mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe bei Reparatur eines Staubsaugers


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for A.jpg
    A.jpg
    177 KB, 1869 Downloads
  • preview image for B.jpg
    B.jpg
    137 KB, 1532 Downloads
  • preview image for C.jpg
    C.jpg
    278 KB, 1658 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nachdem ich unseren Mielestaubsauger als Baustaubsauger vergewaltigt 
habe (Beutel explodiert) macht er sehr merkwürdige Geräusche ( Sehr 
unangenehm).
Ich habe alle Filter gewechselt innen alles gereinigt ausgeblasen und 
ausgesaugt. Trotzden ist wie ein lautes Pfeifen beim laufen zu hören, 
auch ohne Filter,Beutel und Saugrohr. Eigentlich wollte ich den Motor 
herausbauen aber durch das lösen von 4 Schrauben habe ich das Gehäuse 
nicht abbekommen. Hat hier jemand ein Tip wie ich das Gehäuse dazu 
bewegen kann, mir den Inhalt frei zu geben. Oder weiß einer von euch 
woher das Turboähnliche pfeifen herkommt.


( Im Bild sind mit roten Pfeilen die Schrauben markiert)

Autor: Gast 57 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Geräusche kommen vermutlich vom ins Motorlager oder
in die Turbine eingedrungenen Staubteilchen, vulgo Sandkörnern,
oder Minikieseln oder ähnlichem.

Vielleicht ist das Gehäuse auch irgendwie zusammengeclipst?

Der Miele-Kundendienst ist, soweit ich weiß über einen 0800-
Telefonnummer zu erreichen. Vielleicht können die Leute mit einem
Tip weiterhelfen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In jedem Fall ein baldiger Totalschaden.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblicherweise haben solche Staubsauger Räder an den Seiten, die weitere 
Schrauben verbergen (können). Da musste mal die "Radl'n" (mit Gefühl) 
abhebeln ...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Oder weiß einer von euch woher das Turboähnliche pfeifen herkommt.

Klar, Motorschaden, Sand in den Lagern. Die billigen Hausstaubsauger 
sind dermassener Ramsch, die kühlen den Motor in dem die ganze Luft dort 
durchgeblasen wird. Sonst könnte der Motor auch nicht gnadenlose 2kW 
verheizen von denen nur wenige hundert Watt als Saugleistung an der Düse 
ankommen. Manche Staubsauger haben noch extra Verheizwiderstände drin, 
damit sie die aufgedruckte Kilowattleistung überhaupt erreichen. Dafür 
stirbt so ein Motor sofort, wenn Wasser oder eben ungefilterter Staub 
hindurchgeht.

Du brauchst mindestens einen neuen Motor, also einen defekten 
Staubsauger von eBay. Vielleicht ist es dann einfacher, den eBay-Sauger 
wieder herzurichten mit den Teilen aus deinem Sauger.

Für den Bau brauchst du aber einen richtigen Sauger, meist so fahrbare 
Tonnen, und bei denen sollte man auch auf die Beutelpreise gucken, die 
hauen einen ähnlich aus den Latschen, wie bei Hausstaubsaugern oder eben 
Tintenpatronen von Tintendruckern.

Sauger ohne Beutel sind leider nicht unbedingt besser, ich muss meinen 
nun mehrmals ausleeren, und die Restfilter doch noch jede Woche 
auswaschen. Immerhin kostetet er nur 1 EUR :-)

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Tonnensauger haben einen Filter(ähnlich dem Luftfilter beim Auto)
und benötigen kein Filterpapier. Obi hat ganz brauchbare und geben
5 Jahre Garantie.

Autor: Udo R. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Einige Tonnensauger haben einen Filter(ähnlich dem Luftfilter beim Auto)
> und benötigen kein Filterpapier

Klar, und damit hast Du den MAK Wert für Feinstaub dann um Faktor 100 
überschritten, aber solange nur Du in der Bude arbeitest ist das egal, 
ist wie 2 Schachteln Zigaretten pro Tag (zusätzlich falls Du eh 
rauchst).

Es ist wie überall.
1. man braucht das richtige Werkzeug für die entsprechende Aufgabe
2. Billigramsch ist genau das billig.

Wobei allerdings Miele kein Billigramsch ist, aber eine Haushaltssauger 
ist kein Industriesauger.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das Pfeifen kommt vermutlich von Staub in einem Kugellager, eventuell 
auch von den Kohlebürsten am Kollektor. Also erst einmal Kohlebürsten 
reinigen. Wenn's immer noch pfeift, ist es das Lager. Manchmal kann man 
sehen,  dass es duch die Hitze angelufen ist. Eventuell lässt sich das 
austauschen. Ich hatte vor enige Jahren mal einen Progress-Sauger (ca. 
40 Jahre alt) mit dem gleichen Symptom. Gleichzeitig roch es brenzlig. 
Ursache war hier ein heissgelaufenes Kugellager, dass ich 
glücklicherweise im Eisenwarenhandel nachkaufen konnte für einen 
1-stelliger DM-Betrag (Es war ein Markenprodukt von SKF, der Motor noch 
von Siemens). Seidem läuft der Sauger immer noch perfekt.
Ob die heutigen Geräte immer noch so servicefreundlich sind, wage ich 
aber zu bezweifeln.

Wichtig: Beim Einpressen des neuen Lagers vorsichtig vorgehen, sonst ist 
es gleich wieder defekt. Axiale Kräfte, die die beiden Lagerringe 
gegeneinander verschieben, müssen vermieden werden.

Gruss
Mike

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
>> Oder weiß einer von euch woher das Turboähnliche pfeifen herkommt.
>
> Die billigen Hausstaubsauger
> sind dermassener Ramsch, die kühlen den Motor in dem die ganze Luft dort
> durchgeblasen wird.


Ich kann mich nicht erinnern das ich Ramsch gekauft hätte. Ich dachte 
immer Miele wäre kein Ramsch.
Und ihr meint der Motor wäre in Arsch.... da muß ich das Ding unbedingt 
aufbekommen. Ja das Gehäuse ist zugeklips aber man weiß nicht so recht 
wie und wo. Wenn da was wegbricht wars das :-(

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In sachen Lager aufziehen habe ich so meine Erfahrungen gemacht.Ich hab 
nur das prob das ich das gehäuse nicht aufbekomme.

Autor: Tobias (ehemaliger Miele-Azubi) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Miele ist auch kein Ramsch, aber die Miele-Staubsauger sind halt nur für 
Hausstaub und ähnliches konziepiert. Nicht für Bauschutt. Im Prinzip hat 
ja auch nicht der Staubsauger direkt aufgegeben sondern der STAUBbeutel 
(nicht SCHUTTbeutel) ;-)
Ich jedenfalls hab Mitleid mit dem doch noch recht neu aussehenden 
Staubsauger.

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe gerade mal in unsere Ersatzteildatenbank geschaut.
Da sind insgesamt 8 Schrauben aufgeführt.
Dummerweise sind die nicht alle in den Explosionszeichnungen 
dargestellt.
Versuch mal die kleine Blende zwischen den beiden Schaltern 
abzubekommen.
Vielleicht sitzen da noch Schrauben drunter.
Ansonsten würde ich sagen, dass das nur geklipst ist.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt auch die Stückliste gefunden.
Abgesehen von den Schrauben für die Rollen, sind da 12 Stück aufgeführt.
Allerdings geht daraus nicht hervor wo die sitzen.
Ich würde aber mal vermuten unter der kleinen silbernen Blende und unter 
den Tasten.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich kann mich nicht erinnern das ich Ramsch gekauft hätte.
> Ich dachte immer Miele wäre kein Ramsch.

Bau ihn mal auseinander (ich weiss, gerade das ist dein Problem),
und bau einen vergleichbar alten Siemens-Staubsauger auseinander.

Du wirst feststellen, daß beide sehr ähnlich aufgebaut sind.

Nur der Miele ist halt unverschämt viel teurer.


Baust du hingegen einen billigen chinesischen Baustaubsauger
auseinander: Dauerfilter, getrennte Luftwege für Motorkühlung
und Abluft, manchmal sogar so klug gebaut, daß man den Schlauch
auch zum pusten anbauen kann.

Autor: staubsauger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An den Seiten eines SS ist meist eine Leiste aus Weichplastik verbaut 
(Rammschutz für Möbel), da sitzen oft Schrauben oder Klammern drunter.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert Knipp schrieb:
> Habe jetzt auch die Stückliste gefunden.
> Abgesehen von den Schrauben für die Rollen, sind da 12 Stück aufgeführt.
> Allerdings geht daraus nicht hervor wo die sitzen.
> Ich würde aber mal vermuten unter der kleinen silbernen Blende und unter
> den Tasten.

Kannst du mir die Stückliste bitte zukommenlassen???

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten:-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario, manche würden sich auch über ein Foto freuen,
wo Du die Schrauben gefunden hast.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Mario, manche würden sich auch über ein Foto freuen,
> wo Du die Schrauben gefunden hast.

Hallo Bild oben rote Pfeile :-)

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Schrauben sitzen wahrscheinlich in tiefen Löchern auf der 
Unterseite.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder unter den Schaltern (wäre bei Siemens so) die man irgendwie
ausclipsen kann.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Miele-Händler nicht um die Ecke ist: Dann schau mal dort sind 
schöne Bilder: http://www.kunnig-elektro.de/reparatur/

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter L. (peterl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal bei hochgeklappter Klappe im schmalen Schlitz dahinter unter 
einer Filzabdeckung, da müssten 2 sein, dann kannst du den Schalter 
rausnehmen.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew Taylor
Meine Hochachtung, das ist ja jetzt mal eine wirkliche gute Hilfe
für den TS. Schade das das hier nicht die Regel ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.