mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Siedle "1+n"-Technik: Zweitklingel


Autor: Jan niklas D. (janniklas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

In unserem Haus ist das Siedle-System 1+n verbaut. Leider hängt das 
Haustelefon (Klingel) am einen Ende der Wohnung, sodass man das Klingeln 
am anderen Ende nicht hört. Dieses Telefon soll schon noch an seinem 
Platz bleiben. Deshalb:
Kennt sich jemand mit dieser Technik aus? Ich habe mir bereits das 
DoorCom-System angeschaut, was aber schweineteuer ist. Auch solche 
Zweitklingelsysteme von Siedle scheinen in keinem 
Preis-Leistungs-Verhältnis zu stehen.
Lässt sich irgendwo das Klingelsignal abzweigen, um eine weitere 
Klingel/Leuchte zu betreiben?

Autor: Lothar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schraub die Türsprechstelle auf, und schau nach.
Oder begib dich auf die Seiten vom Hersteller und such nach einem 
Installationsplan.
Einen Innenaufbauschaltplan wirst du aber nirgends finden, danach 
brauchst du also gar nicht erst zu suchen.
Und nimm dir genügend Zeit, bei Siedle ist das nicht auf die Schnelle 
gefunden, da muß man ziemlich lange suchen - widerspricht eigentl. 
jeglicher Anweder-Logik.

Autor: Jürgen Jürgen (juergen151)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habs per google auf Anhieb gefunden, das sollte es eigentlich sein, 
aber besser mal per Multimeter mal schauen ob es dem entspricht. Der 
Anschluß einer weiteren Klingel sollt ekein Problem sein !

Mfg Jürgen

Autor: Jan niklas D. (janniklas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke. Auf solche Pläne bin ich damals auch schon gestoßen.
Bedeutet das, dass ich "einfach" ein Haustelefon parallel an z.B. 7.1 zu 
einem Bestehenden anschließen kann? Sind diese dann gleichberechtigt?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jan niklas D. schrieb:
> Danke. Auf solche Pläne bin ich damals auch schon gestoßen.
> Bedeutet das, dass ich "einfach" ein Haustelefon parallel an z.B. 7.1 zu
> einem Bestehenden anschließen kann? Sind diese dann gleichberechtigt?

Ja. Das neue Telefon muß aber "eingelernt" werden, d.h. die von siedle 
angegegebene Programmierung ist durchzuführen.

Steht aber auch alles in den Installationsanleitungen des Herstellers, 
die du googeln und downloaden kannst.

Autor: Jan niklas D. (janniklas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, dass man das mit dem Einlernen nur bei dem Bus-System machen 
muss/kann. Ich habe hier nämlich ein Siedle DoorCom herumliegen, 
allerdings in Bustechnik, da ich beim Kauf noch nichts von dem anderen 
System wusste.
Ich meine, dass man bei unserer 1+n-Technik nichts programmieren kann. 
Jedes Telefon wird eben durch die Signale an den 7.x angesprochen, oder?
Werde mal bei Siedle schauen, wenn ich wieder am Computer sitze. Auf dem 
iPod macht das keinen Spass …

Autor: drei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Obwohl der Beitrag schon etwas älter ist, ein paar Anmerkungen:

1. Siedle 1+n ist hart verdrahtet, da gibt es nichts einzulernen.

2. Die Unterlagen müssten noch bei Siedle zum Download verfügbar sein.

3. Meines Wissens kann man zwei Haustelefone parallel schalten (wurde 
schon erwähnt, der Schaltplan scheint mir allerdings nichts damit zu tun 
zu haben).

4. Es gibt einen Nebensignalcontoller mit eingebautem Relais, passt z. 
B. in UP-Dose. Daran kann man eine beliebige Klingel/Gong anschließen. 
Ist wie alles bei Siedle teuer, gibt es aber gelegentlich bei Ebay.

Autor: K.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo. Ich hab als Elektriker vor etlichen Jahren einiges mit dem Siedle 
Vario System angestellt u.a. eine Inst. mit zuletzt 3 Türsprechstellen, 
den zug. 2 Umschaltgeräten und ca. 10 Telefonen (verteilt auf 2 Häuser 
und 3 Etagen) davon einige mit bis zu drei zuschaltbaren 
extra-klingeln(Schnarren). Spaßige Sache :-) Denn da ist nix µC. Alles 
Diskrete Elektromechanik, nur ein Verstärker im Sprechmodul. Dieser 
Schaltplan kommt mir da sehr vertraut vor und Vario taucht dort drin ja 
auch auf. Der Punkt ist: Wenn es eine Vario ist dann kannst du einfach 
eine gleiche Schnarre parallel schalten. Sicher gehen kann man natürlich 
immer indem man z.b. auf niedrige Stromaufnahme achtet oder ein solches 
Relais nimmt und seinen eigenen Potentialgetrennten Klingelstromkreis 
baut. Oder Elektronisch via Optokoppler, wenn es eher hier rein passen 
soll. :-)

Autor: drei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unsinn. Bei der Siedle 1+n-Technik kann man nicht einfach eine 
"Schnarre" parallel schalten. Siehe Schaltplan, da gibt es weder eine 
"Schnarre" noch eine Leitung dafür. Die Leitung zwischen Türsprechstelle 
und Haustelefon dient zum Übertragen des Sprechsignals und codierter 
Informationen für Ruf/Türöffner/Licht. Direkt daran anschließen kann man 
nur Geräte aus dem Siedle 1+n-System, nichts anderes (auch nicht über 
Relais, Optokoppler oder sonstwas).

Das Rufsignal wird elektronisch im Haustelefon erzeugt. Wie schon 
gesagt, um eine "normale" Klingel anzuschalten, benötigt man einen 
Nebensignalcontroller. Oder man schaltet ein zweites Haustelefon 
parallel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.