mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 12 V DC oder 230 V AC


Autor: e-Montage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

Ich frage mich, auf welche Spannungsversorgung ich bei meinem Wohnmobil 
besser setze.
Ich bin viel beruflich unterwegs, oft auf Montage. Ich will mir jetzt 
ein Wohnmobil richtig gut einrichten und Geräte einbauen.  Das Wohnmobil 
hat in Standardausrüstung ausser bisschen Beleuchtung und den 
Kühlschrank nix elektrisches.
Ich will jetzt noch Sachen wie LCD Fernseher/Monitor, Sat-RX, Radio, 
Rechner, zusätzliche Beleuchtung usw einbauen.
Meisstens stehe ich auf nem Campingplatz oder an der Baustelle, und da 
habe ich oft externe 230 V zur Verfügung. Es kommt aber auch mal vor, 
dass ich einen Abend mit dem Akku auskommen muss. Deswegen soll auch 
noch  ordentlich Akkukapazität eingebaut werden (mindestens 2-2,5 kWh)

Szenario 1: DC
Ich kaufe alle Geräte so, dass sie möglichst mit 12 V arbeiten. Also 
Geräte, die für KFZ/Camping/Mobilanwendung gemacht wurden. Oder Geräte 
mit Externem Netzteil, die man per DC-DC Wandler an 12 V betreiben kann 
(Z.B. LCD Monitor mit 19 Volt Netzteil) Geräte mit internem Netzteil 
werden auf 12 V umgebaut (Z.B. Internes Netzteil gegen DC-DC Wandler 
ersetzen)
Natürlich bräuchte ich dann ein dickes 13,8 V Netzteil mit mindestens 
40-50 A, um im Stand alles am 230V Anschluss betreiben zu können.

Szenario 2: 230 V AC
Ich nehme einfach einen entsprechend leistungsfähigen Wechselrichter. 
Diesen schließe ich direkt an die Batterie an. Bei den Geräten setze ich 
dann auf normale 230 V Geräte (Ausser Beleuchtung)
Ausserdem bringe ich hinter dem Wechselrichter einen Umschalter an, mit 
dem ich die ganzen Geräte einfach komplett auf die externe 230V 
Versorgung schalten kann. Für Beleuchtung und Erhaltungsladung sollte 
dann ein 10-15 A Netzteil ausreichen.

Was würdet ihr machen?

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich für das entscheiden, wo du weniger Arbeit an bereits 
bestehenden Geräten und am Wohnmobil hast, Neuanschaffungen lassen sich 
dann entsprechend kaufen.
:-)

Autor: e-Montage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja die Quick-and-dirthy lösung hatte ich letztes Jahr schon.

Im Wohnmobil sind zwar 230 V Steckdosen, aber ein Wechselrichter hat es 
standardmäßig nicht. Die Steckdosen gehen nur, wenn man von aussen auch 
230V anschließt. Letztes Jahr hatte ich einfach mein TV von Zuhause ins 
Wohnmobil gepackt, nen 500 W Wechselrichter an die Batterie 
angeschlossen und den TV da ran. Auf dem Campingplatz dann umgesteckt 
auf normalen Strom.

Den Luxus Sat hatte ich letztes Jahr noch nicht, da musste DVB-T 
reichen.
Naja aber in NRW gibts je nachdem wo man ist auch schon ein ganz 
akzeptables bouquet mit ausreichend Programmauswahl.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke mit 230V fährst du günstiger und benötigst nicht so dicke 
Leitungen und du hast ja eh noch 12V für Geräte wo für 12V gedacht sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.