mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik einfachste Motorsteuerung


Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wer beschreibt mir, wie ich einen kleinen Schrittmotor mit einem 
Attiny13 per PWM angesteuert bekomme. Kein Vor oder Zurück - nur drehen.

Die Drehzal ist dann abhängig von der PWM. habe den Franzis Bausatz 
Lernpaket Mikrocontroller und möchte auf wirklich einfachste Weise einen 
kleinen Gleichstrommotor aus einem CD laufwerk zum Laufen bringen.

Bekommt man das irgendwie mit einem Transistor hin ?
Also PWM als Basistrom an den NPN Transistor und dann einen 9V Block als 
Stromquelle für den Motor.

Oder brauche ich wirklich Treiberbausteine und Ic's ?
Ich weiss - die Kosten 2,00 Euro - aber bin leider kein E.-Techniker und 
wüsste nicht, welche ich da nehmen sollte. Zudem solls ja super einfach 
sein ?

wer hilft?

Gruss

Torsten

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Drehzal ist dann abhängig von der PWM.

Nee, von der Frequenz.

> einen kleinen Gleichstrommotor

Wat denn nu, Gleichstrommotor oder Schrittmotor?

Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ich denke es ist ein Gleichstrommotor ?
Also wenn ich 3V Batterie an + und minus hänge lüpppt dat ding.

Schrittmotoren haben noch weitere kabel oder?
Schuldigung - hab echt nur grundlegenste kenntnisse. Bin Informatiker...

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst Informatiker kennen Suchfunktionen...

So ein Relais schaut doch fast aus wie ein Motor.. :)
http://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit...

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten Schmitz schrieb:
> Hallo Ich denke es ist ein Gleichstrommotor ?
> Also wenn ich 3V Batterie an + und minus hänge lüpppt dat ding.

kann aber auch ein Frosch sein!

Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, scheint wohl doch schwieriger zu sein ?


danke Klaus - sehr konstruktiv!

@bernd danke - war wenigestens ein Hinweis. Soweit ich weiss reagieren 
Relais zu langsam, sodass sie die PWM Frequenz nicht schnell genug 
verarbeiten. Ich kann leider nicht beurteilen ob das stimmt - aber hab 
ich irgendwo heute noch gelesen.

unter: 
http://www.elo-web.de/elo/mikrocontroller-und-prog...

gibts zwar eine genaue Anleitung, jedoch nur mit IC's
ich dachte es ginge einfacher mit ein paar wenigen Bauelementen.

hat sonst noch einer ne idee ?

Autor: Max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erzeug mim Mikrocontroller die PWM, die gibste aufn Fet und der Fet 
schaltet den Motor dann.

Bei einem Gleichstrommotor würdest du darüber dann die 
Drehgeschwindigkeit regeln.

So wie oben beschrieben geht das aber nur in sehr geringen 
Leistungsbereich und bei relativ niedrigen Frequenzen der PWM.

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mal den Strom messen, der beim direkten Betrieb an der 
3V-Batterie fließt?
Von der Größenordnung her wird der L293D wahrscheinlich passend sein. Du 
kannst natürlich auch ne H-Brücke aus einzelnen Transistoren aufbauen, 
aber das wird weder einfacher noch deutlich kleiner.

Autor: uwegw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, hab gerade erst gesehen, dass du nur in eine Richtung drehen 
willst. Dann ist natürlich ein FET oder Transistor (kommt drauf an, ob 
du noch was rumliegen hast) die bessere Lösung (wie Max schon 
geschrieben hat).

Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die Beiträge,

hab mal folgendes Bild angehängt.
laufen tut es aber nicht. Kann jemand das Schaltbild eventuelle 
vervollständigen oder mir sagen warum es nicht läuft.

Ich denke mir da muss noch was an grd angeschlossen werden, aber wie 
gesagt bin ich nur Informatiker - ohne jede technische Ausbildung, drum 
verzeiht mir meine Kardinalsfehler bitte...

jemand sprach von fet. in meinem Kosmos Kasten wird das irgendwie über 
einen npn Transsistor gemacht nur dann auch an 9V und Grd an den IC 
zurückgeführt.
Das geht aber bei dem attiny13 nun nicht, da er ja nur 5 Volt hat.

Danke für eure hilfe...

gruss

Torsten

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also erstmal solltest du den Minuspol der Spannungsversorgung des Tinys 
auch mit dem Minuspol der Batterie verbinden. Und dann gehört noch ein 
Wiederstand (Irgendwas zwischen 200 und 1000 Ohm) in die Leitung vom 
Tiny zum Transistor.
Valentin Buck

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst gehört die 9V-Batterie umgedreht (Polung), dann der Motor 
zwischen 9V-Plus und Collektor, ein Basiswiderstand von ca 100 Ohm 
zwischen Basis und Prozessorpin.

Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke erstmal für eure Beiträge, werde es morgen früh gleich mal 
versuchen

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Relais und Motor war ernst gemeint. Statt Relais kommt da 
der Motor rein. Wo ist denn das Problem, dass so nach zu bauen? Wären 
dir auch keine "Kardinalsfehler" passiert und du wärst schon eher beim 
Ziel. Fehlt vllt nur noch ein Kollektorwiderstand. Aber niemand kennt 
deinen Motor... Falls du nur eine bipolare Transe hast, kannst du auch 
noch eine Schottky zwischen Basis und Kollektor antiparallel einbasteln 
um deine Schaltvorgänge etwas zu beschleunigen. Aber schneller als 
Mosfet wirds nicht...
Hast du ein Diplom?

Nebenbei: Ich fand Klaus' Beitrag sehr konstruktiv! =)

Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So hab jetzt nochmal 2 Bilder.

Es handelt sich auch hier nicht um den Attiny sondern um ein USB Flash 
adapter.
Das erste zeigt ein Foto des Aufbaus.

Angesteuert wird das ganze durch ein USB Flash Adapter mit FTDI Baustein 
und einer Zusatzkarte von minimikro - gemäss dem Buch USB in der 
Elektronic.

Man kann durch eine Software z.B. eine LED Helligkeit steuern indem eine 
PWM ausgegeben wird.
Dieses PWM Signal (Frequenz) soll nun den Basisstrom in meinem npn 
Transistor steuern (mit 100 OHM Vorwiderstand). Der NPN soll nun den 
Stromfluss in dem Kreislauf  Collector -Motor - Batterie - Emitter 
steuern.

Funktioniert aber so noch nicht.

Wooo liegt denn nun mein Denkfehler ?

Das Zusatzmodul hat TxT,RxD, TRS, CTS, 5V und grd
Wo soll ich denn nun den Minuspol der Batterie anschliessen.
Einer schrieb ich soll diesen an den Minuspol des Attiny anschliessen. 
Den gibts hier aber nicht (ich denke ihr meintet den Uin ?)

Gruss TS

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Aufbau ist gelinde gesagt schrecklich!

Kabelknappheit? 2 mal stückeln von der Lüsterklemme bis zum Transistor 
muss echt nicht sein.

Haste schon mal probiert die Transistorplatine ins Breadboard zu 
stecken?
Würde dir ne Menge Kabel ersparen, Transistor reinstecken, Kabel 
dazustecken, dann ist der Aufbau kleiner und weniger fehleranfällig.

Autor: Torsten Schmitz (schmitzit)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs nun endlich geschafft,

oben ist der Schaltplan und ein Bild. Wichtig ist nooch der 100uF 
Kondensator parallel zum Transistor. Jetzt lässt sich der 
Gleichstrommotor über den DTR (oder PWM) der Zusatzkarte oder auch 
direkt von dem Flash Adapter aus steuern. Ohne weitere IC's. Das geht 
natürlich auch mit dem ATtiny13 oder jedem anderen Controller. Im Netzt 
habe ich nur sehr viel kompliziertere Schaltungen mit IC's gefunden.

Danke für die Anmerkungen

Gruss
Torsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.