Operationsverstärker mit 
Ausgangsspannung 0-10V

Der IC in Schaltung 2 ist ein BU0836 an den normal ein Poti 
angeschlossen wird.

Hab noch eine Idee:
Wenn ich das Ausgangssignal auf 0-5V reduziere. Kann ich dann die 
Anschlüsse einfach verbinden oder brennt dann der IC in Schaltung 2 
durch.

Autor: Charly Fox (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier nochmal die Datei,
hat eben anscheinend nicht funktioniert

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der IC in Schaltung 2 ist ein BU0836 an den normal ein Poti
> angeschlossen wird.
Dann reicht ein Spannungsteiler aus:
> Wenn ich das Ausgangssignal auf 0-5V reduziere. Kann ich dann die
> Anschlüsse einfach verbinden
Ja.
> oder brennt dann der IC in Schaltung 2 durch.
Sollte er nicht, denn du bist ja noch im Messbereich 0...5V

Autor: Charly Fox (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde es morgen mal ausprobieren.

Vielen Dank an alle
Gruß
Charly Fox

Autor: mh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem MCP 4151 (=digitales Poti) kannst du den absoluten 
Widerstandswert einstellen. Erhältlich bei Reichelt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.