mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin Evaluationboard Textausgabe über RS232


Autor: Simon W. (simon1711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich bin nun auch mehr oder weniger stolzer Besitzer des Pollin Atmel 
Evaluationboard Ver. 2.01.

Glücklicherweise funktioniert jetzt auch alles wunderbar mit meinem USB 
- Seriell Adapter.

ABER: Wenn ich das Testtool von Pollin am Laufen habe funktioniert alles 
außer die Textausgabe an der RS232 Schnittstelle.

Jetzt habe ich mittlerweile sämtliche Baudraten am Hyperterminal 
ausprobiert aber es tut sich überhaupt gar nichts!

Liegt das an dem USB Adapter? Aber wieso funktioniert dann das 
Schreiben?

Jumper auf dem Board sind alle drin und ich stecke auch immer schön auf 
die RS232 Schnittstelle auf dem Board um (habe ich anfangs nicht getan) 
:-D

Vielen Dank!

Simon

Autor: Edi R. (edi_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hast Du noch den Hardware-Handshake eingeschaltet. Beim 
Pollin-Board sind nur RxD und TxD herausgeführt, RTS, CTS, DTR und DSR 
gibt es dort nicht.

Stelle im Hyperterminal unter Anschlusseinstellungen die Flusssteuerung 
von "Hardware" auf "Kein", dann sollte es gehen.

Autor: der_picknicker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hat es wegen des MAX232 nicht über USB geklappt. Kam nur Müll 
an. Habe die Signale direkt an den Jumpern abgegriffen -> klappt

Autor: Remote One (remote1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der_picknicker schrieb:
> Habe die Signale direkt an den Jumpern abgegriffen -> klappt

viel Spaß wenn dein AVR bei 15V durchgeht. Das Problem wird eher sein, 
dass in dem USB2RS232 Wandler auch ein Pegelwandler drin ist und somit 
Rx und Tx vertauscht ist (das Problem hab ich auch bei einem Handy 
Datenkabel). Schalte also einfach eine gekreuzte Verlängerung dazwischen 
und du bist auf der sicheren Seite.

Autor: Stefan M. (celmascant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Pollin-Evaluation-Board wollte anfangs auch nicht mit meinem PC 
reden.
Irgendwo in den Weiten des I-Net habe ich dann einen hinweis gefunden, 
das Pollin dem MAX232 "falsche" Elkos spendiert hat(bei manchen geht es, 
bei anderen nicht).
Ich habe dann die 10µF-Kondensatoren um den MAX232 gegen 1µF-Elkos 
getauscht und schwups hatte ich ein Hello World auf dem PC stehen...

Gruss Stefan

Autor: Simon W. (simon1711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ihr seid ja echt spitze!

Das mit dem vertauschten Rx Tx habe ich mir auch schon gedacht. Dann löt 
ich mir nachher mal nen Adapter.

Wenn da Pollin falsche Kondensatoren verbaut, sollte man das denen mal 
sagen ^^.

Handshake ist "NONE" also bleibt nur noch die hardware.

Ich meld mich nochmal wenns geklappt hat.

Viele Grüße

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Simon W. (simon1711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe mir jetzt auch die Checkliste mal angesehn. Nur woher weiß 
ich ob der 16Mhz Quarz auf dem Polliborad auch verwendet wird?

Das Testtool habe ich denk ich mal richtig auf 16Mhz geändert:
$regfile = "m8def.dat"                                      
$crystal = 16000000                                         

Baudrate setze ich im Programm nicht.

Die Fuses habe ich so gesetzt:

[] WDTON  [X] SPIEN  [X] CKOPT  [X] EESAVE  [X] BOOTSZ1  [X] BOOTSZ0
[] BOOTRST  [] BODLEVEL  [] BODEN  [] SUT1  [] SUT0  [] CKSEL3
[] CKSEL2  [] CKSEL1  [X] CKSEL0

X bedeutet Häckchen im PonyProg2000.

Wenn ich Rx Tx vertausche tut sich auch nichts.

Die Baudrate des Ports steht in Windows und im BASCOM Terminal auf 9600.
Partity - None
Databits - 8
Stopbits - 1
Handshake - None
Emulation - DEC VT100
[] RTS

Die LED blinkt bei 1000ms einen Tick langsammer als meine Windows Uhr.
Könnte vielleicht aber auch durch den Print Befehl etwas verzögert 
werden, oder?

Wenn ich den Sende und Empfangskanal des Max232 brücke, kommt 
tatsächlich was auf dem Terminal an wenn ich im BASCOM Terminal "Send 
magic number" anklicke.

Also muss es doch am Atmega8 liegen oder?

Autor: Simon W. (simon1711)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist gerade aufgefallen, dass auch wenn nichts an dem USB Adpater 
angeschlossen ist am Terminal was ankommt wenn ich "Send magic number" 
anklicke ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.