mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DVI-Adapter zwischen Laptop und LCD-Fernseher


Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich hab folgendes Problem. Ich möchte nicht ständig DVD Rohlinge 
verbraten um nur einen Film auf meinem LCD-Fernseher anzuschauen. Der PC 
und der LCD-Fernseher stehen soweit weg das es sich nicht lohnt ein 
Kabel zu verlegen. Jetzt hab ich mir überlegt einen DVI-Adapter zu 
kaufen und den zwischen Laptop und LCD-Fernseher zu hängen. Ist di 
Qualität dabei sehr gut? Da Signal wird ja über HDMI zum LCD-Fernseher 
geleitet. Gibt es noch eine alternative dazu ohne Laptop?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Fernseher einen HDMI-Anschluss hat, dann besteht eine 
realistische Chance, daß Du mit einem HDMI-zu-DVI-Adapter Dein Notebook 
daran betreiben kannst - wenn denn das Notebook einen DVI-Anschluss hat.

In diesem Fall musst Du allerdings den Ton mit einem getrennten Kabel 
übertragen, da der DVI-Ausgang des Notebooks keinen Ton überträgt, also 
auch kein Ton in den HDMI-Anschluss des Fernsehers eingespeist werden 
wird.

Autor: Hilfs-Sysop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly schrieb:
> In diesem Fall musst Du allerdings den Ton mit einem getrennten Kabel
> übertragen,

Genau aus diesem Grund haben viele Fernseher eine mit "DVI/PC" 
beschriftete HDMI-Buchse, bei der der Audio-Teil ebenfalls nicht belegt 
ist. Stattdessen sind zwei Cinch-Buchsen oder eine 3,5mm Klinkenbuchse 
daneben.

Qualität wird von dem DVI/HDMI-Adapter nicht beeinflusst, der arbeitet 
rein "mechhanisch", und das Signal ist digital.

Wichtiger ist da eher eine zur DVD passende Bildwiederholfrequenz am 
Laptop.

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, ist das ein Auswand an zusätlicher Ressource. Der Laptop hat (denke 
ich) keinen DVI Ausgang, sondern einen Ausgang für einen Monitor. Der 
Laptop ist ja schon so 5 Jahre alt. Gibt es einen Konverter von Monitor 
Buchse zu DVI-Anschluss? Und von da dann aus via HDMI Kabel zum 
LCD-Fernseher.

Was wäre die beste und kostengünstigere Alternative, damit ich nicht 
ständig Rohlinge brennen muss?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Laptop hat (denke ich) keinen DVI Ausgang, sondern einen
> Ausgang für einen Monitor.

Wenn das eine 15polige Buchse mit je 5 Löchern in drei Reihen ist, dann 
ist das ein analoger VGA-Anschluss.

So etwas kann man nicht mit vertretbarem Aufwand in DVI konvertieren.

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, was kann ich nun machen? Was wäre nun möglich?

Autor: docean (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlt. hat ja dein TV einen VGA-Eingang?

oder dein Laptop einen Video Ausgang...(so ein kleine runde Buchse)

Autor: docean (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder auch "Matrox DualHead2Go Digital Edition" 
http://www.matrox.com/graphics/en/products/gxm/dh2go/ quasi eine externe 
Grafikkarte. Aber solche LCD Fernseher haben doch im Normalfall einen 
VGA Eingang, oder? Vielleicht hat er ja DVI-I, wo VGA an der DVI Buchse 
mit übertragen wird.
Was für ein TV ist das und welches Laptop hast du? Da kann man mal 
genauer gucken.

Autor: Juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternative wäre vielleicht auch ein DVD-/BluRay-Player mit USB Eingang.
Über diesen kann man dann von externer Festplatte Filme abspielen.
Der BR-Player hätte hier den Vorteil, dass er auch HD-Formate aabspielen 
kann.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man auf den DVD- und Blu-Ray-Teil verzichtet, wird so etwas als 
Multimediaplayer auch recht günstig:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=92053

Wenn der verwendete Rechner ausreichend leistungsfähig ist, dann kann 
auch das hier eine Alternative sein:

http://www.reichelt.de/?ARTICLE=98161

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Juergen,

das hab ich jetzt nicht gewusst das es einen DVD-/BluRay-Player mit USB 
Eingang gibt. Damit dies überhaupt Sinn macht, müsste ich dann 
MPEG,XVID,AVI,MKD Datei abspielen können. Wird dies überhaupt 
unterstützt?
Was kostest so ein Player?

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dus Premium haben willst könntest du dir auch eins der 
Popcorngeräte holen, die können eigtl. alles was das Herz begehrt

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was soll eigentlich der Scheiss.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni schrieb:
> Was soll eigentlich der Scheiss.

Mein Tip war ernst gemeint, mir fällt nur der Name der Firma nicht ein.
Die heißen Popcorn irgendwas Netzwerkstreaming

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi ich hab nochmal bei Reichelt nachgeschaut.
Rufus hat mir dazu einen Link zu einem Gerät hier gepostet.
Es handelt sich dabei um das Gerät: FANTEC HD-MINITV :: Fantec 
HDMI-miniTV Media Player schwarz.

Meine Frage ist: Kann das Gerät alle Video Formate von der USB 
Festplatte lesen und an den LCD Fernseher weitergeben?

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das weiß ich nicht aber hier meine Empfehlung:

http://www.popcorn-hour.de/

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Preis ist schon deutlich teurer als das FANTEC HD-MINITV Gerät.
Hmmm ich bin echt noch am überlegen was ich nun tun sollte.

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab nun mal genauer geschaut. Es gibt ja so viele Media Player.
Ich bin da echt überfragt, welchen ich da kaufen könnte.
Hat jemand schon Erfahrungen mit so einem Media Player?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toni schrieb:
> Meine Frage ist: Kann das Gerät alle Video Formate von der USB
> Festplatte lesen und an den LCD Fernseher weitergeben?

Reichelt hat einen Link auf ein Handbuch des Gerätes, da sollte das 
drinstehen.

Autor: Jochen R. (josch90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir auch lange gedanken darum gemacht, was für einen Mediaplayer 
ich mir holen soll. Habe mich letztendlich für die PS3 entschieden, 
Blue-Ray-Player, kann ne Festplatte/usb-stick anschliesen, kann auf die 
Interne Platte speichern und zur Krönung auch noch filme über einen UPnP 
server streamen.

Achso, nebenbei ist es auch noch eine Spielekonsole ;)

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, aber ich brauche keine Spieleconsole. Ich möchte eigentlich nur 
wissen, wer so einen Media Player gekauft hat und ob derjenige damit 
zufreiden ist. Es gibt so viele Media Player. Ich weiss da gar nicht 
welchen ich da kaufen sollte.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen R. schrieb:
> Ich hab mir auch lange gedanken darum gemacht, was für einen Mediaplayer
> ich mir holen soll. Habe mich letztendlich für die PS3 entschieden,
> Blue-Ray-Player, kann ne Festplatte/usb-stick anschliesen, kann auf die
> Interne Platte speichern und zur Krönung auch noch filme über einen UPnP
> server streamen.
>
> Achso, nebenbei ist es auch noch eine Spielekonsole ;)

In Kombination mit dem PS3 Media Server ein klasse Sache, kann ich 
bestätigen

Autor: Jochen R. (josch90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christopher D. schrieb:
> In Kombination mit dem PS3 Media Server ein klasse Sache, kann ich
> bestätigen

Es geht auch ohne PC, wenn man eine Netzwerkfestplatte mit UPnP server 
hat, dann kann man auch bei ausgeschaltetem PC filme schauen. Nach 
Informationen eines bekannten sollte man allerdings über 
Gigabit-komponenten verfügen, erst recht bei HD-Filmen

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was kostet sowas? Kann ich dies dann direkt an meinen Fernsher 
anschließen?

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jochen R. schrieb:
> Christopher D. schrieb:
>> In Kombination mit dem PS3 Media Server ein klasse Sache, kann ich
>> bestätigen
>
> Es geht auch ohne PC, wenn man eine Netzwerkfestplatte mit UPnP server
> hat, dann kann man auch bei ausgeschaltetem PC filme schauen. Nach
> Informationen eines bekannten sollte man allerdings über
> Gigabit-komponenten verfügen, erst recht bei HD-Filmen

Aber dann kann man nur Medien abspielen die die PS3 auch versteht oder? 
(außer diese Netzwerkfestplatte kann transkodieren)
mkv geht ja z.b. nicht nativ mit der PS3, der Media Server transkodiert 
das halt vorher und streamts dann an die PS3.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.