mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Portable Musikanlage


Autor: Erik S. (00erik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe in meinem Keller noch eine selbst gezimmerte Kiste mit zwei 
2-wege systemen, und einem Audioverstärker mit ca. 250Watt. Zudem habe 
ich noch ein altes CD Radio. Das ganze war mal um ordentlich "Krach" im 
Auto zu erzeugen ;-)

Nun möchte ich die ganzen Sachen verwenden, um mir eine portable 
Musikanlage zu bauen (für Grillfeten, Spontanpartys,...). Gedacht hab 
ich mir das so...

Die Kist mit den Boxen ist ca. 60*80*40 B*H*T

1. Loch reinsägen für Radioschacht und Radio einbauen

2. Innendrin Verstärker anbringen und alles verkabeln

3. Vier Rollen aus dem Baumarkt darunter schrauben (für die Mobilität)

Nun zu meinem Problem, ich würde die Kiste gerne am 230V Netz betreiben. 
Aber die Komponenten sind alle für 12V, bzw. das Auto Bordnetz 
ausgelegt.

Wie baue ich mir günstig ein Netzteil, oder gibt es irgendwo so etwas 
günstig zu kaufen. Hat jemand einen Vorschlag?

Wie müsste ich das Netzteil beim selberbauen dimensionieren?

Grüße

PS: Bitte keine Kommentare über Sinn oder Unsinn dieses Projektes :-)

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mopedbatterie und Batterieladegerät aus dem Baumarkt

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
230V und Mobil? Eventuell könntest du eines von den "Starter Sets" aus 
dem Baumarkt nehmen zum fremd starten. Diese können mit 230V nachgeladen 
werden und eigentlich müsste man währenddessen auch Strom entnehmen 
können, und du hast noch Puffer für mobilen Gebrauch.

Ansonsten ein Ringkerntrafo für 9 - 10V ~ ein Gleichrichter und ein 
passender Elko (10.000uF) dahinter das sollte ausreichen.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik S. schrieb:
> Wie baue ich mir günstig ein Netzteil, oder gibt es irgendwo so etwas
> günstig zu kaufen. Hat jemand einen Vorschlag?

Nimm ein ATX Netzteil und modifiziere das etwas. Im einfachsten Fall 
eine 12V Glühbirne an die 5V Schiene hängen und an die 12V an dein 
Autoradio.

Autor: Erik S. (00erik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Ein Batterie möchte ich auf jeden Fall vermeiden damit beim Transport 
keine "Sauerei" entsteht. Das 'portabel' soll für "schnell mal in den 
Kofferraum werfen und woanderst Musik machen" stehen.

Das mit dem Ringkerntrafo klingt interessant, vielleicht finde ich einen 
beim E-Schrott.

Wieviel Leistung bringt so ein ATX Netzteil an 12V?

Das mit der 12V Glühbirne an die 5V Schiene klemmen versteh ich net 
ganz...

Grüße

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik S. schrieb:
> Wieviel Leistung bringt so ein ATX Netzteil an 12V?
Genug... aber ein SNT ist für einen Verstärker eigentlich eher 
ungeeignet, da es versucht die Spannung auf 12V zu regulieren. Ein 
Musikverstärker ist aber selbst schon eine Art "Spannungsregler" d.h. 
hier regeln zwei gegeneinander.

> Das mit der 12V Glühbirne an die 5V Schiene klemmen versteh ich net
> ganz...
Viele PC netzteile regeln nur über die 5V Schienen und wenn die last 
dort zu gering ist hast du komische Werte...

> Ein Batterie möchte ich auf jeden Fall vermeiden damit beim Transport
> keine "Sauerei" entsteht.
Wie viele Batterien sind dir den schon beim Transport ausgelaufen? Ich 
glaub die Gefahr eines "Getränkeschadens" ist höher als die das eine 
Batterie ausläuft ;)

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erik S. schrieb:

> Wieviel Leistung bringt so ein ATX Netzteil an 12V?

Steht öfters mal drauf :) Wenn du ein 500W-Exemplar hast so ca. 300W, 
der Hauptteil der PC-Last ist ja inzwischen 12V


> Das mit der 12V Glühbirne an die 5V Schiene klemmen versteh ich net
> ganz...

Einfach als Grundlast für die 5V, damit das Netzteil ordentlich regeln 
kann. Und die 12V-Lampe deshalb, weil sie dann nicht so blendet.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
>> Wieviel Leistung bringt so ein ATX Netzteil an 12V?
> Genug... aber ein SNT ist für einen Verstärker eigentlich eher
> ungeeignet, da es versucht die Spannung auf 12V zu regulieren. Ein
> Musikverstärker ist aber selbst schon eine Art "Spannungsregler" d.h.
> hier regeln zwei gegeneinander.

Nee, das ist bestimmt nicht der Grund. Da regelt nichts gegeneinander.

Es könnte zu Störgeräuschen führen, falls die Welligkeit des SNT zu 
groß oder die Supply-voltage rejection ratio des Verstärkers zu klein im 
fraglichen Frequenzbereich ist.
Davon ist aber nicht regelmäßig auszugehen, eben gerade weil der 
Verstärker selbst schon eine Art "Spannungsregler" ist.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> 230V und Mobil? Eventuell könntest du eines von den "Starter Sets" aus
> dem Baumarkt nehmen zum fremd starten. Diese können mit 230V nachgeladen
> werden und eigentlich müsste man währenddessen auch Strom entnehmen
> können, und du hast noch Puffer für mobilen Gebrauch.
>
> Ansonsten ein Ringkerntrafo für 9 - 10V ~ ein Gleichrichter und ein
> passender Elko (10.000uF) dahinter das sollte ausreichen.

Wer laut Musik hören möchte, braucht auch ordentlich Leistung. 
Rinkgerntrafos sind teuer, normale Trafos aber auch.  Da ist man schnell 
in einem Bereich, wo man ein stabilisiertes 12-V-Netzteil z. B. für 
Funkgeräte etc. kaufen kann, welches dann aucn 3 bis 5 Ampere Strom 
liefert. Kosten vielleicht im Bereich von 50 Euro.

Ein Netzteil, welches dann auch nicht Brummstörungen verursacht, muss 
recht ordentlich durchgerechnet sein, da rate ich von "passenden" Elkos 
ab.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.