mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Antennenkabel mit Relais unterbrechen


Autor: Abel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kann ich ein Antennenkabel unterbrechen und das Signal des Kabels durch 
ein Relais schicken, damit ich das Antennenkabel per Fernsteuerung 
unterbrechen kann, wenn meine Jungs wieder mal zu lange vor der Glotze 
sitzen?

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten ist dann ein HF-Relais.

es geht aber auch ein Normalrelais. Ggf. gibts ein paar Verluste.
Aber bei "digital" gehts oder es geht nicht.

Ausprobieren.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normale Relais haben oft zu viel Kontakt-Kapazität. Bei RS mal stöbern.

Evtl. ist auch ein Antennenverstärker dazwischen, der eine Spannung 
braucht ??

Es gibt auch schöne Schaltuhren und findige Kinder.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simplen Multiswitch umrüsten ... ;-)
Ist vermutlich günstiger, als ein HF-Relais ...


Gruß

Jobst

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Normale Relais haben oft zu viel Kontakt-Kapazität. Bei RS mal stöbern.

Je kleiner desto HF. Reedrelais sind ganz gut geeignet, alte 
Telegrafenrelais sicher nicht und auch keine aus der Waschmaschine.

Gruss Reinhard

Autor: Gast24 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurzschliessen, klappt auch mit nem Kfz-Relais, nicht gerade für feinste 
HF-Eigenschaften berühmt :-)

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solche HF-Umschalt-Relais gab es doch schon zu DBOX-Zeiten (hab selbst 
noch eine im Keller liegen). Die Relais werden mit 12V= betrieben. Frage 
ist, wie du die Steuerleitung zum Relais bekommen möchtest.

Für den beabsichtigten Zweck wäre jedoch eher eine Zeitschaltuhr mit 
Münzeinwurf an der fest aufgelegten Stromzuführung des TV 
disziplinierender. Am Monats/Jahresende sponsorst du nochmal den selben 
Betrag der sich angesammelt hat, und kaufst "deinen Jungs" was tolles 
(oder läßt sie selbst etwas kaufen)


Aber glaubst du wirklich, daß das was hilft, wenn du deinen Jungs den 
Antennensaft abdrehst, daß sie dann "was anderes" machen?

Wenns "geheim" geschieht, dann wirkt das nur beim ersten mal (Daß 
heutzutage Antennen ausfallen ist ja normalerweise eher 
unwahrscheinlich). Wenns "angekündigt" und kontrolliert geschieht, kann 
ich mir ein intensives "Zeter und Mordrio" vorstellen, wenn da "mitten 
in der spannenden Sendung" plötzlich das Signal weg ist.

Autor: F.A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ zu dieser Bastelei gibt es auch funktionierende 
nichtelektrische Lösungen aus dem Bereich "Erziehung". Natürlich kannst 
Du auch weiterhin Deine Erziehungsansätze als gescheitert ansehen, da Du 
Deine Vorstellungen bisher wohl kaum so vermittelt hast, dass sie auch 
verstanden wurden.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wegstaben Verbuchsler schrieb:
> Für den beabsichtigten Zweck wäre jedoch eher eine Zeitschaltuhr mit
> Münzeinwurf an der fest aufgelegten Stromzuführung des TV
> disziplinierender. Am Monats/Jahresende sponsorst du nochmal den selben
> Betrag der sich angesammelt hat, und kaufst "deinen Jungs" was tolles
> (oder läßt sie selbst etwas kaufen)

Dann werden sie ja auch noch belohnt für möglichst viel Fernsehen - 
meinst du das wirklich so? Also ich würde da einen maximalen 
Monatsbetrag zurücklegen und damit den Fernseher Tag und Nacht laufen 
lassen, mit dem monatlichen Beitrag von der Familienregierung ergibt 
sich eine Rendite von 1200% ! Da platzt der Ackermann vor Neid.

Gruss Reinhard

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Kern schrieb:
> Also ich würde da einen maximalen Monatsbetrag zurücklegen...

Die Aktion macht natürlich nur dann Sinn, wenn der Monatsbetrag weit 
über dem real verfügbaren Einkommen liegt. Wenn die Junsg helle sind, 
sollte er auch oberhalb der üblichen Finanzierungskosten liegen ;-)

Oliver

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte aber auch die Höhe des Taschengelds an gewisse Moalitäten 
knüpfen...
Wenn die Erziehung versagt hat, wäre dann eine Zeitschaltuhr für 
Hutschienenmontage im Sicherungskasten eine Idee.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anbei noch das fehlende  "d"  :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.