mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Barabhebung in USA ab 01.04 stark eingeschränkt


Autor: Der Hotte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir blieb die Spucke weg als ich das gelesen habe. Ab 01.04.10 muss man 
für jede popelige Barabhebung nen Wisch ausfüllen, Frist 7 Tage. Zwar 
steht wie immer "unter Vorbehalt" drin, aber soeine Massnahme dürfte 
nicht gerade vertrauensfördern sein !
Bis jetzt hat nur Griechenland eine ähnliche Regelung !

Wenn wir soeine Regelung auch in Deutschland sehen, dann bin ich der 
erste der sein Konto leerräumt !!!

http://www.mmnews.de/index.php/201002245010/MM-New...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dürfte primär Barabhebungen in einem von Geldautomaten nicht 
abgedeckten Volumen betreffen, also alles, was eben nicht mehr "popelig" 
ist.

Ansonsten hätte ein Geldautomat mit Voranmeldepflicht ja auch irgendwie 
was drolliges.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> Ansonsten hätte ein Geldautomat mit Voranmeldepflicht ja auch irgendwie
> was drolliges.

Den Amis traue ich alles zu...

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Diese Maßnahme betrifft nicht nur große Summen, sondern auch kleinere
>>Beträge gibts nur noch in bar, wer voher fristgerecht das "Abhebeformular"
>> ausgefüllt hat


Ob der Bankenrun von 2008 tatsächlich der Grund ist?
wahrscheinlicher ist, dass man vesucht das in Verruf geratenen 
Plastikgeld zu stärken. Vor einiger Zeit hieß es die Ciygroup habe 
Probleme mit faulen Plastigeld welches immer stärker belastet würde...


das gute alte Kopfkissen ird wohl bald wieder Konjuktur haben und 
Barzahlungen ohne Bankverkehr. Recht so die haben eh schon zuviel Macht 
und überall ihre Finger drin.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

>Den Amis traue ich alles zu...

Da muß man ja auch nicht unbedingt hin, wenn man nicht gerade gezwungen 
wird... :-)

Winfried J. schrieb:

>das gute alte Kopfkissen ird wohl bald wieder Konjuktur haben

Da hätte man ja zur Zeit auch kaum wirkliche Nachteile...

Autor: Ko Kok (kokok)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, das ist der geregelte und überwachte Geldfluss. Die Banken haben 
das Geld unter Kontrolle (mehr oder weniger erfunden) und wollen 
natürlich alles über deren "Produkt" wissen, da sie ohne keine 
Existenzberechtigung haben. Tja, Überwachung pur für das arme Papier 
....

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht nur das Kopfkissen auch der Tauschhandel und Handschlaggeschäft 
kommen so bald wieder zu verdienten Ehren eigentlich ist das das 
eingeständni der Finanzwirtschaft vor dem kollaps zu stehen.

Im Heiligen Land des Mammon wirg dieser unter Artenschutz gestellt weil 
vom Aussterben bedroht? Ein Schelm der dabei weiter denkt. ;-D))

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die haben schlicht Angst davor, dass wenn die nächste Krise, die 
Geschäftsimmobilienpleite, zuschlägt, die Existenz der Bank durch 
Hamsterabhebungen gefährdet wird. Ist nur clever. Ist doch ein 
Unternehmen und nicht die Wohlfahrt. Passt also.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, wenn sie sonst ehrlich wären, würde ich dir voll zustimmen...

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Tine
Wohl kaum,

 den Geld basiert auf dem Vertauen in dessen Wertstabilität, welche 
gerade derzeit durch anhaltende Niedrigzinspolitik massiv gefährdet 
wird.
Es ist nur eine Frage von kurzer Zeit bis die hyperinflation infolge 
einer Deflation zuschlägt und genau davor zittert die amerikanische 
Bankwirtschaft.

Sie hat kein Regulativ mehr zur Verfügugn. Bei sinkender 
Realwertschöpfung in der gesamten Westlichen Welt explodiert wegen der 
vorangegangen Spekulationsblasen und der deswegen (nicht)notwendiegen 
Bankenrettungsvesuche die zirkullierende ungedeckte Geldmenge. Die 
Flucht in Sachwerte ist zwingend geboten, bedarf aber entsprechender 
Mittel. Genau der Hahn wird jetzt mt dieser Maßnahme für Ottonormal 
gedrosselt. Was aber keinesfalls das Vertrauen in die Banken stärken 
kann. Hier braut sich nun nach dem bevorstehneden Ende der 
millitärischen Vormacht der USA ein ebensolches daf dem Finansektor an.

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zuztrauen ist ihnen auch, dass sie einen neuen Rabzug am Eigentum des 
Kleinen Mannes einfädeln, um sich zu sanieren. Das jedoch ändert nichts 
an den sich verschärfenden Disproportionen zwichen Verfügbaren Waren, 
zirkulierender Geldmenge und deren Verteilung. Eher werden diese durch 
die anstehenden Interventionen noch Verschäft werden.

guts Nächtle

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich doch vernünftig an. So kann man die Pappe der Kunden
besser schützen. Ich möchte nämlich nicht, das ein pfiffiger Hacker
auf mein Konto Zugriff erhält und dann unwiederbringlich und
unverfolgbar mein Geld im Ausland klaut. Ich wollte schon
mal eine Zugriffsbeschränkung auf meine Region wo ich mich
gewöhnlich aufhalte einrichten was aber nicht möglich sei.
Na ja, die Zeit wird es zeigen ob das Geld sicher ist und bleibt.
Bei den Automaten passe ich jedenfalls auf, ob die Geräte
irgendwie Augenscheinlich manipuliert sind. Toi,toi,toi.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.