mikrocontroller.net

Forum: Platinen Relais RY 05W K


Autor: Max (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin mir sehr unsicher, was für eine Leistung ich brauche, um dieses 
Relais zu schalten.
Datenblatt hängt an und hier auch noch der Link zu Reichelt:

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUPID=329...


Letztendlich möchte ich das Relais mit meinem Mikrocontroller ATMEGA 32 
steuern (Ausgang: 5V, max 40 mA)! Der Innenwiderstand des Relais ist 
scheinbar 165 Ohm. Fließt dann also ein Strom von 5V/ 165 Ohm = 30mA 
über die Spule???

Dann hätte ich ja eine Leistung von 150mW. Ist die Leistung die ich zum 
Schalten brauche die Ansprechleistung? Die wäre ja dann überschritten!?

Muss man auch darauf achten, was man schaltet? (Wäre in meinem Fall 
einen parallel geschalteten Kondensator von der Schaltung trennen und 
eine Potentialdifferenz von 7 Volt mit Widerständen dazwischen zu 
trennen.)

Danke im Voraus!

Max

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist die Leistung die ich zum Schalten brauche die Ansprechleistung?
Mindestens.
> Die wäre ja dann überschritten!?
Gut so.

> Der Innenwiderstand des Relais ist scheinbar 165 Ohm.
Nein, der ist nicht nur scheinbar, sondern sogar garantiert 165+-10%, 
also etwa 150-180 Ohm.
> Fließt dann also ein Strom von 5V/ 165 Ohm = 30mA über die Spule???
Nur, wenn du den Spannungsabfall im Mikrocontroller ausser Acht lassen 
kannst. Das darfst du bei 30mA aber nicht mehr...
> (Ausgang: 5V, max 40 mA)
Sieh dir mal das Datenblatt des uC an, dort wird dir nur garantiert, 
dass bei einem Strom von 40mA der uC nicht kaputtgeht. Es steht aber 
nirgends, dass da bei 40mA auch 5V herauskommen.

> Muss man auch darauf achten, was man schaltet?
Ja.
> Wäre in meinem Fall einen parallel geschalteten Kondensator von der
> Schaltung trennen und eine Potentialdifferenz von 7 Volt mit
> Widerständen dazwischen zu trennen.
Das konnte ich jetzt nicht in einen Schaltplan übersetzen... :-o

Autor: Max (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich von 5 Volt ausgehe, muss mein Strom damit ja nur minimal 0,018 
mA sein, damit ich meine Ansprechleistung erreiche. Das werde ich doch 
auf jeden Fall erreichen?!?! Damit kann ich das Relais mit dem uC doch 
schalten?!


Ja die SChaltungsbeschreibung ist wirklich etwas perplex sorry... ein 
Bild sagt ja eh mehr als 1000 Worte...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.