mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung .NET-Dll unter MASM einbinden und verwenden


Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Entwicklergemeinde.
Eine unter .NET erstellte DLL in MASM einzubinden und zu verwenden, ist 
das möglich? Leider werde ich auch mit googlen nicht schlauer.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander schrieb:
> Hallo liebe Entwicklergemeinde.
> Eine unter .NET erstellte DLL in MASM einzubinden und zu verwenden, ist
> das möglich? Leider werde ich auch mit googlen nicht schlauer.

Hallo,

möglich ist es selbstverständlich. Man kann in MASM alles einbinden, und 
mann könnte theoretisch auch Windows oder das .Net-Framework komplett in 
MASM schreiben. Soviel zur Theorie.

Praktisch braucht man für jede aufzurufende Funktion eine Definition, in 
C normalerweise in einer h-Datei wie windows.h enthalten, für MASM 
müsste es wohl eine entsprechende .INC-Datei sein. Ich glaube aber 
nicht, dass es eine net.inc fertig gibt, dann artet das Ganze in Arbeit 
aus, da .NET aus Tausenden Funktionen besteht. Wenn man nicht allzuviele 
davon braucht, z.B. wie gefragt nur aus einer DLL, kann man natürlich 
die .H-Dateien nehmen und in .INC portieren, aber das ist nicht nur viel 
Schreibarbeit, Testen und Debuggen muss man die Portierung auch noch.

Die .H-Datei sollte beim Erstellen der DLL mit anfallen. Dritthersteller 
liefern meistens .H mit, manchmal auch .PAS, aber nur selten was für 
MASM.

Gruss Reinhard

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heißt also, daß das DLL-Format gleich (kompatibel) geblieben ist und die 
DLL nicht in  Zwischensprache vorliegt. Vielen Dank!

Autor: Andreas Kanzler (scavanger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Heißt also, daß das DLL-Format gleich (kompatibel) geblieben ist und die
> DLL nicht in  Zwischensprache vorliegt. Vielen Dank!

Nein, die DLL's liegen sehr wohl in Zwischensprache (IL) vor!


Allerdings gibt es durchaus eine Möglichkeit .net-Dll's von ausserhalb 
der .net-Welt, also vom COM aus anzusprechen. Das Stichwort lautet 
"COM-Interoperabilität" oder "COM Sichtbarkeit". Dies muss die 
entsprechende .net Klasse allerdings explizit implementieren.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Puh, danke. Damit hätte ich rund um Win32 soweit alles verstanden.
Tolles und qualifiziertes Forum übrigens!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.