mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232RL LED's leuchten nicht


Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
in meinem neusten Projekt habe ich einen FT232RL von FTDI verbaut.
Er läuft im Bus-powered modus, was auch soweit ganz gut funktioniert.
Eigentlich funktioniert alles. Außer die RX und die TX Status-Led's 
haben keine Lust zu leuchten. Sie sind wie im Datenblatt angeschlossen 
(siehe auch Anhang). Kann es sein das ich mit Hilfe des FI Prog tools im 
eeprom des Ft232 noch irgendetwas verändern muss damit die LED's 
leuchten?

Danke
Alex

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt müssten die LEDs so standardmäßig aktiv sein. Aber du 
kannst ja mal mit FTprog schauen, wie die tatsächlichen Einstellungen 
sind (unter Hardware Specific-> IO_Controls)

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Hardware Specific gibt es leider bei mir keine IO_Controls oder 
meinst du High Current I/O's? Im Anhang ist ein screenshot wie es bei 
mir unter Hardware Specific aussieht.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Links in der Baumansicht kannst du den Punkt "Hardware Specific" noch 
ausklappen.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe ... schrieb:
> Links in der Baumansicht kannst du den Punkt "Hardware Specific" noch
> ausklappen.

Danke... ich Idiot :/

Aber auch hier ist alles richtig eingestellt.
C0 ist Tx und C1 ist RX.
Was könnte noch falsh sein?

Autor: Sven K. (svenk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leds falsch herum eingelötet ?

Gruß Sven

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was könnte noch falsh sein?
Deiner Aussage nach, dass das Gerät bus-powered ist, gehe ich mal davon 
aus, dass VCC = VBUS ist :)
Wie steuerst du den Chip? Als VCP? Falls ja, hast du Hardware-Handshake 
aktiviert? Dann dürfte m.E. auch nix leuchten...

Ralf

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch, ich habe jetzt 270ohm widerstände anstatt 220ohm eingebaut und 
siehe da es geht! Kopfkratz
Ich hätte nicht gedacht das der kleine Unterschied soviel ausmacht.
Aber nochmal Danke für eure Bemühungen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Alex G. (alex94) Benutzerseite

>Komisch, ich habe jetzt 270ohm widerstände anstatt 220ohm eingebaut und
>siehe da es geht! Kopfkratz
>Ich hätte nicht gedacht das der kleine Unterschied soviel ausmacht.

Macht es auch nicht. Kann es sein, dass es eher 2k7 oder gar 270k waren? 
Alles schon vorgekommen . . .

MFG
Falk

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einfach kalte Lötstelle... Wenn die Werte richtig waren, und du dem 
Problem auf die Schliche kommen willst, bau es noch mal zurück...

Ralf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.