mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welchem µC ?


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich möchte mir einen Mikrocontroller zulegen, um meine Kentnisse weiter
zu vertiefen.

In der Uni habe ich 2 Semester auf einem Infineon C167 µC mit Pyhtec
KitCon, sowie EXBO gearbeitet.

Naja, so ein Teil kostet locker ~350€ und das ist nicht gerade wenig.

Deshalb wollte ich fragen, ob es Eurer Meinung nach Sinn macht so ein
Teil zu kaufen??

Oder soll ich auf einen AVR gehen?? (gibts dafür auch solche EXBO und
Evaluations-Boards??)


Ich danke Euch für eine Antwort


Gruß
Martin

Autor: Somnatic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schau dir z.B. mal das Atmel STK500 von hier an ...

Autor: Christof Rieger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steig auf ATMEL AVR um.
-Tolle Typauswahl
-Günstiger Preis
-Massig Programmiergeräte zum Nachbau
-Programmspeicher auf EEPROM-Basis
-Haufenweise Beispieprogramme
-Entwicklungssoftware Gratis
-Haufenweise ATMEL-FREAKS in Foren

http://www.atmel.com

einfach günstig gut

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
zu dem thema avr-controller, ich seh grad, dass bei reichelt die
"classic-avrs" immer weiter aus dem programm genommen werden, und die
megas immer mehr und billiger werden.
wo ist eigentlich der unterschied zwischen den typen?
und wie siehts aus mit dem beschreiben der "neuen" megas, z.b.
ponyprog unterstützt bei weitem nicht alle neuen...

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Atmel macht momentan eine Verjüngungskur. Das schöne ist, daß
eigentlich immer die Nachfolgemodelle das gleiche oder ein kompatibles
Pinout haben.
Zum Experimentieren würde ich vielleicht erst einmal mit einem Mega-8
anfangen, der hat schon recht nette Features, ist in einem DIL-Package
erhältlich und läßt sich prima mit Ponyprog beschreiben. Gerade am
Anfang wird man von den Features bei den größeren geradezu erschlagen.
Die größten noch im DIL-Package erhältlichen Atmels sind der Mega-16
und der Mega-32 (DIL 40).
Es kann bei Ponyprog schon einmal ein wenig dauern, bis eine neue
Version die neuesten Atmels beschreibt. Ich hatte aber bislang noch
keinen, den ich nicht beschreiben konnte...

Autor: Matthias Friedrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steig auf Philips LPC um.
-Tolle Typauswahl
-Günstiger Preis
-Alles was man braucht auf dem Chip, programmierung in der Schaltung
über serielle Schnittstelle
-Programmspeicher auf Flash-Basis
-Haufenweise Beispieprogramme
-Entwicklungssoftware Gratis
-Haufenweise LPC-FREAKS in Foren

http://www.philips.com

einfach günstig gut

sorry für das copy & paste :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.