mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Neues Handy gesucht, eigene Apps dafür schreiben, welches OS?


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da mein altes Handy nun langsam den Geist aufgibt bin ich auf der Suche 
nach einem neuen. Die Funktionen wie Mp3player, Touchscreen, Radio und 
eine möglicht gute Kamera (Megapixel egal, hauptsache gute Bildqualität 
auch bei Zimmerbeleuchtung) sollten gegeben sein.

Da diese Handys ja mittlerweile schön viel Rechenleistung und auch große 
Displays haben würde ich mir das gerne für meinen PC und meine 
Elektronik zu nutze machen. Da es ja schon mehrere integrierte kleine 
Bluetooth Module gibt, die ich in meine Elektronik einbinden kann 
(Tendenz wachsend, hoffe ich) bräuchte ich dann auf dem Handy nur noch 
die passende Software mit entsprechender grafischer Oberfläche und schon 
hab ich ein mobiles Steuerungsinterface. Damit ließen sich allerlei 
Einstellungen an diversen Selbstbau-Geräten tätigen. Beispielsweise 
meine Zimmerbeleuchtung oder diverse Moodlights. Auch die Konfiguration 
von RC-Modellen oder die Anzeige von diversen Diagnosewerten an meinem 
Moped wären denkbar.

Die Frage ist nur, welche Vorraussetzungen muss ein Handy erfüllen, 
damit ich darauf eigene Software verwenden kann? Dass es mit Symbian OS, 
Android oder Windows Mobile geht, sollte klar sein. Allerdings befinden 
sich diese Handys alle in einer Preisklasse jenseits der 300€ und ich 
frage mich, ob das sein muss.

Ist es möglich mit Java auch für gängige Handys mit Eigenentwicklung-OS 
bildschirmfüllende und schnell erreichbare oder sogar im Hintergrund 
aktive Software zu schreiben welche über Bluetooth kommunizieren kann? 
Oder läuft da alles von der Außenwelt abgeschottet in einer Java 
Sandbox?

lg PoWl

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher schrieb:
> Dass es mit Symbian OS,
> Android oder Windows Mobile geht, sollte klar sein. Allerdings befinden
> sich diese Handys alle in einer Preisklasse jenseits der 300€ und ich
> frage mich, ob das sein muss.

Das Nokia 5800 kostet nur um die 200 €.

> Ist es möglich mit Java auch für gängige Handys mit Eigenentwicklung-OS
> bildschirmfüllende und schnell erreichbare oder sogar im Hintergrund
> aktive Software zu schreiben welche über Bluetooth kommunizieren kann?

Ja, das geht auch.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade das du sowenig ausgeben willst.
Das N900 ist das perfekte µC bastel Handy.

Auf dem N900 läuft Linux mit einem vollwertigen X Terminal.
Außerdem kann man Programme direkt auf dem Handy schreiben und 
kompilieren.
Auf meiner Website habe ich beschrieben wie man GCC auf dem Handy 
installiert.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auf meiner Website habe ich beschrieben wie man GCC auf dem Handy
>installiert.
Und deine Webadresse muss man raten, damit da auch ein Haken dran ist,
oder?

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Und deine Webadresse muss man raten, damit da auch ein Haken dran ist,
> oder?
http://www.alexanderguthmann.de/n900.html

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Max M.
Ein Klick auf das Textseiten-Symbol neben Alex' Namen hätte dich schon 
auf die Adresse geführt, ohne Haken. Wahrscheinlich hat ers entweder 
deshalb nicht angegeben oder einfach nur vergessen, ist jedenfalls kein 
Grund für deine provokante Pöbelei. Sei doch bitte so vernünftig und 
lass deine schlechte Laune nicht im Forum aus.

@Alex, wenn das was ich mir wünsche in der Preisklasse nicht möglich ist 
dann verzichte ich lieber drauf, ansonsten gebe ich das Geld lieber für 
Dinge aus, von denen ich mehr hab und nehm ein günstiges Handy :-)

Das Handy, welches ich mir besorgen werde, sollte jedenfalls so 
gestrickt sein, dass sich Software einigermaßen schnell starten lässt, 
im Hintergrund laufen kann und über Bluetooth oder IR mit anderen 
Geräten kommunizieren kann.

Das Nokia 5800 sieht schonmal ganz gut aus. Der MDA Compact V ist mir 
allerdings auch schon ins Auge gestochen, auch wenn der nicht mehr ganz 
der neuste ist.

Wie verhält sich das bei Handys in der Preisklasse bis 150€?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich nicht irre, ist das Nokia 5230 auch ein Symbian-Telephon. 
Das gibts derzeit für etwa 140 EUR. Es hat weder WLAN noch eine 
IrDA-Schnittstelle, dafür aber BlueTooth und einen GPS-Empfänger, sowie 
einen recht großen Touchscreen (resistiv, dafür aber recht gut).
Mit einem Micro-SDHC-Slot lässt sich der verfügbare Speicher ausreichend 
erweitern.

Eigene Software müsste sich über die USB-Schnittstelle oder über 
BlueTooth aufspielen lassen.

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor 3Wochen stande ich vor genau der selben Frage wie du.
Um ehrlich zu sein wollte ich mich auch zuerst das N5800 kaufen, aber 
dann habe ich es mir überlegt:
1. Auf dem N5800 läuft Symbian -> nicht sehr Bastelfreundlich.
2. Ich wollte ein Handy mit viel Speicher und mobilen inet.
3. Und ich wollte auch ein modernes Handy haben ;)

Die Entscheid ist mir auch nicht leicht gefallen, denn billig ist es 
wirklich nicht.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Symbian wird bastelfreundlicher sein als ein No-Name OS des 
Herstellers, denn dafür Programme zu entwickeln dürfte nicht so der Hit 
sein, zumal diese OS' wahrscheinlich dann auch nicht Multitaskingfähig 
sind und meine Anwendung dann nicht einfach mal im Hintergrund und/oder 
neben anderen Anwendungen gleichzeitig her laufen können. Wenn ich 
überhaupt an Bluetooth damit rankomme. Sehr schade, dass die modernen 
Handys keine IR-Schnittstelle mehr haben, viele benutzen die Teile doch 
als Fernbedienung. Zur Datenübertragung gab es da ja leider nie ein 
einheitliches Protokoll.

Symbian OS ist doch multitaskingfähig oder?

Autor: Alex G. (alex94) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur weiterhin werbung für das N900 machen.
Denn das hat eine IrDa schnittstelle. Es gibt sogar dafür ein TV-B-Gone 
programm. Desweiteren gibt es eine Netmonitor software. Serielle 
Bluetooth schnittstellen kann man einfach über den terminal und rfcomm 
aufbauen.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das N900 mag perfekt sein! Allerdings wie gesagt sprengt es meinen 
Finanziellen Rahmen, ich könnte mir das zwar leisten, aber ich hab auch 
noch andere Wünsche wie z.B. eine teure Fräsmaschine und für die muss 
auch noch gespart werden.

Prinzipiell lassen sich Fullscreen-Anwendungen, die per Bluetooth 
kommunizieren doch auch in Java schreiben, ist das richtig? Die Handys 
ohne Namhaftes OS sind nämlich deutlich günstiger. Es gibt zwar auch Win 
Mobile Handys um die 200€ aber das sind dann entweder ältere Modelle 
oder einfach welche mit kleinerem Display, schlechterer Kamera und

Oberste Priorität hat bei mir nur die Qualität der Kamera und 1MP ist an 
Auflösung schon völlig ausreichend. Gut zugänglicher MP3player mit 3,5mm 
Klinke-Anschluss ist auch ein Muss. Ein großer Touchscreen mit schöner 
Bildbetrachtungsmöglichkeit wäre natürlich super. Ein Wählfeld sehe ich 
mittlerweile wirklich als veraltet an, da telefonieren das ist, was ich 
mit dem Handy am wenigsten tue.

Handysuche ist einfach deprimierend. Je weiter man in der 
Preiskathegorie runtergeht desto mehr denkt man sich "für 20€ mehr 
könnte ich aber das größere Display haben.." oder so ähnlich..

lg PoWl

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sparst du dann nicht einfach noch ein bisschen mehr zusammen?
Lieber einmal etwas tiefer in die Tasche greifen und hinterher zufrieden 
sein, als sich dann zu denken "Ach Mist haett ich nur..."

Autor: Ingo Stahl (ingo-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

schau mal im Mikrokopter Forum unter Software. Da hat schon vor über 1 
1/2 Jahren mittels Bluetooth und Java einer eine Quadrokopter Steuerung 
realisiert. Info's über das verwendete Handy sind da sicher auch 
vorhanden.
Gruß Ingo

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant sind natürlich auch Handys mit Beschleunigungssensor und dem 
ganzen Kram.

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ein paar Geräte
Restposten/Bastelplattforrm OpenMoko 229 €
http://www.pulster.de/index.htm?openmoko_freerunner.htm
Relativ aktuelle HTC-Geräte wie das HTC Touch2 (WinMobile) oder das HTC 
Tattoo (Android) liegen etwa bei 200 - 250 €.
Bis auf das OpenMoko (480x640) haben die anderen nur QVGA, dafür aber 
eine "3 MPixel"-Kamera und UMTS inkl. HSDPA. GPS gibt's bei allen drei, 
Schaltpläne des Geräts nur beim OpenMoko...
http://downloads.openmoko.org/developer/schematics...

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich liebäugel gerade mit dem Samsung i8000 das bei eBay teils schon für 
<300€ weggeht. Hatte zuerst das S5230 im Blick weil das sehr günstig 
kommt aber da ist die Kamera halt nix.

Beim i8000 stehen mir durch Windoof Mobile die Möglichkeiten auch 
relativ offen. Wenn ich davon ausgehe, dass das Teil 4 Jahre lang mein 
treuer begleiter sein wird ehe es zum Alteisen degradiert wird lohnt 
sich das.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher schrieb:

> Beim i8000 stehen mir durch Windoof Mobile die Möglichkeiten auch
> relativ offen. Wenn ich davon ausgehe, dass das Teil 4 Jahre lang mein
> treuer begleiter sein wird ehe es zum Alteisen degradiert wird lohnt
> sich das.

Naja, obs in 2-4 Jahren noch aktuelle Software für WinMobile 6.5 geben 
wird?

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Paul Hamacher schrieb:
>
>> Beim i8000 stehen mir durch Windoof Mobile die Möglichkeiten auch
>> relativ offen. Wenn ich davon ausgehe, dass das Teil 4 Jahre lang mein
>> treuer begleiter sein wird ehe es zum Alteisen degradiert wird lohnt
>> sich das.
>
> Naja, obs in 2-4 Jahren noch aktuelle Software für WinMobile 6.5 geben
> wird?

Ja, die 6.5er Reihe wird zumindest für Firmenkunden fortgeführt, der 
Rest gottseidank durch WinPhone7 ersetzt.
Eine Alternative wären u.U. noch die beiden Android Phones von Samsung 
i7500 und i5700.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Arc, was findest du an einem System das nichtmal Multitasking 
unterstützen wird denn so gut?

Die Software die sich bis in 2-4 Jahren für Windows Mobile 6.5 
angesammelt hat wird auch zu diesem Zeitpunkt da noch drauf laufen, ich 
brauch nicht immer die neuste Software. Wenn ich eine hab mit der ich 
gut klarkomm dann benutz ich die auch ne ganze Weile. Neue Software für 
individuelle Anwendungszwecke kann ich mir ja dann noch selbst 
schreiben. Ich werd vorert auf der Win Mobile Schiene bleiben die ja 
bald für mich aussterben wird, in 4 Jahren schau ich dann was es so 
neues gibt.

//Edit: Ich muss jetzt nochmal meine Meinung zu Windows Phone loswerden. 
Ich hab keine Ahnung was sich MS dabei gedacht hat. Das was Microsoft 
als große Neuerung anpreist ist doch alles Schnee von Gestern. "Hubs" 
nennen sie es, im Volksmund mittlerweile auch als Widgets bekannt, kann 
jedes neuere Smartphone. Keine Multitaskingfähigkeit mehr, angeblich 
wegen der Schonung des Akkus, halte ich für Unfug. Wie als ob die 
Programme die im Hintergrund laufen den 1Ghz Prozessor so fordern 
würden, dass sie den Akku damit leersaugen. Für den Nutzer der ein 
einfaches Handy erwartet ist das vielleicht einfacher, aber dann kann 
man sich auch gleich ein Handy mit Eigenentwicklungs-OS kaufen wenn sich 
Windows Phone davon überhaupt nicht mehr abhebt. Also für mich ist 
Windows Phone das Ende von Microsoft auf meinem zukünftigen Smartphone. 
Zwei gesonderte Taste zum wechseln zwischen Apps und einfachem schließen 
hätts eher gebracht.

lg PoWl

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher schrieb:
> @Arc, was findest du an einem System das nichtmal Multitasking
> unterstützen wird denn so gut?

Es unterstützt Multitasking (der Unterbau ist WindowsCE). Es ist, um 
Charlie Kindle zu zitieren "in this release", nur nicht für Anwendungen 
von Drittanbietern zugelassen.

>
> Die Software die sich bis in 2-4 Jahren für Windows Mobile 6.5
> angesammelt hat wird auch zu diesem Zeitpunkt da noch drauf laufen, ich
> brauch nicht immer die neuste Software. Wenn ich eine hab mit der ich
> gut klarkomm dann benutz ich die auch ne ganze Weile. Neue Software für
> individuelle Anwendungszwecke kann ich mir ja dann noch selbst
> schreiben. Ich werd vorert auf der Win Mobile Schiene bleiben die ja
> bald für mich aussterben wird, in 4 Jahren schau ich dann was es so
> neues gibt.
>
> //Edit: Ich muss jetzt nochmal meine Meinung zu Windows Phone loswerden.
> Ich hab keine Ahnung was sich MS dabei gedacht hat. Das was Microsoft
> als große Neuerung anpreist ist doch alles Schnee von Gestern. "Hubs"
> nennen sie es, im Volksmund mittlerweile auch als Widgets bekannt, kann
> jedes neuere Smartphone.

Kein einziges Smartphone kennt Hubs, nur das Palm Pre bzw. WebOS hat mit 
Synergy etwas, das dem zum Teil nahekommt.
Hubs sind nichts anderes als Aggregatoren für Informationen aus 
unterschiedlichen Quellen bspw. holt sich der People Hub die 
Informationen aus Exchange, F*cebook, Windows Live (Live synchronisiert 
wiederum mit anderen Diensten) etc. (der Datenaustausch funktioniert in 
beide Richtungen, auch unterschiedliche Kommunikationsarten werden 
zusammengefasst und dann z.B. im Profil dieser Person zusammengefasst). 
Hinzukommt das ein Teil der Daten auch direkt mit dem PC zu hause 
synchronisiert werden kann und nicht übers Netz läuft.
Was man am ehesten mit Widgets vergleichbar ist, sind die Tiles auf dem 
Startscreen.

> Keine Multitaskingfähigkeit mehr, angeblich
> wegen der Schonung des Akkus, halte ich für Unfug. Wie als ob die
> Programme die im Hintergrund laufen den 1Ghz Prozessor so fordern
> würden, dass sie den Akku damit leersaugen.

Durch die nötige Rechenleistung nicht, es gibt aber etliche Apps die 
nichts anderes tun, als in kurzen Abständen über UMTS irgendetwas 
abfragen, oder vergessen das irgendwelche Animationen nicht mehr 
sichtbar sind etc.pp. Hat man dort eine zentrale Schnittstelle, die 
solche Anfragen bündelt und komprimiert, kann sehr viel Bandbreite und 
Strom gespart werden.

> Für den Nutzer der ein
> einfaches Handy erwartet ist das vielleicht einfacher, aber dann kann
> man sich auch gleich ein Handy mit Eigenentwicklungs-OS kaufen wenn sich
> Windows Phone davon überhaupt nicht mehr abhebt. Also für mich ist
> Windows Phone das Ende von Microsoft auf meinem zukünftigen Smartphone.
> Zwei gesonderte Taste zum wechseln zwischen Apps und einfachem schließen
> hätts eher gebracht.

Warum? Einmal auf Start für den konfigurierbaren Startscreen und dann 
auf die Anwendung...

>
> lg PoWl

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.