mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Simultationstools HFSS


Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte die Hochfrequenzsimulationstools HFSS download.bitte kennt 
jemand ein link wo ma es kostenlos herunterladen kann?

danke fur eure Hilfe

Autor: Jaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber sicher doch, sonst noch Wünsche?

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaast schrieb:
> Aber sicher doch, sonst noch Wünsche?

ist es eine Beleidigung?
wo ist dann dieser Link???

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ansoft.com/downloads.cfm

Die "Students Version" scheint es kostenlos zu geben.  Das hättest du
aber auch mit Gugel 1-fix-3 gefunden.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wende Dich an Ansoft, die verkaufen Dir gerne eine Lizenz für ca. 25.000 
Euro.
Vielleicht hat Deine Uni/FH ein Abkommen mit denen, dann könntest Du das 
Programm dort benutzen ?

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> http://www.ansoft.com/downloads.cfm

HFFS gibt es nicht als Studentenversion.


Für sein Komplettpaket möchte Ansoft lumpige 250.000 EUR - pro Jahr 
versteht sich.

Selbst als Uni Class Room Lizens muss man noch 50.0000 EUR berappen.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald schrieb:
> HFFS gibt es nicht als Studentenversion.

OK, hatte ich mit Ansoft Designer vermasselt.

Dann sollte der Fall ja für den TE klar sein. ;-)

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für sein Komplettpaket möchte Ansoft lumpige 250.000 EUR - pro Jahr
> versteht sich.

Sprechen wir von Ansoft HFSS ? Das Konkurrenz-Programm Microwave Studio 
von CST kostet einmalig ca. 30.000 Euro sowie 6.000 Euro jährliche 
Supportkosten. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Ansoft für ein 
vergleichbares Produkt das zehnfache verlangt.

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CST in der Vollversion mit allen anderen "Sovern" liegt bei etwa 120k.

Autor: Der Oschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die akademische Version des CST Microwave Studio liegt bei ein paar 1000 
Euro. Da fehlt alles ausser den Mikrowellenfeldern.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Summe passt schon, allerdings nicht für HFSS alleine, sondern für 
das HF Packet. Aber was kann man schon mit HFSS alleine großartig 
machen?

Ist halt absolulte Nischensoftware - die verkaufen schließlich nur eine 
handvoll Lizenzen pro Jahr. Überwiegend an Kunden aus dem militärischen 
Bereich.

Richtig Geld kosten dann nochmal Materialmodelle

Selbst bei uns im Haus kommen die HF-Spezialisten mit Agilent ADS oder 
Microwave Office vollkommen aus.

Ich würde allerdings zu CST tendieren - auch mal deutsche Produkte 
unterstützen ;-)

Auch wenn die Bedienung bei im CST im Vergleich ein wenig- naja 
verbesserungswürdig ist. Ansoft war früher (so vor 5 Jahren?) im 
Frequenzbereich etwas genauer, dafür CST im Zeitbereich. Mittlerweile 
dürfte sich das nix mehr nehmen.

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die akademische Version des CST Microwave Studio liegt bei ein paar 1000
Euro. Da fehlt alles ausser den Mikrowellenfeldern.



Die ist stark reduziert. Stimmt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.