mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder DAB-Tuner selbst aufbauen - hat jemand Erfahrungen mit Digitalradio??


Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

nach einigen Stunden Internetrecherche in denen ich immer wieder auf 
Euer interessantes Forum gestoßen bin, habe ich mich eben entschlossen 
doch mal einen Beitrag hier zu schreiben anstatt immer nur mitzulesen... 
:-)

Und zwar bin ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, selbst ein DAB 
oder besser DAB+-Radio aufzubauen. Single-Chip-Lösungen für FM-Radios 
mit RDS und TMC gibt es ja einige, aber für DAB habe ich bisher keine 
finden können.

Hat jemand von Euch vielleicht schonmal sowas aufgebaut oder sich sonst 
irgendwie damit beschäftigt? Mir geht es primär um die bereitgestellten 
Datendienste wie beispielsweise TMC...

Über Informationen, Anregungen und Erfahrungsberichte würde ich mich 
freuen!


Viele Grüße

Micha

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DAB ist nicht tot, es müffelt nur seltsam ;-)
Welches Band darf es denn sein? Wie "fertig" muß die Schaltung sein?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Namensvetter,

ich bin ja immernoch davon überzeugt dass DAB spätestens (wieder :-D) 
auflebt, sobald sich diverse Automobilhersteller dazu entscheiden es 
serienmäßig in ihren Fahrzeugen anzubieten... ;-)

VHF-Band würde eigentlich reichen, wenn das L-Band noch mitkäme wäre es 
auch nicht schlimm. ;-) Wie "fertig" ist so ne Frage... Wenn es 
Single-Chip-Tuner gäbe die mit wenigen zusätzlichen Bauteilen zu 
verschalten wären, würde es mich natürlich freuen. Auch ein 
DAB(+)-Radio-Modul ähnlich dem hier häufig verwendeten FM-Modul RDS100 
von ELV wäre super. :-) Mit HF möchte ich mich nur notfalls rumplagen...

Hast Du da nen Tipp für mich oder vielleicht auch ein paar Erfahrungen 
auf dem Gebiet?!?


Viele Grüße

Micha

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> auflebt, sobald sich diverse Automobilhersteller dazu entscheiden es
> serienmäßig in ihren Fahrzeugen anzubieten... ;-)

Finde dich damit ab, der Quatsch ist tod!

Wenn du etwas fuer DAB bauen willst dann einen Sender. Dann kannst du 
damit vielleicht den MP3-Player kabellos einspeisen.

> Wenn es
> Single-Chip-Tuner gäbe die mit wenigen zusätzlichen Bauteilen zu
> verschalten wären, würde es mich natürlich freuen.

Du meinst es wurden jemals die Stueckzahlen erreicht und dafuer eine 
Maske aufzulegen? :-D

Olaf

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dich TMC interessiert würde ich UKW und RDS nehmen. DAB wäre zwar 
von der HF-Seite kein großes Problem (Man könnte ein 2m-Gerät 
aufbohren), nur ist die Demodulation halt blöd. Du mußt ein Buquet 
komplett dekodieren, das ist der Pferdefuß bei der Story.
Fertige Chipsätze kenn ich selber nicht, aber bei den Brits sind 
VHF-DAB-Tuner in Serie zu kaufen, sprich es muß welche geben. Mein 
Ansatz wäre mir auf Epay.uk so eine Kiste zu holen und etwas 
reengineering zu betreiben.

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na der Olaf sprüht aber vor Kompetenz und Wissen...

Zunächst was zur Bezeichnung: Bei dem ganzen Digitalkram trennt man 
zwischen "Tuner" aka HF-Frontend und Channel-Decoder.

Der Tuner-Teil für DAB könnte fürs Band 3 (170-230MHz) im wesentlichen 
ein normaler TV-Tuner sein. Das L-Band (bei 1.4GHz) ist da etwas blöd, 
da ist sonst nichts passendes und die Frequenz ist so schon auch etwas 
anstrengend. "Könnte" schreibe ich deshalb, weil die Anforderungen für 
DAB schon etwas strenger sind, was Phasenrauschen und Linearität bzw. 
Intermodulationsverzerrungen angeht, nebenbei ist die Bandbreite auch 
kleiner (1.5MHz vs. 7/8). In der DAB-Anfangsphase waren es auch 
tatsächlich solche Tuner leicht modifiziert, aber nicht lang...

Nur so zur Verdeutlichung: Ein "Fingerschnipps" gegen den PLL-Quarz 
verschiebt die Frequenz kurzzeitig um ein paar zig Hz. Diese plötzliche 
Änderung innerhalb von Bruchteilen einer ms reicht schon aus, um die 
Bitfehlerrate ansteigen zu lassen :-O

Dann braucht man ein oder zwei AD-Wandler mit ein paar MSamples/s und 
8-10Bit, um die ZF zu samplen. Den Rest muss der Channeldekoder machen. 
Rest heisst Frequenz- und Zeitsynchronisation (recht haarig, da gehts um 
ppm), eine 2k-FFT jede Millisekunde, Fehlerschutz (Viterbi), und den 
ganzen Verwaltungskram, meistens hängt auch noch ein MPEG-Audio-Dekoder 
dran. Prinzipiell ist das mit DSPs >50MHz machbar, der Viterbi lebt mit 
spezieller HW dafür aber deutlich besser. Algorithmisch steckt da auch 
ziemlich viel Aufwand dahinter. Mal so eben entwickelt man das nicht, 
UKW/RDS ist dagegen Kindergarten.

Fertige Channel-Dekoder, tw. auch als Silicon-Tuner Ein-Chip-Lösung für 
DAB gibts eine ganze Menge, auch und vor allem aus UK oder Asien. Heute 
ist das meistens als Software-Defined-Radio gleich mit DVB-T&Co 
integriert. Früher haben auch mal Bosch (D-Fire-Chips), Atmel/Telefunken 
und Philips mitgemischt.

http://focus.ti.com/apps/docs/gencontent.tsp?conte...
http://www.frontier-silicon.com/
http://www.siano-ms.com/
http://www.samsung.com/eu/business/semiconductor/d...
http://www.eetasia.com/ART_8800478810_499488_NP_9a1d69b4.HTM
www.gctsemi.com/products/digitaltv_tdmb.htm
www.analog.com/en/audiovideo-products/mobile-tv-tuners/admtv316/products 
/product.html

Aber ebenso wie auch die weitverbreiteten DVB-C/T-Empfänger von 
Philips/NXP finden sich diese Chips auch nicht bei Digikey. Das ist 
Consumer-Massenmarkt, erhältlich alles nur auf Anfrage...

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo miteinander,

vielen Dank Euch allen! Ich hab mir jetzt mal ne günstige Kiste auf Ebay 
geordert und schau mir das Ganze daran mal an... :-) Da fühlt man sich 
irgendwie wie ein Chinese. ;-)

Falls ich das Ganze weiterverfolge, melde ich mich nochmal! Ansonsten 
hör ich einfach ein bisschen DAB mit dem Ebay-Kruscht... :-)


Schöne Grüße

Autor: Dabman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für eine günstige kiste hast du denn gekauft?

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Penny hab ich jetzt so eine Kiste gesehen, die UKW, DAB und 
Internetradio in sich vereint. Sie kostet ca. 80 EUR.
Ein einzelnes Internetradio kostet auch so viel!

Autor: andreas_der_gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael_:
habe das Teil bei Penny.de nicht gefunden.
Kannst du bitte die genaue Quelle angeben?!

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe die Geräte in Einsiedel bei Chemnitz im Regal gesehen. Einsiedel 
ist dort, wo feines Bier herkommt (z.Bsp. Einsiedler Landbier). Da ich 
die Wahl hatte, habe ich das Bier genommen. Wenn es geht, schaue ich 
morgen nochmal nach.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine mehr da!

Autor: Raphael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://littlebirdelectronics.com.au/products/dab-d...

Hi,
bin interesse halber hier drauf gestoßen und eben gesehen das der threat 
recht alt ist.
Mittlerweile gibt es fertig lösungen :-)
Siehe oben!
vieleicht hilft es dem einen oder anderen.
Gruß Rapha

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.