mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Externer Oszillator funktioniert nicht


Autor: Manax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leutz

Mit dem im Anhang geposteten Schaltplan habe ich so meine Probleme.
Das programm hat funktioniert bis ich von internem( 8 MHZ ) auf externen 
Quarz
"Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms"
umgeschaltet habe.

Seitdem geht gar nichts mehr. Als Kondensatoren hab ich 2* 22pF 
Keramisch benutzt ( Polung ist ja egal oder? ). Als Oszillator hab ich 
ein 20MHZ Quartz benutzt. Die Spannungsversorgung ist 5,2 Volt.

Wiederbeleben kann ich leider nicht ( AVR ISP ).
Woran liegt es, dass ich keine Verbindung per Programmer mehr aufbauen 
kann ?

mfg Manax

Autor: Manax (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hoppla den Schaltplan vergessen

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst es doch selber.
Ext Crystal Oszillator. Das ist kein Quarz, sondern ein 
Quarz-Oszillator.
Also einen 1MHz-Takt an den Oszillator-Eingang und Fuses richtig setzen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Manax (Gast)

>Das programm hat funktioniert bis ich von internem( 8 MHZ ) auf externen
>Quarz
>"Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms"
>umgeschaltet habe.

Flascher Fehler. Diese EInstellung ist für einen externen 
QuarzOSZILLATOR, welcher selber eine Takt generiert.

Was du aber wolltest ist ein External Crystal.

>Seitdem geht gar nichts mehr. Als Kondensatoren hab ich 2* 22pF
>Keramisch benutzt ( Polung ist ja egal oder? ). Als Oszillator hab ich
>ein 20MHZ Quartz benutzt.

Bitte nicht die Begriffe Ozillator und Quarz durcheinanderwerfen!!!

> Die Spannungsversorgung ist 5,2 Volt.

>Wiederbeleben kann ich leider nicht ( AVR ISP ).

Kann man, siehe hier.

http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR_Fuses#...

>Woran liegt es, dass ich keine Verbindung per Programmer mehr aufbauen
>kann ?

Du hast die falsche Takteinstellung gemacht.

MfG
Falk

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt zum attiny2313 (Tabelle 2 'device clocking select' und 
Tabelle 5 'start-up times for the crystal oscillator clock selection') 
gibts kein

> Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms"

Ich nehme an, dass das eine GUI-Einstellung in irgendeiner 
Entwicklungsumgebung ist. Also musst Du erst mal rausfinden, was die GUI 
daraus gemacht hat.

Sofern 'Crystal Osc.' für 'external clock' (CKSEL3:0 = '0000') steht, 
dann brauchst Du jetzt eine extrene Taktquelle - von einem Oszillator 
oder vom Programmieradapter (diverse bieten aus genau diesem Grund einen 
extra Taktausgang :-) oder eben einen extra µC auf ein Steckbrett 
basteln und den einen pin toggeln lassen.

HTH

--
GUIs können manchmal ziemlich unpräzise sein..

Autor: Manax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Hilfe jetzt weiß ich schonmal das es nicht richtig ist ^^

Leider weiß ich immer noch nicht was ich denn jetzt einstellen muss


Also mit einem Standardquarz 20.00MHZ und einer langsam steigenden 
Spannung (paar Elkos müssen erst laden) Brauch ich schonmal ne lange 
"Vorglühzeit" 65ms

1)  Ext. Clock; Start-up time: 14 CK + 65  ms
2)  Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms

Welche der beiden Auswahlmöglichkeiten ist denn jetzt die richtige ?


mfg Manax

Autor: g457 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 1)  Ext. Clock; Start-up time: 14 CK + 65  ms
> 2)  Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms
>
> Welche der beiden Auswahlmöglichkeiten ist denn jetzt die richtige ?

..mit nem ★Quarz★ keine davon. 'External Crystal/Ceramic Resonator' aka 
CKSEL3:0 1000..1111 (Tabelle 2 'Device Clcoking Select' im Datenblatt 
ist die 'richtige' - welche genau entscheidet sich dann anhand von 
Tabelle 4 'Crystal Oscillator Operating Modes'.

Jetzt musst Du das nur noch auf deine GUI übersetzen..

HTH

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich tippe mal darauf, das beide nicht richtig sind. Ext Clock 
sollte ja klar sein. Und Ext Crystal Osc ist wenn man es genau nimmt ein 
kompletter Oszillator, der ohne jedwede Zusatzbeschaltung nen Takt 
ausgibt.
Aber da ein Externer Takt und der Takt von einem Quarzoszillator 
faktisch das selbe sind, tippe ich eher auf
> 2)  Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms

Oder hats Du irgend einene Einstellung wo nur ext. Crystal (ohne Osc.) 
steht?

Frank

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GUIs, die diese

  http://www.gadgetfactory.net/gf/project/eclipse-av...

oder eine ähnliche Konfigurationsdatei benutzen¹, verwirren den Benutzer
gleich doppelt:

- Bug 1: "Ext. Crystal Osc." steht tatsächlich für einen Quarz und
  nicht für einen kompletten Oszillator. Insofern ist diese Auswahl
  schon einmal richtig.

- Bug 2: Den Eintrag "Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14
  CK + 65 ms" gibt es gleich dreimal, ohne dass man als Benutzer einen
  Unterschied erkennen kann. Die Unterschiede sieht man erst, wenn man
  die XML-Datei öffnet²:

  "Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms" val="0x1E"
  "Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms" val="0x0F"
  "Ext. Crystal Osc. 8.0-    MHz; Start-up time: 14 CK + 65 ms" val="0x3F"
  

  Die drei Varianten unterscheiden sich in der "Start-up Time from
  Power-down and Power-save" (258, 1k bzw. 16k Takte). Nur die letzte
  funktioniert für Quarze mit höheren Frequenzen (also bei dir) zuver-
  lässig. Möglicherweise hast du eine der beiden anderen Einstellungen
  erwischt.

Der allerletzte Eintrag in der Auswahlliste sollte also der richtige
sein. Falls es eine Möglichkeit gibt, das Fuse-Byte direkt als Hexzahl
einzugeben, würde ich dieses tun. Der Wert des Low-Bytes muss 0x3F sein.

Wenn dieser Wert schon eingestellt war, hast du wahrscheinlich einen
Schaltungsfehler oder ein defektes Bauteil.

¹) Ich habe sie zufällig im Netz gefunden. Sie scheint von einem
   Eclipse-AVR-Plugin zu stammen und ist angeblich "Based on: Atmel Part
   Description File "ATtiny2313.xml".

²) So viel zum Thema intuitive Benutzerschnittstellen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.