mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Abschalten der Versorgungsspannung


Autor: Heinz M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte gerne eine Schaltung Bauen, die sich selber den "Saft" 
abdrehen kann. Ok, wie das mit einem P-FET geht weiß ich, das geht auch!

Mein problem ist nur, das diese Schaltung als "default" an sein muss 
(also invertiert zur normalen Funktionsweise), und nach dem Abschalten 
sich selbsständig auch wieder anschalten soll - und das geht mit dem 
einachen P-Fet ja nicht... das Problem hierbei ist, das der treiber ja 
erst mit Spannung versorgt werden kann, wenn der FET durchschaltet...

Wozu brauch ich das: Eine Schaltung muss sich als erweiterter "Reset" 
kurzzeitig komplett von der Versorgungsspannung trennen.

Vielen dank für eure Tips

Autor: Armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich nach einer externen Analogschaltung an.
Monostabiles Flipflop?

Autor: Volker Zabe (vza)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit eine Monostabilen Kipstufe . zB. Ne555.

Die Meisten µC haben aber einen Softwarereset. Benutze doch den.

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz M. schrieb:
> Hallo Leute,
>
> ich möchte gerne eine Schaltung Bauen, die sich selber den "Saft"
> abdrehen kann. Ok, wie das mit einem P-FET geht weiß ich, das geht auch!
>
> Mein problem ist nur, das diese Schaltung als "default" an sein muss
> (also invertiert zur normalen Funktionsweise), und nach dem Abschalten
> sich selbsständig auch wieder anschalten soll - und das geht mit dem
> einachen P-Fet ja nicht... das Problem hierbei ist, das der treiber ja
> erst mit Spannung versorgt werden kann, wenn der FET durchschaltet...
>
> Wozu brauch ich das: Eine Schaltung muss sich als erweiterter "Reset"
> kurzzeitig komplett von der Versorgungsspannung trennen.
>
> Vielen dank für eure Tips

Relais mit 2 Wechsler + größeren Kondensator?
nitraM

Autor: Robert L. (manateemoo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur so eine spontane Idee wie man's machen könnte...

Autor: Heinz M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Robert,

ich habe deine version mal simuliert (LTspice) - Leider ist der PFET 
jetzt immer an, aber trennen kann ich ihn nicht :(

Autor: Heinz M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halt - Stop... ich hab etwas an den werten gedreht! es scheint doch zu 
funktionieren... Wie sollte man die Werte wohl auslegen?

Autor: Robert L. (manateemoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom uC her den Ausgang auf 'High-Z' und auf '0' zum reset auslösen.

Werte nach Gefühl:
R1 und R2 = 47k
C = 100nF

=>
t = R*C = 47k * 100n = 4.7ms
( man kann's natürlich genauer rechnen ;-) )

Bem: Aufpassen was der Pin des uC nach dem Reset für einen Zustand hat.
(High-Z machen die "alle", aber es kann sein, dass eine interne Pull-Up 
oder Pull-down aktiviert ist)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.