mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software HTPC Software? Client/Server?


Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich würde gerne einen HTPC installieren. Die Hardware wäre ein 
ASUS Pundit-R mit 2,80 GHz und 1 GB Ram und Windows 7. Ich glaube die 
Hardware reicht für Musik DVD und Fehrnsehen. Ich wollte als 
Systemfestplatte eine 5200 RPM Platte mit 20 GB benutzen. Die 
Mediendaten sollen auf einen Server.
Was für Software soll ich benutzen? Kann ich dem Server(open Suse) als 
Medienserver nutzen. Wegen streaming. als Dateiserver und Internet 
Gateway arbeitet er bereits.

Habt ihr irgendwelche Tipps, wegen des Servers und des HTPC´s?

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es auf dem Server Samba Freigaben gibt, kann das Windows 7 
MediaCenter da ganz normal drauf zugreifen...

oder was willst du genau?

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es geht würde ich gerne Filme Streamen, damit diese nicht vom HTPC 
dekodiert werden müssen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Wenn es geht würde ich gerne Filme Streamen, damit diese nicht vom HTPC
> dekodiert werden müssen.

warum müssen sie beim Streamen nicht dekodiert werden? Oder Willst du 
etwas das bild unkomprimiert übertragen, da wird dein Gigabit netzwerk 
wohl nicht reichen?

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> a wird dein Gigabit netzwerk
>
> wohl nicht reichen?

wo habe ich das denn erwähnt?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> wo habe ich das denn erwähnt?
Nirgends. Hast du etwa schon 10 Gigabit?

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D.h. du willst die CPU Last dem Server aufbürden, der HTPC soll nur 
anzeigen?

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wollte mit seinem Beitrag zum Ausdruck bringen, dass die 
Bandbreite von Ethernet (100MBit, 1GBit) vermutlich nicht ausreicht um 
Filme unkomprimiert zu übertragen.

Außerdem stellt sich die Frage was das bringen soll. Dein HTPC muss dann 
zwar nicht so leistungsfähig sein, dafür der Server um so mehr. Das 
bringt also höchstens eine Verschiebung, die zum Problem wird, sobald 
mehrere Clients Aktiv sind und dekodierte Daten möchten... Und dein 
Ethernet ist dann auch noch dicht...

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nunja der Server hat nen 3 GHz CPU und 3GB Ram und der Server soll 
Medien nur für den HTPC zur verfügung stellen, weil der HTPC je wärmer 
er ist lauter wird. Aus dem Grun dmöcht eich jegleche dekodiearbeit 
auslagern

Autor: kruemeltee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für deine Aufgaben reicht auch ein 1200er Duron mit 1GB Ram vollkommen 
aus. Dann halt kein Windows 7.
Die kann man ohne Probleme passiv kühlen, trotz dekodieren vom Film.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> nunja der Server hat nen 3 GHz CPU und 3GB Ram und der Server soll
> Medien nur für den HTPC zur verfügung stellen, weil der HTPC je wärmer
> er ist lauter wird. Aus dem Grun dmöcht eich jegleche dekodiearbeit
> auslagern

das geht aber nicht weil man ein Video nur sehr ungünstig unkomprimiert 
übertragen kann. Entweder du legst ein DVI/HDMI Kabel von deinem TV zum 
server oder der HTPC muss es decodieren. Das sollte aber eh die 
Grafigkarte übernehmen damit spielt die CPU fast keine Rolle.

Autor: Matthias Keller (mkeller)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deshalb nutzt man einen HTPC der eine aktuelle Technologie hat.
Für HD Geschichten lagert man alles auf die Grafikkarte aus (Stichwort 
Nvidia PureVideo  ATI UVD DirectX Video Acceleration) dann kann man 
z.B. einen Intel Atom mit Nvidia ION Grafik nutzen. Oder ein Sparsamen 
AMD AM3 und eine ATI / Nvidia Karte.
Welche Software du dazu benötigst kann ich dir leider nicht sagen, da 
ich kein Windows verwende.

Das ganze geht natürlich auch mit Linux, dort läuft es bisher nur mit 
Nvidia Karten (Stichwort VDPAU)

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> weil der HTPC je wärmer er ist lauter wird
Dann würde ich doch dort ansetzen und versuchen das zu verändern. 
Anderer Lüfter, anderer Kühler, Optimierung des Luftstroms, usw.

Wie schon geschrieben sollte das Ziel sein das Dekodieren der 
Grafikkarte zu überlassen, da die das besser kann als die CPU. Leider 
lässt sich deren Output nur schwer per Ethernet übertragen.

Christian K. schrieb:
> der Server hat nen 3 GHz CPU
Was für eine CPU genau?

Autor: Christian K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Was für eine CPU genau?

Einen übertakten Athlon genaue Bezeichnung weiß ich gerade nicht, bin 
grade in der Schule. hat aber normal 2,5 lässt sich aber ohne Probleme 
auf 3 übertakten.

Aber wenn das Netzwerk(100MBit) das eh nicht schafft, brauch ja über 
streaming gar nicht weiter nachdenken. Ich dachte, das die Dekodierung 
vom Prozessor gemacht wird, wenns die Grafikkarte macht ist es 
einfacher.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Einen übertakten Athlon genaue Bezeichnung weiß ich gerade nicht, bin
> grade in der Schule. hat aber normal 2,5 lässt sich aber ohne Probleme
> auf 3 übertakten.
Wenn's ein Athlon XP ist habe ich auch so meine Zweifel, dass der das 
packt... Unabhängig vom Netzwerk...

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha schrieb:
> Wenn's ein Athlon XP ist habe ich auch so meine Zweifel, dass der das
> packt... Unabhängig vom Netzwerk...
warum das denn? Ich habe auch ein Athlon und kann sogar 720p Video 
abspielen, bei 1080p ist es dann aber nur noch eine Diashow. Ich weis 
aber nicht genau welchen Teil die Grafigkarte(ATI 3600) übernimmt.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> warum das denn? Ich habe auch ein Athlon und kann sogar 720p Video
> abspielen, bei 1080p ist es dann aber nur noch eine Diashow. Ich weis
> aber nicht genau welchen Teil die Grafigkarte(ATI 3600) übernimmt.
Du hast recht: es kommt auf das Format an und betrifft eher das 
Deinterlacing. Hast du mal 720i versucht?

Das Problem dabei ist, dass der PowerDVD-Codec ohne eine SSE2-CPU die 
Grafikkarte nicht nutzt. Und der Athlon XP hat kein SSE2. Wie es mit 
anderen Codecs oder unter Linux aussieht weiß ich nicht, von o.g. 
Gegebenheit durfte ich mich aber selbst schon überzeugen (leider).

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir die Daten von diesem Ding mal an.
http://www.fit-pc.com/web/fit-pc2/fit-pc2-specifications/

Google ein wenig und ließ Testberichte.

Das Ding hat keinen Lüfter und ist mit einer 2,5"-Platte flüsterleise.

Und es kann alles was du möchtest. Da wird das Video nicht von der CPU 
dekodiert sondern von dem Grafikchip.

Autor: Rolf Magnus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da auf dem Rechner lokal eh nix gespeichert wird, würde ich einen 
passiv gekühlten ion-Rechner mit einer kleinen SSD oder CF-Karte (2GB 
sollten locker reichen, wenn's nicht unbedingt Windows sein muß) nehmen. 
Der ist dann komplett lautlos. Außerdem ist der Bootvorgang von Flash 
wesentlich schneller als von der Platte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.