mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leds im Fahrzeugmit PWM betreiben. Kfz Einsatz von TLE 4241


Autor: pcb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte in meinem Fahrzeug 2 Superflux Leds betreiben.
Es wird einen µC geben, den ich mit dieser Schaltung versorgen werde:
http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23
Meine 2 LEDs werden mit einem Strom von max 100 mA beirieben.
Diese LEDs möchte ich getrennt über PWM dimmen können.
Für diese Zwecke habe ich schon
TLE 4241 GM besorgt.

http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/15...

Es steht ja auf der Infineonseite, dass dies ein Automotive-IC wäre.

Meine Frage nun: kann ich die LEDs direkt von den unsauberen 12V des 
Fahrzeuges betreiben, oder sollte ich sie an den 5V des µC Betreiben?
Im 2. Fall wäre das nicht so schön, da mein MC33269D-5.0 max 800 mA 
liefern kann, und bei 300 mA schon merklich warm wird (habe zwar noch 
nicht ausprobiert, aber 7805 wäre das bestimmt)
Wenn man die LEDs samt Treiber direkt an 12V (anstatt 5 V) betreiben 
könnte und eine Schutzschaltung brauchte, wie würde sie aussehen?

Desweiteren bin ich mir überhaupt nicht sicher wie viel Strom dieses IC 
bei 5V Eingangsspannung max liefern kann.


Vielen Dank!

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würd dir für die Leds jeweils eine Konstantstromquelle empfehlen, 
dann sind die Spannungsschwankungen nicht so dramatisch.
Heißt aber nicht, dass nicht eine Eingangsschutzbeschaltung rein sollte, 
da Spitzenspannungen von 100 Volt im Auto nicht selten sind.

Autor: pcb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.
>Ich würd dir für die Leds jeweils eine Konstantstromquelle empfehlen,

Der TLE 4241 GM Baustein ist ja so eine Konstantstromquelle

>Heißt aber nicht, dass nicht eine Eingangsschutzbeschaltung rein sollte,
>da Spitzenspannungen von 100 Volt im Auto nicht selten sind.

Du sagst es. Aber welche?

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding hält maximal 45 Volt eingangsseitig aus, ist also ähnlich 
empfindlich wie ein 7805 z.B.
Also sollte die Schaltung aus deinem ersten Link genügen, um die 
Konstantstromquelle zu schützen.

Autor: pcb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke.
Ich werde also die Schutzschaltung aus 1. Post nachbauen und davon dann 
ein 7805 für den µC, und die Treiber IC für LEDs versorgen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.