mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Berechnung der Kapazität Plattenkondensator mit Sonderanordnung


Autor: Walter G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Für ein Schulprojekt müssen wir die kapazität eines Plattenkondensator 
berechnen. Dies ist auch einfach wenn die Platte parallel neben einander 
liegen.
  |     |
--|     |---
x1|     |x2

hier ist die Kapaziät C=(Epsr*Eps0*fläche)/ Abstand

Wie lässt sich dann die Kapazität berechnen wenn die Platten nun 
horizontale auf der selben Ebene liegen?


-------                    -------
   | X1                       | X2


wie ist es in diesem Fall die Kapazität zu berechnen.

Die Platten sind recheckige 5cm x 5cm  breit.

ich bedanke mich für jede Hilfestellung bzw. Formel (wenn möglich mit 
referenzbuch)

Danke.
Walter G.

Autor: Thomas Klima (rlyeh_drifter) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
puh, also das kannst praktisch beliebig genau machen, für die Schule 
reicht vielleicht folgendes:
zerteile die Flächen in gleich große Stücke und denk dir die 
elektrischen Flussdichtelinien zum Gegenstück hinüber, das schaut dann 
für einzelne Stücke nebeneinander aus wie ein Regenbogen. Für den Bogen 
nimmst dann eine mittlere Länge und nimmst wieder die normale Formel 
fürs homogene Feld (C = eps*A/l).

Autor: Walter G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Klima schrieb:
> zerteile die Flächen in gleich große Stücke und denk dir die
>
> elektrischen Flussdichtelinien zum Gegenstück hinüber, das schaut dann
>
> für einzelne Stücke nebeneinander aus wie ein Regenbogen. Für den Bogen
>
> nimmst dann eine mittlere Länge und nimmst wieder die normale Formel
>
> fürs homogene Feld (C = eps*A/l).


ok danke schon mal für erste Input.


>Für den Bogen nimmst dann eine mittlere Länge

dafür muss 9ich zuerst mal wissen wie Hoch ist die Feldlinie um die 
Länge der mittleren Feldlinie auszuwählen .  was auch etwas kompliziert 
ist .

Die Fieldlinien  sind auch nicht homogene und   hoch , sonst hätte ich 
einfach die Länge eines Halbkreis von einer Seite zu der anderen.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Machs praktisch  :-)
Lad die Platten bei z.B. 1 Volt auf, miss die reinfließende Ladung und 
berechene die Kapazität mit
C = Q geteilt durch U

Autor: Sascha W. (arno_nyhm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lehrer ärgern und FEMM benutzen:
http://www.femm.info/wiki/HomePage

Mit dem Kommentar: 'Strom lügt nicht: Der Weg des einfachsten 
Widerstandes ist der beste!'

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.