mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB HID mit Atmel AVR


Autor: Robert Budde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich möchte gerne ein eigenes Eingabegerät für den USB bauen. Dafür
existiert ja bereits die Geräteklasse HID (Human Interface Device).
Super fände ich es die App-Note 309 (IgorPlug) entsprechend umzuändern.
Allerdings blicke ich ehrlich gesagt noch nicht ganz durch was für eine
Geräteklasse Igor Cesko verwendet, wie ich das umstelle und die
entsprechenden Funktionen realisieren kann.

Leider finde ich mich in den vielen Beschreibungen, u.a. von usb.org
als auch von Igor Cesko nicht wirklich zurecht. Ist das Protokoll
ähnlich dem I2C Byte-orientiert und nur die Bytes machen die Funktion
aus? Scheint ja eher sehr große Pakete zu geben...

Wie ist der konzeptionelle Ablauf der Übertragung? Ich stecke das HID
ein und es meldet dem PC ja irgendwie was es übertragen kann. In meinem
Fall wäre das ein Standard XY-Achsen Joystick.

Ich kann bei Igor Cesko nicht die Unterteilung von
USB-Hardware-Emulation und der das USB-Interface bedienenden Software
ausmachen...

Ihr müsst euch nicht die Finger wund schreiben, ich nehme auch gerne
gute Links!

Vielen Dank
Robert

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du die Appnote schon gelesen? Da ist doch einiges erklärt.

Markus

Autor: Axel Barkow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

daran habe ich mich vor ca. einem Jahr auch schon mal versucht und bin
gescheitert. Die Software von Igor trennt wohl aus
Geschwindigkeitsgründen nicht so klar zwischen physikalischem und
logischem USB Interface wie das die diversen USB-Controller tun. Ich
bin immerhin so weit gekommen, das der PC den AVR als HID erkannt hat
(dazu muss man nur einige Descriptoren ändern bzw. hinzufügen). Da
Igors Software aber nur Control-Transfers kann und keine
Interrupt-Transfers, wie für HID-Geräte notwendig, wäre es nötig
gewesen, dem AVR eben diese noch beizubringen. Für meinen ersten Ansatz
war aber der AVR zu langsam und dann habe ich es aufgegeben. Es ist
wesentlich einfacher, einen externen USB-Controller oder einen
USB-fähigen uC zu nehmen. Habe als HID erfolgreich einen AVR + PDIUSB11
und einen AN2131 ans Laufen gebracht. Da der PDIUSB11 aber wegen
Problemen mit USB 2.0 abgekündigt ist, werde ich mich demnächst mal mit
dem USBN9603 auseinandersetzen.

Gruß,

Axel

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo findet man den die Appnote ?

Auf http://www.atmel.com/dyn/products/app_notes.asp?fa...

finde ich nichts, danke ......

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Appnote ist soweit ich weiß inoffiziell sie geistert hier aber
irgendwo als attatchment im forum rum. :-)

Autor: Björn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.