mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Können H-Moden E-Moden anregen?


Autor: Sarah_neu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage bzgl. E- und H-Moden.

Ich habe zwei Hohlleiter. Der erste Hohlleiter ist kleiner als der 
zweite. Können also E-Moden im kleineren Hohlleiter H-Moden im größeren 
anregen?

Könnt ihr mir das etwas genauer erklären? Wäre echt super.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht um einem Uebergang, nehm ich an. Wenn dieser Uebergang 
suboptimal ausgelegt wird, in der Regel ja. Man kann den Uebergang auch 
so gestalten, dass so ein Mechanismus unterdrueckt wird. Eine Simulation 
bietet sich an. Um welches Frequenzband geht es denn ? Je kleiner der 
Wellenleiter desto schwierigen wir es die Oberflaechen genau 
hinzubekommen.

Autor: Rob Chelby (rob_chelby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ausbreitungsfähige E-Wellen (zumindest für Rechteck-H.L.) ohnehin 
schon eine höhere Cut-Off-Frequenz bzw kleinere Cutoff-Wellenlänge 
aufweisen, als der H10 Grundmode, (E11 ist Grundmode für Rechteck, da 
E10 nicht ausbreitungsfähig ist) würde ich sagen, dass ein E-Mode im 
kleineren ohne weiteres einen H-Mode im größeren anregen kann. Die Frage 
ist nur, wie schon gesagt, wie der Übergang gestaltet ist. Was 
ausbreitungsfähig ist wird sich grundsätzlich auch aus irgend einem 
Grund, erst recht bei Übergängen, ausbreiten. Modenanregung (egal ob E 
od. H) zu unterdrücken, wenn sie ausbreitungsfähig werden, ist im 
allgemeinen sehr aufwendig und schwierig.

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So schwierig nun auch wieder nicht. Im Wesentlich geht es darum zu 
betrachten wie sich die oberflaechenstroeme des gewollten und ungewollen 
Modes unterscheiden. Und dann die Oberflaeche derart zu gestalten, dass 
der ungewollte oberflaechenstrom unterdrueckt wird. Allenfalls ist auch 
ein Dielektrikum vorstellbar.

Einen uebergrossen Wellenleiter setzt man in der Regel nur ein, wenn der 
hoehere Mode darin weniger Verluste hat wie ein Normalmode derselben 
frequenz in einem kleinen Wellenleiter. zB verwendet man WR28 anstelle 
von WR10 bei 90GHz wenn man einen Meter oder mehr braucht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.