mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Studentenjob gesucht - wo anfragen?


Autor: Bernhard B. (schluchti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich beginne Anfang März zu studieren und möchte, um mein Einkommen ein 
bisschen aufzubessern (nur mit der Studienbeihilfe wirds glaub ich ein 
bisschen eng werden) suche ich einen Studentenjob. Ich hab mir 
vorgestellt, neben dem Studium so ca. 10-15 Std pro Woche arbeiten zu 
gehen. Idealerweise hätte ich gerne einen Nebenjob, der etwas mit meiner 
Studienrichtung (Technische Informatik) zu tun hat. Ich hab jetzt nichts 
gegen Tätigkeiten wie Regale einräumen in einem Supermarkt, aber mein 
Ziel ist es erstmal einen Nebenjob im Bereich der Technik zu finden. 
Sollte ich nicht fündig werden, dann muss ich wohl meine Vorstellungen 
ändern ;)
Mein Problem ist jetzt nur: Wie suche ich am besten nach einem 
Studentenjob? Kann ich mich bei Firmen genauso wie für einen normalen 
Job bewerben? Haben Firmen generell Interesse an Studenten, die nebenbei 
für ein paar Stunden in ihrem Betrieb arbeiten? Was sind eure 
Erfahrungen?

Viele Grüße
Bernhard

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Bernhard,

ich kann dir aus eigener Erfahrung empfehlen, dass du dich einfach mal 
an deiner Uni umschaust. Wenn du ein bisschen was drauf hast, wirst du 
mit ein wenig Glueck reicht schnell einen Job als SHK finden. Die sind 
meist nicht allzu anstrengend, was im ersten Semester ganz nuetzlich 
sein kann, und man hat unter Umstaenden die Chance, etwas wirklich 
interessantes zu machen.

Gruesse

Marvin

Autor: Sebastian B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

also das Einfachste ist direkt an der Uni als Hiwi (eigentlich: 
studentische Hilfskraft) zu arbeiten. Das ist mit ca. 8 EUR pro Stunde 
zwar nicht wahnsinnig gut bezahlt aber dafuer kann man gleich Kontakte 
zu verschiedenen Instituten und Mitarbeiern knuepfen.

Guck einfach mal auf die Webseiten der Uni-Institute, da werden meist 
alle Arten von Jobs von Geraete-Inventarisierung ueber 
Webseitengestaltung bis Programmieren angeboten. Nauerlich lohnt es sich 
auch sich bei den Studentenvertretungen (AstA und Fachschaften) 
umzuhoeren.

Sebastian

Autor: Tipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder probierst Du es einfach bei den Firmen, die dich konkret 
Interessieren. (Einfach mal telefonisch anfragen, wenn sie kein 
Interesse an Studis haben, werden sie es dir gleich klarmachen).

Ansonsten sind die Institute der Uni eine gute Anlaufstelle. Einfach mal 
die (mitlerweile auch oft onlien verfügbaren) schwarzen Bretter 
durchkemmen.

Oder die dritte Möglichkeit: Du kennst wen, der in dem Bereich arbeitet, 
in dem du gern Arbeiten willst - Connections werden zwar immer wieder 
als "unfair" abgestempelt, aber nur von den Leuten, die keine haben - 
denn leider sieht die Praxis so aus, dass du später im Beruf einfach 
leichteres Spiel hast, wenn du den ein oder anderen kennst...

Autor: Marvin S. (demo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian B. schrieb:
> also das Einfachste ist direkt an der Uni als Hiwi (eigentlich:
> studentische Hilfskraft) zu arbeiten. Das ist mit ca. 8 EUR pro Stunde
> zwar nicht wahnsinnig gut bezahlt aber dafuer kann man gleich Kontakte
> zu verschiedenen Instituten und Mitarbeiern knuepfen.
Vorsichtig, SHK-Stellen werden je nachdem ob es eine Uni oder FH ist, 
welchen Abschluss man hat und in welchem Bundesland es ist anders 
entlohnt.

Gruesse

Marvin

Autor: Andy Müller (andz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin S. schrieb:

> Vorsichtig, SHK-Stellen werden je nachdem ob es eine Uni oder FH ist,
> welchen Abschluss man hat und in welchem Bundesland es ist anders
> entlohnt.
>
> Gruesse
>
> Marvin

Jop...an FHs in Bayern bekommt man normalerweise so um die 11€/h

Ausserdem einfach mal alle Firmen in der umgebung initiativ 
anschreiben...hat bei mir auch funktioniert...

Nennt sich offiziell übrigens "Werkstudent"

Autor: Horrorwitz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache einen Hiwi-Job. Da verdient man etwas Geld und man lernt eine 
Menge. Ich habe sehr viel gelernt während meiner Tätigkeit als Hiwi. Ich 
wurde auch nicht stark eingeengt durch falsche Vorgaben, falsche 
Vorstellungen oder ein Bestandssystem.

Autor: kyb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiwi-Jobs sind oft recht einfach zu bekommen, auch als Erstsemester. 
Verlass dich nicht nur auf Aushänge, sondern mach einfach mal eine Tour 
durch die Sekretariate der Instituteund frag nach.

Auf Dauer würde ich versuchen als Werkstudent bei einem größeren 
Unternehmen reinzukommen. Wird besser entlohnt, findet im 
Vorstellungsgespräch mehr Anerkennung und bringt natürlich Beziehungen, 
wodurch du auch in Einstellungsstopp-Zeiten an einen ordentlichen Job 
kommen kannst.

Autor: Arne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernhard:
wo studierst Du?

Autor: Bernhard B. (schluchti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die zahlreichen Tipps. Die Hiwi-Jobs klingen für den Anfang 
nicht schlecht - hab nicht gewusst, dass sowas möglich ist. Auf Dauer 
wärs dann halt interessant eine Anstellung als Werkstudent zu bekommen.

Danke!

@Arne: In Wien, an der Technischen Universität

Autor: LUT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard B. schrieb:
> In Wien, an der Technischen Universität

Da solltest du schon einige Interessante Sachen finden können. Wenn du 
beim Haupteingang rein gehst und dann die linke Stiege zu den Instituten 
rauf gehst, findest du in jeder Etage die schwarzen Bretter der 
Institute. Die meisten verlangen aber, dass man schon etwas Erfahrung in 
der Materie hat. Hast du vorher eine HTL gemacht?

Autor: Bernhard B. (schluchti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LUT schrieb:
> Da solltest du schon einige Interessante Sachen finden können. Wenn du
> beim Haupteingang rein gehst und dann die linke Stiege zu den Instituten
> rauf gehst, findest du in jeder Etage die schwarzen Bretter der
> Institute. Die meisten verlangen aber, dass man schon etwas Erfahrung in
> der Materie hat. Hast du vorher eine HTL gemacht?

Danke für den Tipp! Werd mich dort ebenfalls mal umschauen.
Jo, hab vorher HTL gemacht.

Autor: Anker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde immer das Internet zu Hilfe nehmen. Es gibt unheimlich viele 
Börsen für Studentenjobs, die zu den eigenen Anforderungen passen und in 
der gewünschten Stadt liegen. Ich würde beispielsweise 
http://www.univillage.de/ empfehlen, da sehr aktuelle und ortsnahe 
Angebote. Also wer finden WILL, findet im Normalfall auch nen Nebenjob! 
:)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.