mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektronische Sicherung mit dem Atmega8


Autor: Daniel Hardi (scretchy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Ich bin in der Ausbildung zum KFZ-Mechatroniker und habe den Schwerpunkt 
Kommunikationstechnik gewählt. Ich habe viel mit Elektrik und Elektronik 
zutun.
Habe schon einige schaltungen mit Kondensatoren und Transistoren 
aufgebaut.
Ich bin dabei ein Motorsportauto aufzubauen, und wollte die Elektrik mit 
elektronischen Sicherungen und Stromüberwachung aufbauen.

Meine Idee ist folgendes. Ich mache für jede Lampe eine elektronische 
Sicherung.
Soweit so gut. Hab ich auch so hinbekommen. Aber wenn ich für 20 
Verbraucher diese Schaltung aufbauen würde, wären das sehr viele 
Bauteile etc.
Da ich ja jetzt mich mit Mikrokontrollern beschäftigen wollte, dachte 
ich mir ich nehme wie vorher auch ein Shunt-Widerstand und messe statt 
mit Transistoren und Spannungsteilern, einfach mit dem Mikroprozessor 
direkt am Widerstand und kann in dem Programm angebenen, welcher Strom 
höchsten fließen darf, und welcher fließen sollte.
Ist der Strom zu hoch, wird ein Ausgang abgeschaltet, welcher einer 
Stufe abschaltet die den Strom zum Verbraucher abschaltet.
Wird der Sollstrom nicht erreicht, Leuchtet die LED bei dem Taster der 
jeweiligen Sicherung Gelb, ist der Strom zu hoch Leuchtet sie Rot. Mit 
dem Taster selber kann resetet werden.

Müsste doch eigentlich zum versuchen erstmal mit dem Atmega8 machbar 
sein oder? Er hat zwar nicht genügend Ausgänge für alle meine 
Verbraucher, man kann ja 2 oder 3 nehmen.

Was haltet ihr von der ganzen Sache? Hat jemand ne bessere Idee?

MFG Daniel

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Daniel Hardi (scretchy)

>Müsste doch eigentlich zum versuchen erstmal mit dem Atmega8 machbar
>sein oder?

Ist es, wenn man damit leben kann, dass diese elektronsiche Sicherung 
ein paar Millisekunden zum reagieren braucht, wogegen eine rein analoge 
in ein paar Mikrosekunden reagieren kann. Man liegt damit halt zwischen 
Schmelzsicherung und analoger, elektronischer Sicherung.

MFG
Falk

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Meine Idee ist folgendes. Ich mache für jede Lampe eine elektronische
>Sicherung.

Und warum nimmst du dafür keine intelligenten Schalter? Von Infineon 
gibt es eine ganze Reihe PROFETs, die für automotive Bereich geeignet 
sind.

MfG Spess

Autor: Daniel Hardi (scretchy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Also mit der Geschwindigkeit komme ich klar. Man bedenkt, dass bei den 
ganzen alten Autos Schmelzsicherungen es auch getan haben.

Das mit den Profets habe ich schon gelesen. Der Nachteil bei den Dingern 
ist das man die Schaltschwelle für die Stromstärke nicht verändern kann.
Desweiteren will ich ja alle Schalter entlasten. Der Schaltkasten mit 
der Steuerung soll irgendwo im hinten im Innenraum verbaut werden, und 
einfach nur dünne drähte zu den Lichtschaltern gezogen werden.
Und ich möchte endlich Mikrokontroller Programmieren. Das ist endlich 
mal nen Projekt wo ich dranbleibe und was mir hinterher was bringt. Vllt 
hinterher nen LCD einbauen wo dann angezeigt wird ob was kaputt ist oder 
so.
Mal schauen.
Ich bestell mir erstmal nen STK500, 3*Atmega8 und 2 Sockel und nen 
Steckbrett. Widerstandssortiment hab ich schon.

MFG Daniel

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Profets werden Dir aber viel Mühe sparen. Die gibt es in versch. 
Leistungsgruppen und passen darum immer zu einer typischen Last im KFZ. 
Und die sind ähnlich Robust wie ein Relais.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.