mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Interrupt vorzeitig verlassen?


Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne die ISR früher verlassen, also nicht bis zum Ende 
durchlaufen lassen. Geht das überhaupt? Wenn ja, wie stellt man das an?

Code ist ein Quatsch Beispiel...

Gruß AVRli

///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
// ISR // UART Dataregister EMPTY
///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
ISR(USART_UDRE_vect)
{
...
  if (a == b) {
    // raus hier, nur wie???
  }
  else {
    UDR = buf[d];
    d++;
  }
...
}

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was willst du damit gewinnen?

Einfach den if Zweig leer lassen oder die Bedingung umdrehen.

Autor: andré (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
return; ?

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unwissender schrieb:
> Was willst du damit gewinnen?

Deshalb schrieb ich auch...

AVRli schrieb:
> Code ist ein Quatsch Beispiel...

Es gibt einfach Situationen wo man die Ausführung des Int. kurzzeitig 
verlassen möchte. Was macht man denn wenn man im UDR Register kein neues 
Byte einschreiben kann weil die Gegenstelle noch nicht bereit ist?

So kann man es dann abfragen, klar kann man auch noch einen IF Block 
machen aber das wollte ich nicht...

andré schrieb:
> return; ?

Danke! Top, warum denk ich nur immer so kompliziert? :-(((
Damit geht's!

Gruß AVRli...

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun überleg ich gerade ob...

return;

...wirklich das richtige ist.

Wird das dann in der ISR Routine auch als "ENDE" gewertet oder? In 
Assembler gibt es...

ret

... für Ende einer Unterfunktion

reti

... für Ende einer Interrupfunktion


Gruß AVRli...

Autor: Unwissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVRli schrieb:
> AVRli schrieb:
>
>> Code ist ein Quatsch Beispiel...

Sorry hab ich irgendwie nicht Wahrgenommen.

Es gibt auch noch das allseits beliebte goto.

Autor: Werner B. (werner-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit
    return;
?

Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "ret / reti"

Der gcc erledigt das schon für dich. Der wird dann auch die gesicherten 
Register zurückschreiben etc.

Autor: Blackbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Code-Beispiel schreiben, im AVRStudio compilieren und linken und dann 
das *.lss-File ansehen.
Da kann man sehen, was der GCC aus dem C-Code gmacht hat.

Blackbird

Autor: Wolfgang R. (portside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In C scheib man ein GOTO auf Label am Ende der ISR. Ist zwar nicht schön 
aber der der Compiler wird den Stack und alle gesicherten Register 
richtig abräumen bevor das rti kommt. Jeder Assembler Programmierer 
würde die wohl ähnlich lösen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> in C scheib man ein GOTO auf Label am Ende der ISR.

und warum kein return?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> In C scheib man ein GOTO auf Label am Ende der ISR. Ist zwar nicht schön
> aber der der Compiler wird den Stack und alle gesicherten Register
> richtig abräumen bevor das rti kommt. Jeder Assembler Programmierer
> würde die wohl ähnlich lösen.

Nein.
Tus nicht.
Mach einfach einen return und gut ists. Der Rest ist Sache des 
Compilers. Im Regelfall solltest du dich als C-Programmierer nicht darum 
kümmern müssen, was auf Maschinenebene abgeht. Bei einigen Dingen geht 
das prinzipbedingt nicht, zb atomarer Zugriff. Hier ist das Verständnis 
dessen was auf Maschinenebene passiert wichtig.

Über das, was bei einem Funktionsaufruf vor sich geht, sollst du dich 
als Programmierer nicht kümmern müssen. Das ist Sache des Compilers. 
Auch bei Spezialfunktionen wie einer ISR. Der Compiler hat alle 
Informationen, die er braucht um eine ISR in allen Fällen korrekt 
abzuwickeln. Für dich als Programmiererist eine ISR einfach nur eine 
Funktion, die magisch beim Eintreten von bestimmten Bedingungen 
aufgerufen wird. Mehr nicht. Es ist eine Funktion wie jede andere. Dein 
einziger Gedanke sollte sich darauf richten, was kann ich in der ISR 
erledigen und was nicht. Wann verbrauche ich in einer ISR zu viel Zeit, 
so dass ich die CPU zu lange mit der ISR sperre, bzw. Gefahr laufe 
andere Ereignisse zu verpassen.
Aber um Dinge wie Interrupt Flags sichern und wiederherstellen oder den 
Unterschied ret/reti willst und sollst du dich als C-Programmierer nicht 
kümmern.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
return wird ja nicht stur durch ein "ret" ersetzt im Assembler Code. 
Sondern Return tut nichts anderes, als an das Ende der aktuellen 
Funktion zu springen. Der Funktions-Epilog wird dabei aber mitgenommen, 
da ja davor gesprungen wird.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: AVRli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unwissender schrieb:
> Sorry hab ich irgendwie nicht Wahrgenommen.

Jo kein Problem, war ja auch schon früh... ;-)

Blackbird schrieb:
> Da kann man sehen, was der GCC aus dem C-Code gmacht hat.

Sieht ja spannend aus! Die Dateien habe ich mir noch nie angesehen. Das 
macht der Compiler aus den C Syntax. Stolze Leistung!

Karl heinz Buchegger schrieb:
> Mach einfach einen return und gut ists.

Ok danke an alle für die Aufklärung, ich wollte mich schon an den 
C-Syntax halten. Entweder oder... ;-)

Gruß AVRli...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.