mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Batteriebetriebener RöhrenAmp?


Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand zufällig nen Schaltplan für einen Batteriebetriebenen (bis 
24V) Röhrenamp -so 0,5W oder so? (Zimmerlautstärke) ich hab sowas schon 
mit einer EF98 gesehen, zweistufen, war aber zu leise, daher wollte ich 
mal fragen, ob noch jemand was anderes hat?

Autor: Murkser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
12W Heizleistung? Aiaiai :-)

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Burkhard Kainka hat da verschiedenes anzubieten
http://www.b-kainka.de/bastel17.htm

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auge ins Radiomuseum unter D-Röhren (Uf=1,5V)
z.B. DL94

Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffen schrieb:
> 12W Heizleistung? Aiaiai :-)

hm, weiß nicht, ob die 24V anodenspannung ausreichen, aber man könnte 
zwei EL34-Röhren o.ä. nehmen und die heizfäden in serie schalten (2x 
6,3V), die restlichen anschlüsse aber paralellschalten.
man könnte das natürlich auch mit 2x2 röhrenpaketen machen, je mehr, um 
so höher die ausgangsleistung (alles für eintakt-A; gegentakt-B geht 
natürlich auch, dann hat man doppelte leistung).
in jedem fall brauchst du aber einen ausgangsübertrager, habe mal 
irgendwo gesehen, dass jemand stattdessen einen netztrafo genommen hat 
(in dem fall Eintakt-A von 230V auf 2x 6V, glaube ich, und die beiden 
6V- Anschlüsse waren parallel geschaltet, weiß aber nicht mehr, für 
welche Röhre (EL84?)). bei NT als AÜ gehen aber wohl ziemlich die höhen 
verloren, wenn man nicht stark gegenkoppelt...

ansonsten:
>Hallo,
>
>hat jemand zufällig nen Schaltplan für einen Batteriebetriebenen (bis
>24V) Röhrenamp -so 0,5W oder so?
ich selber betreiben einen zoom-bodentreter-effekt für e-klampfe mit 
einem kleinen, zusätzlich eingebauten verstärker-IC (TDA7231, soft 
clipper) mit ca. 500mW an einem 50W-instrumentallautsprecher, was bei 
voll aufgedrehten 0,5W weit über zimmerlautstärke liegt. schätze, der 
Lautsprecher hat einen Schalldruck so zwischen 112 und 116dB.
es kommt also vor allem auch auf den verwendeten lautsprecher und seinen 
wirkungsgrad an!
gut für gitarrenübungsverstärker sind z.b. auch tieftöner aus älteren 
flohmarkt-lautsprecherboxen oder "ghettoblastern", die haben nämlich 
i.d.r. auch einen sehr guten wirkungsgrad.

Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Herr_Mann schrieb:
>> 12W Heizleistung? Aiaiai :-)

hupps, da hatte ich mich verlesen, dachte, du hättest nur 12V 
heizspannung... ich habe mich vertan!

(bei 24V könnte man natürlich vier EL34- oder EL84-Heizungen in Reihe 
schalten ;-))

Autor: Stephan S. (plonk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dich mal um nach "Pl504 Verstärker".
Der läuft nämlich mit niedrigen Anodenspannungen aber hohem Strom ;)

mfG

Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...der Herr Kainka wieder ;)

http://www.b-kainka.de/bastel88.htm

Sieht gut aus!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.