mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Gleichstrommotor vor und zurück laufen lassen


Autor: Slicer.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Leute!!!

ich bin neu und will eine Schaltung bauen bei der ein Motor mit Hilfe 
von 2 Tastern entweder vor oder zurück läuft.
Reicht es wenn ich PortD als eingang und PortB als Ausgang def.? Wenn 
nicht wie muss das Programm dann aussehen?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich kenne kein Motor der ein Port hat? Die meisten gleichstrommotoren 
haben nur eine + und - anschluss. Da braucht du nur noch 2 Relays und 
schon kannst du mit dem Taster vor und zurück steuern.

Autor: Gast 2 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nix PortB PortC. Was du brauchst ist ein 2-fach Umschalter. Siehe Bild.

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube Du muß uns deine Gedankengänge schreiben.
Nur Wahrsager können aus Glaskugeln lesen.
Welcher µC
Was für ein Motor (Strom Spannung) u.s.w.

Autor: Slicer.0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das soll ein Gleichstrommotor sein der ein Auto antreibt. Wenn das Auto 
gegen eine Wand fährt, fährt es in die andere Richtung weiter. Wenn es 
auf eine Andere Wand fährt, fährt es wieder in die andere Richtung. 
Deshalb ist ein 2 Fach umschalter unpraktisch. Am liebsten würde ich die 
Schaltung mit einem ATMega 168 machen. Die Spannung ist bei 7,7 V. Ich 
habe mir überlegt 3 Eingänge zu machen. Ein Eingang für die Aktivierung 
des Motors(Schalter1)und zwei Eingänge für die Micro Schalter, die vorne 
und hinten am Auto angebracht sind und die Richtung bestimmen.
Dann noch zwei Ausgänge. Der eine ist für die Betriebnahme des Motors 
zuständig und der andere für den Richtungswechsel. Das Platinenschaubild 
ist kein Problem. Nur das Programm…

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Deshalb ist ein 2 Fach umschalter unpraktisch.

Du Held.

Du wirst schon nehmeen müssen, was das Problem löst, und nicht nehmen 
können, was dir hübsch erscheint.

Einen 7.7V Motor von einem ATMega aus vor-/rückwärts anzusteuern macht 
man mit sogenannten Vollbrücken.

Dafür gibt es ICVs, die musst du nur kaufen so wie den ATMega auch. Je 
nach Stromausnehme des Motor und verfügbarer Versorgungsspannung tun es

Vollbrücken: BA6208/6209/6218/6219/6229/6283/6285-6288/6417/6418/6920 
BD622x (Rohm), TLE420x, TLE6209R (Infineon), TCA3727/4727 (Philips), 
BTS780 (30A Siemens), VNH3SP30 (30A ST) TMC32NP2 (Trinamic) si9986 (1A 
SO8 Vishay)

Die Taster sollten an Eingänge des ATMega, die Vollbrücke kommt an 
Ausgänge. Das Programm wirst du schrieben müssen.

Vor längerer Zeit hat man solche Autos mit Relais aufgebaut, so schwer 
ist die Aufgabenstellung also nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.