mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM358 als Spannungsteiler von 35V auf 5V


Autor: Christian Hunke (thunder2002) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe für eine Spannungsmessung den Fall das mein Netz 0-35V liefern 
kann, dies möchte ich mit einem Atmega per ADC messen. Da ich mit 
Diodenfusch Spannungsteiler in der Vergangenheit schon schlechte 
Erfahrung gemacht habe suche ich eine bessere Lösung. Ich bin dabei auf 
den LM358 OP gestoßen und nach einer Beispielschaltung bei 
Elektronik-Kompendium habe ich folgendes erarbeitet, kann das so auch 
funktionieren? (siehe Anhang)

Vcc = 5V
Vin = 0-35V
Vout = 0-5V

Vielen Dank schonmal und einen schönen Abend noch!
Thunder2002

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Hunke schrieb:
> kann das so auch
> funktionieren? (siehe Anhang)

Irgendwie...nein.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welcher Spannung versorgst du den OP?
Der kann nur bis 32 Volt bei Single-Supply.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Btw. was meinst du mit "Diodenfusch Spannungsteiler"?
Für nen Spannungsteiler brauchst du keine Dioden :D

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn überhaupt dann so. Aber eigentlich brauchst Du gar keinen Opamp.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian:

Bist du sicher, dass deine Schaltung nicht viel mehr Pfusch ist als ein
Spannungsteiler? ;-)

Erst einmal ist am OpAmp der invertierende mit dem nichtinvertierenden
Eingang vertauscht. Ändert man dies, bleibt ein Spannungsteiler und ein
nichtinvertierender Verstärker übrig, die zusammen eine Verstärkung von
etwa 1,3 haben. Bei 35V Eingangsspannungen ist der LM358 eindeutig über-
fordert.

Was spricht denn dagegen, den OpAmp einfach wegzulassen (du brauchst ja
weder eine Verstärkung noch eine Invertierung) und den Spannungsteiler
so zu dimensionieren, dass tatsächlich die 0-5V am Ausgang herauskommen?
Das würde ich jedenfalls als alles andere als Pfusch bezeichnen :)

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn der spannungsteiler hochohmig genug ist, übernehmen die internen 
klemmdioden im avr den part des beschützers.

Autor: Gast24 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit Vcc 5V wird das dem LM358 auch nichts. Ist kein rail-to-rail. 
1-2V bleiben Verlust, also Uout max. 4V.
Aber wie schon gesagt, brauchst du alles nicht, einfacher 
Spannungsteiler und gut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.