mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Filter für LED-Leuchte


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

folgende Situation:

An einer Notlichtanlage ist eine LED-Leuchte Angeschlossen. Die Leuchte 
besteht aus einem Vorschaltgerät und 4x 1W-LEDs. Das Vorschaltgerät 
nennt sich WH-L07U-350. Zwischen dem Notlichtgerät und der Leuchte 
befindet sich ein weiterer Baustein, der Die Leuchte einschalten soll, 
wenn die Hauptstromversorgung ausfällt. Dieser Baustein kommuniziert mit 
der Anlage über die Powerline. Dazu gibt es auf dieser Leitung alle 
400ms einen Synchronimpuls.
Dieser Synchronimpuls verursacht ein Aufblinken der LEDs, wenn die 
Leuchte ausgeschaltet ist.
Die Versorgungsspannung beträgt 230VDC, die durch den Synchronimpuls 
induzierten Spannungsspitzen sind gerade mal ca. 1,5V, was aber 
anscheinend reicht, um die LEDs zum blinken zu bringen.

Wie kann ich diese Spannungsspitzen am Vorschaltgerät unterdrücken? 
Reicht da evtl. ein kleiner Kondensator? Wenn ja, welche Kapazität?

Vielleicht hat ja jemand eine Idee.
Vielen Dank schon mal.

Gruß, Sven.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.