mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATTiny13 lässt über ISP PC abstürzen - Wie das?


Autor: gadgaet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mir ist etwas ziemlich seltsames passiert. Wollte einen ATTiny13 
programmieren und steckte ihn probeweise in mein Pollin-Eval-Board 
(2.01). Wenn ich das Board mit Strom versorge (12VDC, Steckernetzteil) 
und es an den PC anschließe (ich verwende eine PCI-RS232-Karte), stürzt 
mein PC (Vista 32 Bit) ab und lässt sich auch nicht mehr hochfahren, 
solange das Board angeschlossen ist. Noch vor dem Bootscreen erscheint 
dann der Bluescreen. Da der ATTiny schon länger rumliegt, habe ich 
leider keine Ahnung, was da drauf ist.

Nun frage ich mich: Wie kann das sein? Ein anderer ATTiny13 lässt sich 
auf dem selben Board problemlos programmieren...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzschluss?

Autor: gadgaet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, nichts dergleichen ist feststellbar... Wäre auch irgendwie 
seltsam, weil ich mir sicher bin, dass er sich einmal programmieren hat 
lassen.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal die Stromversorgung der Platine in Verdacht ziehen.
Probier es mal mit einem 9V Block.
Die Platine hat auch nur die Verbindung zum PC und ist sonst nirgends 
angeschlossen?

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich entsinne mich auch noch, dass irgendwo in der Gebrauchsanleitung vom 
Pollin Board geschrieben wird, man solle ein 9V-Wechselspannungsnetzteil 
verwenden.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann ein Wechselspannungs- oder ein Gleichspannungsnetzteil 
benutzen. Geht beides.

12 VDC ist schon stramm, wenn die Schaltung rel. viel Strom aufnimmt. Es 
müssen dann 7V verbraten werden und auf dem Festspannungsregler ist 
seitens Pollin-Design kein Kühlkörper vorgesehen.

Lt. Datenblatt max. erlaubte Stromaufnahme ca. 250 mA.
Pw = (Ue-Ua) * I
(12-5)V * 0,25A = 1,75W

7805 im TO-220 Gehäuse (Beispiel KA7805 von Fairchild):
# RThetaJA (Junction to Air) 65°C/W
# Operating Temp. Range: 0..+125°C

delta T = Pw * RThetaJA = 1,75 W * 65 °C/W = 113,75 °C

D.h. Diese Schaltung wäre bis max. 11,25 °C Umgebungstemperatur im 
Rahmen der Spezifikation :)

Ich habe schon 12V mit dem Pollinboard benutzt und eine fette 
7-Segment-Anzeige... Am Festspannungsregler habe ich mir die Finger 
verbrannt. Im Moment habe ich einen aufsteckbaren Kühlkörper aus einem 
geschlachteten Mainboard drauf.

Und wenn man mit 8V (mein Standardwert derzeit) statt 12V arbeitet, ist 
delta T bei 250 mA nur noch 48,75 °C

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder du hast ein Schaltnetzteil welches Querströme über die 
Schnittstelle zu deinem PC laufen lässt. Das mag dein Rechner dann 
nicht...

oder:

Liegts ganz einfach an deim "tollen" Betriebssystem das nicht mit damit 
klar kommt das was an der RS232 hängt solange er bootet. Hab schon 
gehört das Windows alles als PC-Maus interpretiert was Daten auf die 
RS232 schickt... Vlt spinnt der Rechner dadurch?!

Also erstmal anderes Netzteil (am besten so ein altes mit echtem Trafo 
drin) und wenn das nicht geht mal n anderes OS testen (zB. Ubuntu Live 
CD mal booten ob das geht)

Autor: gadgaet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Netzteil liegts sicher nicht. Ein 9V-Block erzeugt den selben Effekt 
und außerdem geht ja ein anderer ATTiny13 auf dem Board mit dem selben 
Netzteil. Am 7805 kanns auch nicht liegen, warm wird er nicht und es 
hängt auch nur der ATTiny dran (wenn man von dem MAX232 mal absieht).
@Ich: Der PC ist ja auch im laufenden Betrieb abgestürzt, die 
Interpretation als Mauseingabe fällt also (sage ich einfach mal) weg.

Interessanterweise ging es jetzt mit einem USB-zu-RS232-Adapter... Habe 
den ATTiny "geleert", nun funktioniert die Verbindung auch über die 
PCI-Karte. Demnach muss es am Programm gelegen haben.

Ich habe echt keine Ahnung, wie ein ATTiny13 sowas schaffen kann...

Autor: I.c.h (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gadgaet schrieb:
> Interessanterweise ging es jetzt mit einem USB-zu-RS232-Adapter... Habe
> den ATTiny "geleert", nun funktioniert die Verbindung auch über die
> PCI-Karte. Demnach muss es am Programm gelegen haben.

Das hört sich echt komisch an!

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das nenne ich mal einen wirklich effizient programmierten Virus. Nur die 
Verbreitungsroutine scheint nicht mehr in den Tiny gepasst zu haben.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich war im Tiny noch ein altes Programm, das auf den ISP-Pins 
Signale erzeugt hat. Und dadurch wurde dann die Schnittstelle so mit 
Datenmüll überflutet, dass es den ganzen PC beschäftigte.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
blödsinn

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> blödsinn

Das wuerde ich so nicht sagen. Ich kann meinen Rechner mit Hilfe eines 
USB-Serial-Wandlers (Prolific Chip, Treiber Ver. 3.3.2.105) 
reproduzierbar zum Absturz (Bluescreen) bringen, indem ich einen 
Status-Pin mit >25Hz toggle.

Bei spaeteren Treiberversionen ist das Problem wohl behoben, diese 
arbeiten aber nur mit Chips einer neueren Generation.


Volker

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch blödsinn.
unmittelbar zu beginn des bootvorgangs sind solche grottenschlechten 
treiber noch nicht geladen.
und auch wenn man mit 1MBit über die uart fährt, wird ein rechner nicht 
ausgelastet. die daten laufen in den fifo, laufen aus dem fifo... keiner 
kümmert sich darum.

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> auch blödsinn.
> unmittelbar zu beginn des bootvorgangs sind solche grottenschlechten
> treiber noch nicht geladen.

Das ist richtig, funktioniert natuerlich nur wenn Windows den Treiber 
schon geladen hat.


> und auch wenn man mit 1MBit über die uart fährt, wird ein rechner nicht
> ausgelastet. die daten laufen in den fifo, laufen aus dem fifo... keiner
> kümmert sich darum.

Ohne Treiber ja... Wenn der aber auch noch puffert, kann es da durchaus 
Ueberlaeufe geben, die bei schlechten Treibern eben zum Absturz fuehren 
koennen.


Volker

Autor: gadgaet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann sein, dass ich den Tiny mal programmiert hatte, einen Pin 
ständig zu Togglen (um verfuste AVRs wiederzubeleben). Könnte es damit 
zusammenhängen?

Autor: Volker Schulz (volkerschulz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gadgaet schrieb:
> Könnte es damit
> zusammenhängen?

Wie gesagt, sowas darf eigentlich nicht passieren, kann es aber. 
Google doch mal nach der Bezeichnung Deiner PCI-RS232-Karte und schau 
nach, was andere Leute an Problemen zu berichten haben.

Wenn ich nach meinem Wandler in Verbindung mit "Blue Screen" google, 
bekomme ich jedenfalls eine ganze Menge Ergebnisse. ;)


Volker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.