mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs avr-gcc: Ärger mit dem Linker


Autor: Robert F. (fastred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche jetzt schon seit 2 Stunden rum und finde keine Antwort auf 
folgendes Problem:
$ make all
avr-gcc -I.  -g -mmcu=atmega168 -O0 -fpack-struct -fshort-enums -funsigned-bitfields -funsigned-char -Wall -Wstrict-prototypes -Wa,-ahlms=Wire/utility/twi.lst -c Wire/utility/twi.c -o Wire/utility/twi.o
avr-gcc -I.  -g -mmcu=atmega168 -O0 -fpack-struct -fshort-enums -funsigned-bitfields -funsigned-char -Wall -Wstrict-prototypes -Wa,-ahlms=lcdlibrary/lcd.lst -c lcdlibrary/lcd.c -o lcdlibrary/lcd.o
avr-gcc -I.  -g -mmcu=atmega168 -O0 -fpack-struct -fshort-enums -funsigned-bitfields -funsigned-char -Wall -Wstrict-prototypes -Wa,-ahlms= -fno-exceptions -Wa,-ahlms=main.lst -c main.cpp -o main.o
cc1plus: Warnung: Kommandozeilenoption "-Wstrict-prototypes" ist gültig für Ada/C/ObjC, aber nicht für C++
avr-gcc -I.  -g -mmcu=atmega168 -O0 -fpack-struct -fshort-enums -funsigned-bitfields -funsigned-char -Wall -Wstrict-prototypes -Wa,-ahlms= -fno-exceptions -Wa,-ahlms=Wire/Wire.lst -c Wire/Wire.cpp -o Wire/Wire.o
cc1plus: Warnung: Kommandozeilenoption "-Wstrict-prototypes" ist gültig für Ada/C/ObjC, aber nicht für C++

avr-gcc -Wl,-Map,myproject.out.map -mmcu=atmega168 -lm  -o myproject.out ./Wire/utility/twi.o ./lcdlibrary/lcd.o main.o ./Wire/Wire.o   
main.o: In function `main':
/home/fastred/Entwicklung/twi_echo_cpp2/main.cpp:21: undefined reference to `lcd_init(unsigned char)'
make: *** [myproject.out] Fehler 1


Die Quellen werden anstandslos übersetzt, die Fehlermeldung sagt mir, 
dass der Linker die lcd_init() nicht findet, richtig?

Die lcd.o ist im Unterverzeichnis (./lcdlibrary/) vorhanden/erzeugt 
worden.

Meine main.cpp sieht so aus:
#include "./Wire/Wire.h"
#include <avr/interrupt.h>
#include "./lcdlibrary/lcd.h"

int main(void)
{
  i=0;
  
  sei();
  [...]
  Wire.onReceive(receiveEvent); // register event
  lcd_init(LCD_DISP_ON);
  for(;;){ }
  return 0;
} 


Der entsprechende Abschnitt in dem Makefile:
PRJSRC=main.cpp ./Wire/Wire.cpp 
PRJSRC+= ./Wire/utility/twi.c ./lcdlibrary/lcd.c

Hat jemand eine Idee, was ich übersehen haben könnte ?
Was mir schleierhaft ist, warum z.b. die Wire.cpp oder die twi.c 
anstandslos gelinkt wird, obwohl die identisch hinzugefügte lcd-lib (die 
von p.fleury) nicht. grrr

Dank im Vorraus!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
suche mal in der lcd.o ob du das symbol "lcd_init" findest.

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst dem Compiler in main.cpp mitteilen, dass es sich um eine 
C-Funktion handelt (hat Einfluss auf den tatsächlichen Namen der 
Funktion). Schlage in deinem C++-Buch 'extern "C"' nach.

Autor: Robert F. (fastred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, danke für die schnellen Antworten :)
$ cat ./lcdlibrary/lcd.o | grep lcd_init
Übereinstimmungen in Binärdatei (Standardeingabe).
naja ich denk mal, avr-gcc wird das schon da rein gepackt haben, in 
anderen Projekten hat das übersetzten und einbinden der lcd lib mit 
gleichen Compilerparametern auch schon geklappt.


Ein
extern "C" {
[...]
#include "./lcdlibrary/lcd.h"
}  

hat das Problem gelöst! Wie unschwer zu erkennen ist dieser C/C++ 
Projekt mix neu für mich, und o.g. gehört in die Kategorie "Fehler die 
man nur 1x" macht. Wieder was gelernt :)
Danke Stefan!

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sinnvoller ist es, dass man die Headerdateien selbst C++-fähig macht,
indem man um alle Funktionsdeklarationen herum schreibt:
#if defined __cplusplus
extern "C" {
#endif

void foo(void);
void bar(uint8_t);

#if defined __cplusplus
}
#endif

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert F. schrieb:

> Ein
>
> extern "C" {
> [...]
> #include "./lcdlibrary/lcd.h"
> }  
>
> hat das Problem gelöst! Wie unschwer zu erkennen ist dieser C/C++
> Projekt mix neu für mich, und o.g. gehört in die Kategorie "Fehler die
> man nur 1x" macht. Wieder was gelernt :)

Du solltest jetzt allerdings einen Schritt weiter gehen.
Jeder C++ Compiler definiert ein Makro, welches mit #ifdef benutzt 
werden kann, damit der Source Code selber über den Präprozessor darauf 
reagieren kann, ob er als C oder als C++ Code übersetzt wird.

dieses extern "C" solltest du in lcd.h selbst verfrachten mit einer 
Absicherung, dass es nur dann wirksam wird, wenn sich ein C++ Compiler 
den Header reinzieht.

Dann bist du als Anwender der LCD-Library diese Bürde los und 
includierst einfach lcd.h  und egal ob du das von einem C-File aus 
machst oder von einem C++ Fiule aus, es passiert immer das Richtige.

Jedes Detail das man sich weniger merken muss (wie hier die Sache mit 
dem Name Mangling beim Includieren von lcd.h) ist ein gutes Detail :-)

Autor: Robert F. (fastred)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr gute Idee!
Wird sofort gemacht sowie in mein "template.h"-templates eingebaut!

Dank euch beiden!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.