mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Funkscanner über Touchdisplay bedienen (RS232)


Autor: Markus Fuhrmann (hamburg1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und Guten Tag.
Ich habe im Net eine Schaltung gesehen, wie man den AOR5000 über die 
rs232 Schnittstelle per Fernbedienung steuern kann.
Nun möchte ich gerne an stelle der IR-Fernbedienung ein Touchdisplay 
verwenden.
Leider ist die Sache Neuland für mich.

Ich hab mir das so vorgestellt,
Auf den Display sind die Nummerntasten für die Frequenzeingabe 
dagestellt,
daneben sind dann Tasten die in ein Untermenü führen.Z.b. für 
Modulationsarten, Frequenzrasten, Bandbreiten und so weiter.

Für den Scanner ist das rs232 Protokoll vorhanden.
Das blöde ist nur, das ich nicht weiß, wie man das ganze umsetzt.
Wenn man z.b. die Taste 1 auf den Display drückt muß ja ein Befehl zum 
Scanner gesendet werden, das er weiß, Taste 1 ist gedrückt worden.

Gibt es Touchdisplays die ein Speicher drauf haben um das Protokoll für 
den Scanner zu Speichern?Oder wie würde das ganze ablaufen?

Könnt Ihr mir bitte dabei unter die Arme greifen?
Ich möchte das Projekt so gerne in Angriff nehmen, weiß aber nicht was 
ich am besten für ein Display nehmen soll und wie das alles Programmiert 
wird.

Wäre Euch wirklich sehr sehr dankbar wenn Ihr mal ein Blick drauf werfen 
könntet und mir die Schritte erklären könntet.

Hier sind zwei Links zu den Protokoll und den Projekt mit der 
Fernbedienung.
Protokoll: http://www.aorja.com/support/discontinued/ar5000_232.pdf
Projekt:   http://www.amateurfunkbasteln.de/aor5000/aor5000_ger.html

Vielen Dank und Schönen Gruß.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Saumäßig zeitaufwändig für ein Einzelgerät.

Technisch muss man die Bedienung des Scanners auf einem 
Touchscreen-Computer nachprogrammieren. ~Computer weil der Touchscreen 
alleine noch nix kann. Die Darstellung auf dem Display des Touchscreen 
muss programmiert werden und der muss abgefragt werden und es müssen 
Eingaben in RS232-Kommandos umgesetzt werden.

Wie denkst du dir die Verbindung zwischen Touchscreen-Computer und 
Scanner, als Kabel oder beides zusammen in einem Gehäuse? Wenn es 
drahtlos sein, soll, kommt eine weitere Hürde hinzu.

Das Nachprogrammieren ist eine beliebig lange Fummelei, weil man einen
akuten Anfall von Designitis und Featureitis bekommen wird. Schade, dass 
der dunkle Winter fast vorbei ist :)

Um das Konzept überhaupt zu verstehen, würde ich hingehen und einen PC 
mit dem Scanner verbinden. Die ersten Kommandos kann man dann mit einem 
Terminalprogramm interaktiv testen.

Im nächsten Schritt dann eine selbstprogrammierte grafische Oberfläche. 
Eventuell jetzt schon auf einen Touchscreen-Computer wechseln. Z.B. auf 
einen PDA, IMHO gerne auch gebraucht.

Oder IHMO sinnvoller auf dem PC bleiben (bequeme Entwicklung) und 
bereits auf Kompatibilität zu einem PDA schielen (Programmierumgebung, 
Bildschirmgröße). Du musst damit rechnen, dass du eine neue 
Programmiersprache (Java? Python? Basic?) und ein GUI-Toolkit erlernen 
musst.

Autor: Markus Fuhrmann (hamburg1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte das ganze ohne PC betreiben.
Wie man in den einen Link sehen kann, ist es ja möglich ohne großen 
Aufwand
das Gerät über die RS232 Schnittstelle zu bedienen.
Dort wird aber eine IR-Fernbedienung als Eingabegerät benutzt.
Ich möchte das selbe, nur mit eingabe über Toutchdisplay.


Oder mal anders gefragt,
Wie sieht es aus wenn man an Stelle der Fernbedienung einfache Taster 
verwendet??
Also eine Tastatur, die jenachdem welche Taste man drückt ein 
vordefiniertes rs232 Comando zum Scanner schickt.

Das wäre doch fast das selbe wie in den Projekt mit der Fernbedienung.
Aber wie und wo müßten die Tasten oder Tastarurmatrix auf der Platine
angeschloßen werden?
Wenn man mal von der Platine des Fernbedienungs-Projekt ausgeht.

Versteht mich jemand??
Vieleicht drücke ich mich ja auch falsch aus.
Ihr müßt davon ausgehen, das ich nicht soviel Ahnung habe wie mach einer 
hier.

Ich könnte sonst auch mal eine Zeichnung machen, wie das ganze in meinen 
Vorstellungen ausschaut.

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde so etwas mit einem EA EDIP-TFT43ATP Touch Display realisieren.
Habe ein ähnliches Projekt damit aufgebaut...
Du brauchst einen Mikrocontroller mit dem Du das Display ansteuerst und 
deine Steuerbefehle generierst.
Ich habe einen ATMega2560 verwendet. Der hat auch gleich 4 UARTs
Alles nicht ganz billig und ein bisschen zeitaufwendig aber für ein 
Einzelprojekt wie in deinem Fall ist es denke ich ok.

Autor: Markus Fuhrmann (hamburg1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An das Display hatte ich auch schon gedacht.
Leider hab ich kein Plan was Programmieren angeht.
Ich weiß, das ist bei mein Vorhaben nicht besonders hilfreich.Ist es ein 
großer Aufwand wenn man zu den Toutchdisplay auch noch eine 
Zifferntastatur anbaut?
So das die Frequenzeingabe über die Zifferntastatur läuft und andere 
Einstellungen über das Toutchdisplay.

Autor: Peter Z. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist kein großer zusätzlicher Aufwand, macht aber überhaupt keinen Sinn 
wenn man schon ein Touch Display hat.
Ohne Programmierkenntnisse wird es aber sehr sehr schwer das ganze so 
umzusetzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.