mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hagebuttentee blau-grün anstatt rot?


Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

oft koche ich tagsüber für den Flüssigkeitsbedarf Tee. Schmeckt mir 
einfach etwas besser als Mineralwasser, normalerweise gelingt das mit 
Leitungswasser immer gut.

Manchmal treffe ich auch auf Zeitgenossen, die mangels Vertrauen auf 
Leitungswasser morgens ihren Kaffee mit Mineralwasser kochen. Selten 
machte ich das auch, kein Problem.

Heute abend wollte ich denn Hagebuttentee mit gekochtem Mineralwasser 
zubereiten. Aber, igitt, das Zeug wurde ätzend blau-grün anstatt rot. 
Ich habs denn auch entsorgt.

Hat mal jemand eine Ahnung, was da passiert?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Farbe in den Hagebutten wird als Indikator für sauer/basisch wirken.

Autor: Gustav K. (hanibal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur so zur info, das leitungswasser ist meistens besser als das 
mineralwasser. zumindest ist das bei uns im emsland so.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Schwarz schrieb:

>Die Farbe in den Hagebutten wird als Indikator für sauer/basisch
>wirken.

Daran dachte ich als erstes auch. Der Kochtopf war nach einmaligem 
Gebrauch mit dem Mineralwasser auch innen weiß beschlagen. Und der 
Hagebuttentee ist leicht säuerlich.

Nun veräppelt einen aber der menschliche Instinkt, der sofort Alarm 
auslöst.

Ich denke, daß solche Vorgänge in der Lebensmittelzubereitung durchaus 
normal sind, aber bei weitem nicht so extrem wie in meiner genannten 
Zubereitung. Solche Reaktionen kannte ich noch nicht.


Gustav K. schrieb:

>nur so zur info, das leitungswasser ist meistens besser als das
>mineralwasser. zumindest ist das bei uns im emsland so.

Da hab ich bundesweit auch keine Bedenken. Ich hatte nur noch eine 
Flasche Sprudel hier herumstehen, hätte die besser mal bis morgen früh 
zum Kaffee aufbewahrt.

Beim Kaffee sieht man auf Grund der Schwärzung auch keinen Farbumschlag. 
Säuren und Mineralien reagieren aber dort chemisch auch, denn er 
schmeckt milder. Aber der Tee schmeckte leider auch noch genau so, wie 
er aussah :-(

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau. Das Leitungswasser hat offenbar einen sehr hohen Basengehalt, 
der führt bei vielen natürlichen roten Farbstoffen zum Farbumschlag nach 
blaugrün. Beim Rotkraut ist es andersrum: ursprünglich ist es noch lila, 
aber wenn man die Zitrone dazuhaut, wird es rot.
Das war sicher Wasser aus einer sehr kalkreichen Gegend. Da wo ich 
gewohnt habe, wurde der Teebeuteltee auch immer erst blaugrün und dann 
rot. Gleicher Effekt. Nimm entweder Wasser aus einem Basaltgebiet 
(Evian?) oder gleich das Pseudomineralwasser aus Umkehrosmose, wo 
Tafelwasser draufsteht (Bonaqua).

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitrone zugeben und gut ist :)

http://de.wikipedia.org/wiki/Anthocyane

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tine Schwerzel schrieb:

>Das war sicher Wasser aus einer sehr kalkreichen Gegend.

Ja, ich verwendete anstatt Leitungswasser ausnahmsweise mal eine Flasche 
Gerolsteiner, welches ausgerechnet einen sehr hohen Mineralgehalt hat. 
Mit dem Leitungswasser ist alles OK.


Fhutdhb Ufzjjuz schrieb:

>Zitrone zugeben und gut ist :)

Da hätte ich im Grunde selbst drauf kommen müssen, denn Schwarztee wird 
da auch hell. Der sieht nur nicht gleich so ultragiftig wie Kühlwasser 
aus...

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich demnächst "grünen" Tee haben möchte, mache ich gleich die Sorte 
"Grüner Tee", aber so schnell keinen Tee mehr mit Mineralwasser.

Vielen Dank an alle für euere Antworten und Anregungen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.