mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Opto. zur galv. Trennung von Gigabitlan


Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ists moeglich, bei gigabitlan-netzwerken mittels eines optokopplers eine 
galvanische trennung von zu- und abgehseite zu realisieren oder sind die 
optokoppler dafür nicht geeignet? böte eine galvanische trennung mittels 
optokoppler auch einen schutz gegen überspannung - so dass im notfall 
nur die optokoppler kaputt wären, nicht aber der rest hinter da?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ists moeglich, bei gigabitlan-netzwerken mittels eines optokopplers eine
>galvanische trennung

Optokoppler ist dafür wohl zu langsam.
Gigabit LAN ist doch schon galvanisch getrennt.

Autor: ElektroProf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schmittchen,

es ist abhängig vom verwendeten Optokoppler und von der Netzfrequenz des 
Stromnetzes, ein klassischer wie der CNY wird dafür zu langsam, aber es 
gibt HighSpeed-Versionen, und die Netzfrequenz sollte etwa 200KHz 
betragen, damit die Signalübertragung flott von statten geht

Autor: Schmittchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ElektroProf schrieb:
> es ist abhängig vom verwendeten Optokoppler und von der Netzfrequenz des
> Stromnetzes, ein klassischer wie der CNY wird dafür zu langsam, aber es
> gibt HighSpeed-Versionen, und die Netzfrequenz sollte etwa 200KHz
> betragen, damit die Signalübertragung flott von statten geht

?????

Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gigabit-Lan nutzt 5-PAM.

http://de.wikipedia.org/wiki/5-PAM

Das über einen Optokoppler zu übertragen ist nicht ganz einfach! Dazu 
werden alle 4 Adernpaare bidirektional genutzt.
Vergiss es lieber!

TI hätte Isolatoren, die die Datenrate schaffen. (ISO74...)

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Media Konverter von Kupfer auf Glasfaser (bidirektional).
Wenn man 2 Stück davon benutzt erhält man auf jeden Fall eine 
ordentliche galvanische Trennung.

Die Dinger sind nicht ganz billig aber wohl immer noch günstiger als 
eine eigene Bastellösung.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Übertrager könnten helfen. Die sind auf den NICs aber auch schon drauf.

Ansonsten empfehle ich Optical Gigabit Lan - da hast Du schon alles fix 
und fertig ...


Gruß

Jobst

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.