mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Windows Reperatur funktioniert nicht


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,

Ich habe ein Problem. Bei einem meiner Laptops erhalte ich sehr oft eine 
Fehlermeldung von Windows:
svchost - Fehler in Anwendung

Die Anweisung in "0x7c9293a2" verweist auf den Speicher "0x10020d85". Der Vorgang "read" konnte nicht auf dem Speicher durchgeführt werden.

Ich wollte daher Windows über die Reperaturfunktion reparieren. Das 
funktioniert leider nicht, denn wenn ich von der Windows CD boote, 
erkennt der Installer die funktionierende Windows Installation auf der 
Festplatte nicht. Dadurch kann ich die Reperatur´funktion nicht starten.

Wie kann ich meine Probleme lösen?

Danke für eure Tipps
lg Martin

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine uralte CD erkennt wahrscheinlich SATA-HD nicht?

Da würde ich erst mal keine Klimmzüge machen und System mit F8 starten 
und Ereignisanzeige genauer ansehen.

scvhost deutet evtl. auf Netzwerk hin.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
teste erstmal die Hardware. Mit einem Speichertest würde ich anfangen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder im Bios bei den S-ATA Einstellungen auf den Kompatibilitätsmodus 
schalten (AHCI oder wie das heisst deaktivieren) dann erkennt die 
Windows CD auch die HD...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Deine uralte CD erkennt wahrscheinlich SATA-HD nicht?

Denke ich nicht. Ist eine relativ aktuelle, die ich von meiner Schule zu 
Verfügung bekommen habe. inkl. SP3.

Klaus schrieb:
> Oder im Bios bei den S-ATA Einstellungen auf den Kompatibilitätsmodus
> schalten (AHCI oder wie das heisst deaktivieren) dann erkennt die
> Windows CD auch die HD...

Ist deaktiviert.

Die Platte selbst wird ja erkannt. Neu aufsetzten könnte ich das System.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Denke ich nicht. Ist eine relativ aktuelle, die ich von meiner Schule zu
>Verfügung bekommen habe. inkl. SP3.

XP kennt kein SATA, wenn man den Teiber nicht selbst beifügt, da reicht 
auch SP3 nicht...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Was meinte abgesicheter Modus mit F8
-Was sagte Ereignisanzeige?
-Wie alt ist letztes funktionierendes Backup?

-Was sagte RAMTEST? / Sandra?
-Was meinte Lifesystem wie ubuntu? Auch Abstürze? Dann HW prüfen!

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> XP kennt kein SATA, wenn man den Teiber nicht selbst beifügt, da reicht
> auch SP3 nicht...

das führt aber auch nicht zu einer solchen Fehlermeldung, da kommt 
einfach ein Hinweiss das keine Festplatte gefunden wurde. Oder beim 
boote kommt man eine meldung mit in der irgendwas mit "boot device" 
steht,

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn "svchost - Fehler in Anwendung" meldet ,muß schon einiges laufen.
Daher wird wohl das kranke System auf HD noch booten. Frage ist eher wie 
weit es noch kommt. Daher abgesicherten Modus mit F8 vesuchen.

z.B. FAQ http://www.winhelpline.info/daten/faqxp.php

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe ein Problem. Bei einem meiner Laptops erhalte ich sehr oft eine
>Fehlermeldung von Windows:
>svchost - Fehler in Anwendung
Da es sporadisch auftritt, ist ein Speicherfehler möglich.
Also nicht nur einen RAMTEST, sondern auch eine Prüfung der HD auf 
defekte Sektoren machen (mehrere Stunden!). Evtl. kann man sowas auch 
mit HD-tune, Everest, Sandra o.ä. anzeigen lassen.

Autor: Plan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herzlichen Glückwunsch, Du hast einen Virus eingefangen.

Wenn Du diesen entfernst, dann geht das SVCHOST wieder richtig. Eine 
Windows-Reparatur wird nicht helfen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Denke ich nicht. Ist eine relativ aktuelle, die ich von meiner Schule zu
>Verfügung bekommen habe. inkl. SP3.
Dies ist denkbar ungünstig! Das kann eine Volumenlizens bzw. eine an die 
Hardware gebundene Version sein. Das wird nichts.
In "System" die WIN-Vers+Serv.-Pack rauskriegen und dann die zugehörige 
WIN-CD besorgen und damit Rep.-Install machen.

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
11 Antworten und nur ein einziger liegt richtig - und der wurde 
logischer weise ignoriert LOL

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwie Blum schrieb:
> 11 Antworten und nur ein einziger liegt richtig - und der wurde
> logischer weise ignoriert LOL

Du bist ja lustig. Ich lach gleich auch mit.... Wenn du etwas weißt, 
dann sag das auch...

Zwie Blum schrieb:
> Dies ist denkbar ungünstig! Das kann eine Volumenlizens bzw. eine an die
> Hardware gebundene Version sein. Das wird nichts.

An die Hardware ist die sicher nicht gebunden. Die Windows Version wurde 
von der Msdn Alliance zu Verfügung gestellt.

Plan schrieb:
> Herzlichen Glückwunsch, Du hast einen Virus eingefangen.
>
> Wenn Du diesen entfernst, dann geht das SVCHOST wieder richtig. Eine
> Windows-Reparatur wird nicht helfen.

Leider (oder zum Glück?) nicht. Avira Antivir als auch F-Secure melden 
keine Viren/Spyware.

Michael_ schrieb:
> Da es sporadisch auftritt, ist ein Speicherfehler möglich.
> Also nicht nur einen RAMTEST, sondern auch eine Prüfung der HD auf
> defekte Sektoren machen (mehrere Stunden!). Evtl. kann man sowas auch
> mit HD-tune, Everest, Sandra o.ä. anzeigen lassen.

Auch kein Fehler. Getestet mit HD-Tune.

Im abgesicherten Modus bekomme ich keine Fehlermeldung (auch nicht bei 
geladenen Netzwerktreibern).

RAM-Test habe ich noch keinen gemacht. Da muss ich noch eine Boot-CD 
brennen.

lg Martin

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auch kein Fehler. Getestet mit HD-Tune.
Das ist nur eine Vorprüfung! Einen richtigen Test ersetzt es nicht.
>Msdn Alliance
Was ist das??
Übrigens hatte ich bei einer ähnlichen Sache eine Datei "klif.sys", die 
ich nach einer Recherche im Internet löschen mußte. Diese Datei gehört 
zu merkwürdigerweise zu Kaspersky Antivir!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.