mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 200A Shunt und Ina139


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Habe mir diesen Shunt bestellt hoffentlich ist es kein "Shunt"(Schitt).

Ebay-Artikel Nr. 360234049086

Der hat einen Spannungsabfall von 75mV bei 200A.

Der INA Verstärkt bis 100x mit 100k ich benötige aber bei 200A 5V für 
den ADC.

Habe mal berechnte das ich das 66x benötige also auch R= 66K.

Ist das erstaml so korrekt???

Nun zur Berechnung.

Kann man das einfach über den 3 satz machen????
200A=5V xA=2,5V xA=100A????


Besser wäre doch I=U/R.
U hätte ich ja vom AVR aber R wie groß ist der am Shunt??

Danke

Autor: arno nyhm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Überlegungen zum Widerstand RL sind soweit korrekt.
Dein Mathematikverständnis lässt allerdings mehr als zu Wünschen übrig! 
Da solltest Du nochmal deine Hausaufgaben machen...

Zum Widerstand des Shunts, du hast doch I und U gegeben (75mV bei 200A), 
also lässt sich auch R errechnen.
Des weiteren zum Dreisatz, natürlich erreichst du das gleiche Ergebnis 
wie mit der Berechnung über das Ohmsche-Gesetz - der Dreisatz ist 
schließlich nichts weiter als eine Abbildung des Strahlensatzes, wie 
auch diese Form des Ohmschen gesetzes.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Wie blöd von mir natürlich I=200A und SPannungsabfall = 0,075V daraus 
lässt sich R Bestimmen.

R=U/I

R=0,075V/200A
R=0,000375Ohm oder ??

Wäre als Beispiel bei 50mV abfall ungefähr 133A.

denke das stimmt so.

Dann über den INA verstärkt bei 5 Volt
ist R=0,025.

bei 1,8V ist I=72A



Danke

Gruß
Andy

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Andy (Gast)

>R=0,075V/200A
>R=0,000375Ohm oder ??

Das schreibt man besser als 375µOhm, sonst nervt es die Nullen zu 
zählen.

>Wäre als Beispiel bei 50mV abfall ungefähr 133A.

Ja.

>Dann über den INA verstärkt bei 5 Volt
>ist R=0,025.

Du meinst RL. Kann man ja leicht ausrechnen.

>bei 1,8V ist I=72A

Ja.

MFG
Falk

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

habe leider keinen 66,6k und habe jetz rl=100k;

gain ist x100;

jetz habe ich ein test aufgebaut mit einer last von 590ma.
das multimeter zeigt mir an vo=0,011V.
der adc gibt werte von 0 bis 7 aus.
mein multimter zeigt konstant 0,011v.

uint16_t readADC0(uint16_t channel)

 {
 uint8_t i;
  uint16_t result;

  ADCSRA = (1<<ADEN) | (1<<ADPS1) | (1<<ADPS0);
  ADMUX = channel;

  ADMUX |=  (1<<REFS1) | (1<<REFS0) ;

    ADCSRA |= (1<<ADSC);
  while ( ADCSRA & (1<<ADSC) ) {
     ;
  }
  result = ADCW;
Wandlungen */
  result = 0;
    ADCSRA |= (1<<ADSC);    while ( ADCSRA & (1<<ADSC) ) {
      ;   // auf Abschluss der Konvertierung warten
    }
    result += ADCW;
  ADCSRA &= ~(1<<ADEN);             // ADC deaktivieren (2)


  return result;
}


mein mega 8 hat 8mhz intern takt.

muß i´ch mein preescaler ändern???

danke

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

habe noch ein riesen problem mit dem shunt.

be <150ma bekomme ich am adc eingang 0,7V wenn ich >150ma dann ist am 
adc 0volt.

was ist denn das für ein phänomen???

Deswiteren kann es sein das ich mit den shunt keine mA messen kann
wenn ich z.b 500ma umgerechnet mit gain 100 am ina139 sollten es 17mv 
das kann denk ich mal der adc nicht.

danke

Autor: Knut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wäre eine Schaltung gut! Um was für einen Strom handelt es sich bzw
welche Filter verwendest du?

Gruß Knut

Autor: Andy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltung wie im datenblatt des ina139.

filter keinen.

spannung ist gleichspannung maximal 18volt.

adc für spannungsmessung funktioniert mit spannungsteiler sehr gut.


danke

Autor: David (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist die spannung konstant vorhanden? oder allenfalls via pwm?
wie sauber ist die schaltung? du misst in einem sagen wir mal sehr 
kleinen Bereich, allenfalls irgendwelche spannungsspitzen? mal mit dem 
ko gemessen? Ist der Strom wirklich (gemessen) konstant? Sind die dir 
toleranzen des ADC bewusst?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.