mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Leiterbahnabstände bei Netzspannung


Autor: Roadrunner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
bin gerade an einem Design für eine Leiterplatte auf der sich Leitungen 
befinden, die die Netzspannung von 230V führen. Habe jetzt schon 
herausgefunden, dass ich normalerweise Sicherheitsabstände von 3mm 
einhalten müsste, diese unterschreite ich an manchen Stellen.
Nun ist mein (L)Eingang mit einer 200mA Sicherung abgesichert. Kann ich 
dann argumentieren, dass bei einem Fehler, die Sicherung "fliegt" und 
ich deshalb die Mindestabstände unterschreiten darf?
Wie verhält es sich wenn ich die Platine lackiere?
Wo kann ich solche Fragen bzw. Antworten heirzu genau nachlesen 
(VDE-Nr)?

Danke schon im voraus.

Roadrunner

Autor: Plan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich deshalb die Mindestabstände unterschreiten darf?
NEIN.

>Wie verhält es sich wenn ich die Platine lackiere?
Lack zählt nicht als Isolierung. Lösung: Multilayer, die Leiterbahn 
innen darf kleinere Abstände haben.

Die genauen Masse kenne ich nicht. Bei UL Zulassung sind das glaube ich 
5mm und das sollten in etwa das Doppelte der VDE sein.

Der Abstand ist dazu da, dass bei Feuchtigkeit kein/wenig kriechstrom 
fließt und das Board nicht abraucht. Bei 230V/200mA können also immer 
noch 46Watt Kriechstom fließen. Das könnte zu einem Band führen ohne 
dass die Sicherung fliegt!

Andere Lösung: Ritzen der Leiterplatte. Wenn die aber Lackiert wird darf 
der Ritz nicht mit dem Lack wieder zugekleistert werden!

Autor: Plan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meinte Fräßen, nicht Ritzen.

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roadrunner schrieb:
> Habe jetzt schon
> herausgefunden, dass ich normalerweise Sicherheitsabstände von 3mm
> einhalten müsste, diese unterschreite ich an manchen Stellen.

Die 3 mm gelten zwischen L und N. (Du mußt natürlich sicherstellen daß 
trotz Fertigungstoleranzen das noch eingehalten wird).
Bei Triacs/Thyristoren (Schließer) reicht im Prinzip 1 mm sofern 
sichergestellt ist daß die Last den Strom begrenzt und die Last kein 
Sicherheitsrisiko verursacht.
Zwischen 230V und berührbarer Kleinspannung muß der Abstand > 6 mm sein.
Die Angaben gelten nur für trockene Räume und normalen 
Verschmutzungsgrad.
Bei Feuchträumen oder hohem Verschmutzungsgrad gelten größere Abstände.

http://www.harkis.harting.com/WebHelp/DGds/WebHelp...

Die Sicherung ist nur Brandschutz und hat mit den Abständen nichts zu 
tun.
Lackieren ist sehr teuer zumindest wenn man wirklich einen Lack 
verwendet der für Isolierzwecke zugelassen ist.

Gruß Anja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.