mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik DC Motor als Drehzahlmesser


Autor: David Gebauer (blackchamber)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halli hallo,

ich hätte da mal eine Frage, ob das so funktioniert wie ich mir das 
vorstelle.

Ich treibe einen Gleichstrommotor über ein PWM Signal an und möchte 
seine Drehzahl wissen. Am Rotor ist nichts angeschlossen.
Zur Drehzahlbestimmung möchte ich einen zweiten, ähnlichen DC-Motor 
einsetzen, den ich zufällig zu Hause habe (auf optischen Verfahren etc. 
möchte ich verzichten).

Nun zu meiner Frage:
Wenn ich die Welle beider DC-Motoren verbinde treibt mir der erste den 
zweiten an (der zweite Motor wird dann ja zum Generator). Da diese 
Permanentmagnetmotoren sind erzeugt mir doch der Generator eine Spannung 
die proportional der Drehzahl ist. Meines Erachtens könnte ich die 
Generatorspannung über den µC AD wandeln und in meine Istdrehzahl 
umrechnen.
Sehe ich das richtig? Kann ich so meine Drehzahl bestimmen?

Ein Dank im Voraus.

Grüße David

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip geht das, aber du gehst wahrscheinlich davon aus, das der 
Zusammenhang direkt proportional ist. Es gibt aber Motoren, bei denen 
das nicht so ist. Auch hast du im unteren Bereich, von 0 an, eventuell 
ein kleines Plateau und dann geht die Kennlinie in einen geraden 
konstanten Verlauf über.
Aber wenn du die Kennlinie einmal aufgenommen hast, kannst du die 
Umrechnung im µC machen. Dann sollte es laufen!

Gruß, Jens

Autor: David Gebauer (blackchamber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank Jens.

Lt. der Kennlinie aus dem Datenblatt ist die Drehzahl direkt 
proportional. Ich werde einfach mal den Versuch starten.

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was liefert denn der "DC-Motor als Generator"?
Da kommt doch schon eine Frequenz raus, das ist eine direkte Messung 
ohne Wandlungsfehler.

Autor: ArthurDent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum misst Du nicht die Generatorische Spannung des 1. Motors in der 
Austastluecke der PWM oder in einer eigen dafuer konstruierten 
Austastluecke?

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArthurDent schrieb:
> Warum misst Du nicht die Generatorische Spannung des 1. Motors in der
> Austastluecke der PWM oder in einer eigen dafuer konstruierten
> Austastluecke?

Könntest du das bitte etwas näher erleutern? Willst du am Snubber 
messen?!

Autor: ArthurDent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Zeit, wo der Motor nicht mit Strom versorgt wird, wirkt er doch 
als  Generator und diese Spannung kann doch gemessen werden und ist ein 
Mass fuer die Drehzahl.
Am besten mal mit einem Oszilloskop nachmessen, wie lange ausgetastet 
werden muss um die induzierte Spannung und nicht irgendwelche 
Einschwingvorgaenge zu messen. Das Ganze ueber einen Tiefpass mit 
geeigneter Grenzfrequenz zurueckfuehren und fertig :-)

Autor: ArthurDent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: David Gebauer (blackchamber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArthurDent schrieb:
> In der Zeit, wo der Motor nicht mit Strom versorgt wird, wirkt er doch
> als  Generator und diese Spannung kann doch gemessen werden und ist ein
> Mass fuer die Drehzahl.
> Am besten mal mit einem Oszilloskop nachmessen, wie lange ausgetastet
> werden muss um die induzierte Spannung und nicht irgendwelche
> Einschwingvorgaenge zu messen. Das Ganze ueber einen Tiefpass mit
> geeigneter Grenzfrequenz zurueckfuehren und fertig :-)

Danke für die Antworten. Das habe ich mir auch schon durch den Kopf 
gehen lassen nur habe ich da meine Bedenken wenn ich mit 100% 
Tastverhältnis fahre (sprich 5V an den Motor). Da kann ich dann nicht 
mehr die Gegenspannung messen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.