mikrocontroller.net

Forum: Markt Kann mir jemand Flussmittel abgeben?


Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche für meine Basteleien ein flüssiges Flussmittel (blöder Name 
:-). Es sollte noclean-Flussmittel sein und auch kein selbst gepanschtes 
Zeug. Menge vielleicht so 100-250ml.

Habe schon bei sämtlichen Distributoren nachgeshen ohne vernünftige 
Ergebnisse: Reichelt, Conrad, CSD, Pollin, RS-Comp, Ebay, Google. Bei 
TME habe ich ein paar Sachen gefunden, allerdings sieht das ziemlich 
billig aus. Mouser schickt nichts davon nach DE.

Wer also ein wenig von seiner Vorratsflasche abzwacken kann, der möge 
sich bitte hier melden.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Tip. Bei Pollin Kolophonium kaufen und in Isopropanol auflösen.
Klappt wunderbar und kostet fast nix. Hab mir leider nur 20 ml gemacht, 
das hält aber ewig (wenn man nix abgibt ;-)

Autor: BoeserFisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal bei Heraeus probiert?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Gepansche mit Kolophonium kenn ich und verwende ich. Find ich 
jetzt aber nicht so prickelnd.

@BoeserFisch: Wie kann ich bei denen bestellen? Bin Privatperson.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie muß man das "noclean" denn hier verstehen, daß es keine Reste 
hinterläßt, oder daß die Reste nicht entfernt werden müssen? Ich könnte 
von meinem bei Segor gekauften SW32 vielleicht noch 50 ml abgeben, habe 
aber selber nicht mehr so viel. Das ist jedoch keinesfalls 
rückstandsfrei, die Rückstände sind jedoch nicht korrosiv. Wer fast 
rückstandsfreies Flußmittel braucht, sollte es mit einem versuchen, das 
man für die Lötwelle benutzt, diese Maschinenflußmittel sind anders 
zusammengesetzt, sie enthalten meistens schwache organische Säuren und 
sind viel dünner als in Alkohol gelöste Harze.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NOCLEAN verstehe ich eigentlich im Sinne von "Muss nicht, aber sollte" 
:-)

Das darf ruhig Rückstände hinterlassen, da ich meine Platinen ohnehin 
später reinige. Die Rückstände dürfen aber nicht korrosiv sein und das 
Kupfer/Zinn angreifen.

Sei mir nicht böse, aber 50ml lohnt sich fast nicht. Ist echt lieb 
gemeint von dir, aber ich würde noch ein wenig abwarten, okay?

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte Dir eine 25g Kartusche Flussmittelpaste ( RMA ROLO "6-411-B" ) 
abgeben. Ist aber "RMA - Harz, mild aktiviert" und muss mann auch nicht 
unbedingt waschen. Ich bestelle demnächst wieder und könnte eine 
verschmerzen.

Daten:
http://www.glt-pforzheim.de/images/stories/Katalog...

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, kein Problem. War ja nur ein Angebot, falls sich sonst keiner 
findet.
Die 250 ml Flasche davon kann man übrigens bei www.segor.de unter der 
Bezeichnung "TL 33-16/250ml" finden. Allerdings sind die Versandkosten 
ziemlich hoch, oder man holt sich das im Laden ab, falls man aus dem 
Berliner Raum kommt.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffen: Was kostet so ne Kartusche?

@Sebastian: Hab ich schon nachgeschaut, danke für den Hinweis. Die 
Versandkosten sind tatsächlich etwas abschreckend und auch Kleinmengen 
werden nicht per Warensendung versendet. Das hatte ich schon mal 
angefragt.

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bastler :

kostet neu etwa 17,00 EUR das Stück. Ist nicht billig, aber was besseres 
habe ich bisher nicht gefunden.
Könnte Dir auch erstmal eine angebrochene schicken, damit Du testen 
kannst, ob es überhaupt das richtige ist. Ich habe selbst auch eine 
Weile gesucht.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WOW das ist ja nicht gerade günstig. Wie lange hält denn so ne 
Kartusche?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was haltet Ihr denn von dem Zeug:

Ebay-Artikel Nr. 280477882683

Scheint von der Firma AMTECH zu sein. Ganz unten auf folgender Seite 
befindet sich vermutlich der Eintrag zu der auf eBay erhältlichen Paste:

http://www.amtechsolder.com/tacky.html

Wohl eher zu billig, oder? Und von No-Clean steht da soweit ich das 
gesehen habe auch nichts...

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit der 25g Kartusche komme ich 3 Monate hin. Kommt immer darauf an, was 
man lötet. Gut ist, das man die IC's recht gut positionieren kann. Die 
Haltbarkeit liegt bei einem halben Jahr.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach jetzt hab ich das verstanden. Das Zeug liefern die wohl in den 
Formen NOCLEAN/RMA/Wasserlöslich. Das bei eBay vertriebene Zeug ist RMA. 
Also "Rosin Mildly Activated". Kann auf der Platine verbleiben, zieht 
aber Staub und Schmutz an und ist leicht korrosiv. Ein Abwaschen wird 
empfohlen.

Aber ob das für nen Euro überhaupt taugt? Hat das hier schon jemand 
versucht?

Eigentlich komme ich ja vom Thema ab. Ich suche ja eigentlich flüssiges 
Flussmittel zum Auftropfen :-)

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kannst ja mal hier schauen, da gibt es das von AMTECH und auch anders. 
Mit AMTECH habe ich keine Erfahrungen.

http://www.tme.eu/de/

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu brauchst Du soviel, ich hab immernoch die erste Flussmittelspritze 
in Benutzung und ich hab schon einiges damit geloetet. Das Edsyn-Zeug 
von Reichelt ist zwar teuer, aber wenn man die Reichweite bedenkt...

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso nimmst Du nicht einen Flußmittelstift? Die gibts doch überall.

Gruß
Tom

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flussmittelstift habe ich. Aber ich suche etwas, was man richtig 
drauftröpfeln kann, damit es nicht so schnell weg ist. Und in 
zahlreichen Videos (inkl. den Links hier auf µC.net) benutzen die Profis 
eben so flüssiges Zeug.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt einfach mal für 1,45€ das Zeug bei eBay geordert um mal zu 
sehen, ob sich damit was anfangen lässt.

Trotzdem: Kann mir jemand ein bisschen flüssiges FM abgeben? Das müssen 
doch die Ingenieure Kanisterweise in den Firmen stehen haben?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende ein Flussmittelgel. Das hält länger auf der Platine.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D29...

Ok, sauteuer. Ich verwende aber immer noch meine erste Spritze.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
25l No Clean
http://www.tme.eu/html/DE/kannister/ramka_4412_DE_pelny.html
182.81€ + MwSt

1l No Clean
Menge:    1+    3+    5+
Nettopreise [EUR]:   16.53   15.02   14.52

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau. Und wenn sowas jetzt jemand hätte und mir da ein wenig 
abzwacken würde, würde ich mich riesig drüber freuen. Ansonsten muss ich 
wohl bei TME bestellen...

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bin ich froh, noch 1/2 L Flußmittel "JF" zu haben. Es scheint sowas 
wirklich nicht mehr zu geben. Es wurde vor 10 Jahren bei EMOPOL 
Magdeburg gekauft und war in der DDR "Der Flußmittelhersteller". Die Fa. 
gibt es aber nicht mehr. Es könnte jetzt die Fa. EMILOTTO sein.
Hast du keinen Kontakt zu einem Leiterplattenhersteller. Die geben evtl. 
so eine Menge für einen Kaffee ab. Das Flux (Schaum o.ä.) geht auch zum 
Handlöten.
Gute Info gibt es auch bei http://www.stannol.de/Deutsch/index.htm .
Kolophonium zum löten ist gar keine gut Idee!

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Kolophonium zum löten ist gar keine gut Idee!

Kannst du das mit etwas mehr Details ausführen?

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Es sollte noclean-Flussmittel sein und auch kein selbst gepanschtes
> Zeug.

Mal ne dumme Frage: Was ist denn überhaupt der Unterschied zwischen
selbst gepanschtem und gekauftem Zeugs, außer dem Preis?

Schlägt man in Wikipedia nach, findet man folgende
Flussmittel, die zum Elektroniklöten geeignet sind:

  "F-SW 31: Wirktemperatur (200–400) °C, Basis ist natürliches oder
  modifiziertes Harz (Kolophonium) ohne Zusätze."

F-SW31 ist also simples Kollophonium aus der Dose für 1€, ggf. gelöst in
Isopropanol o.ä., also genau das Selbstbaugepansche.

  "F-SW 32: Wirktemperatur (200–300) °C, Basis wie F-SW 31, aber mit
  organischen, halogenfreien Aktivierungszusätzen, beispielsweise
  Stearin-, Salizyl-, Adipinsäure, ohne Amine, Diamine oder Harnstoff."

F-SW32 erhält man also, indem man in obiges Selbstbaugepansche eine
Kopfschmerztablette hineinschmeißt :)

  "Basis sind organische, halogenfreie Säuren und natürliches Harz
  (Kolophonium) ohne Amine, Diamine oder Harnstoff."

Der Unterschied zu F-SW32 erschließt sich mir nicht ganz. Vielleicht
mehr Kopfschmerztabletten und dafür weniger Kolophonium?

  "F-SW 33: Auf Basis synthetischer Harze mit organischen, halogenfreien
  Aktivierungszusätzen, jedoch ohne Amine, Diamine oder Harnstoff."

Das ist F-SW32 mit synthetischem Harz. Die meisten Flussmittel, die man
als gewöhnlicher Menschkaufen kann, sind vom Typ F-SW31, -32 oder -34.
Und wie man den Vorpostern entnehmen kann, sind alle damit zufrieden.
Also scheint Kolophonium schon in Ordnung zu sein.

Fazit: Besorg dir Kolophonium, Isopropanol und Kopfschmerztabletten für
fast kein Geld rühre alles zusammen. Happy Pansching ;-)

Jetzt würde mich nur noch interessieren, ob schon einmal jemand mit
Kopfschmerztabletten gelötet hat. Vielleicht bringt das ja tatsächlich
einen Vorteil, so dass man evtl. weniger von diesem eklig klebrigen
Kolophonium braucht. Da ich leider kein Kopfschmerztablettenkonsument
bin, wäre für mich das Experiment mit erhöhtem logistischen Aufwand
verbunden ;-)

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich machs mir selbst nach einem Waldspaziergang ;-)
Kolophonium:
Es ist ein natürliches Harz, das aus dem Balsam von Kiefern, Fichten und 
Tannen (Koniferen) bzw. dem bei der Papierherstellung gewonnenen Tallöl 
hergestellt wird. (Quelle: wikipedia)

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Jetzt würde mich nur noch interessieren, ob schon einmal jemand mit
> Kopfschmerztabletten gelötet hat.

Kann man dann den Lötdampfabsauger einsparen?  ;-)
(wenn die Kopfschmerzen gleich kompensiert werden)

Jörg

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statt Kopfschmerztabletten kann man auch einfach ins Kolophonium 
pinkeln...

Autor: anonymous (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
harnstoff != harn

oder riechen deshalb die aldi energiesparlampen etwas seltsam...

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird aber zT durchs Urin mit ausgeschieden.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh ja. Hatt ich nicht mehrmals gesagt, dass ich kein Gepansche will? Und 
jetzt soll ich in mein Flussmittel pissen? :-)

Aber vielleicht könnten wir bitte beim Thema bleiben... Danke ;-)

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du kein "Gepansche" haben willst, wirste wohl oder übel in die 
Tasche greifen müssen ;)

Ich für meinen Teil schwöre auf das FL-88 von Reichelt.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, 16€ für nen Liter ist mir das schon wert, sobald ich wieder bei 
TME bestelle. Ich hoffe nur, dass jemand vielleicht so nen Kanister 
rumstehen hat. Da kosten der Liter dann knappe 10€ und dann sollten ja 
250ml für 5€ drin sein.

Hätte nicht gedacht, dass das ein großes Problem ist. Irgendjemand muss 
doch so nen Kanister haben? Schließlich treiben sich doch auch viele 
Gewerbetreibende hier rum?

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Kolophonium zum löten ist gar keine gut Idee!

>Kannst du das mit etwas mehr Details ausführen?
Weil es sich als häßliche braune Kruste um die Lötstelle absetzt.
Wenn man die Platine dann generell säubert, geht es zur Not.
Und die besten Eigenschaften hat es auch nicht.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
>>> Kolophonium zum löten ist gar keine gut Idee!
>>Kannst du das mit etwas mehr Details ausführen?
> Weil es sich als häßliche braune Kruste um die Lötstelle absetzt.
> Wenn man die Platine dann generell säubert, geht es zur Not.
> Und die besten Eigenschaften hat es auch nicht.

Also nur optische Gründe.
Ich war neugierig, weil es bei mir sehr gut mit der bekannten 
Kolophonium-Isopropanol-Lösung klappt. Sowohl bei THT als auch bei fine 
pitch SMD.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbstverständlich ist das Kolophoniumgemisch ne gute Lösung. Im 
Lötdraht ist ja nicht umsonst eine Kolophoniumseele (In wie weit die 
modifiziert ist, weiß ich leider nicht). Aber es gibt eben Besseres.

Ich finde das Kolozeug nur verdammt pappig. Harz eben. Ist das bei den 
anderen Flüssigflussmitteln auch der Fall?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Tipp:

für Gewerbetreibende gibt es bei Mercateo von Wetec fünf Liter NoClean 
für €44,80 netto inkl. Versand.

(20 Liter gibt es für €126 - soviel zu Löten haben wir dann aber doch 
nicht ;-)

Chris D.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt "ihr" das oder nicht? Aus dem letzten Post würde ich irgendwie 
schließen, dass du da rankommst oder mit dem Gedanken spielst, das zu 
besorgen?

Autor: Tropenhitze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür braucht man eigentlich solche Unmengen an Flußmittel?
Was im Lötzinn enthalten ist, reicht doch. Einzig, wenn ich 0,5mm SMDs 
löte überstreiche ich Platine und Pins mit Löthonig in Spiritus gelöst. 
Mit einer Hohlkehlenspitze wird dann Lötzinn zugeführt.
Wenn die Reste nerven, kann man sie mit Spiritus entfernen; Platinex 
nehme ich, wenn's nicht nur sauber sondern auch rein sein soll.
Das weiß ich von Klementine!

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Habt "ihr" das oder nicht? Aus dem letzten Post würde ich irgendwie
> schließen, dass du da rankommst oder mit dem Gedanken spielst, das zu
> besorgen?

Ich hab dort letzte Woche bestellt.

Bisher waren wir mit NoClean zufrieden - eben aus dem Grund, dass man 
nach dem Reflow nicht reinigen muss (wie der Name schon sagt ;-). Das 
Flussmittel ist kaum sichtbar.

Warum die Menge?
Das letzte Gebinde hatte Litergröße und hat knapp ein Jahr vorgehalten. 
Da die Stückzahlen kontinuierlich steigen, finde ich 5 Liter schon 
passend und für den Preis ist die kleine Ausgabe ok. Wird ja nicht 
schlecht.

Chris D.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und könntest du mir da vielleicht was abgeben? Wäre echt ne super 
Sache :-)

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Ja und könntest du mir da vielleicht was abgeben? Wäre echt ne super
> Sache :-)

Ja, ist kein Problem. Mail mir einfach Deine Adresse, dann schick ich 
Dir 100ml zu, wenn die Lieferung eintrifft.

Kann aber noch 1-2 Wochen dauern, da die 14 Tage Lieferzeit haben.

Porto schenk ich Dir - dafür kommt das Zeug ja in gute Hände ;-)

Chris D.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spitzenklasse! Hast eine PN von mir!

Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben!

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat alles super geklappt. Du hast dir ja richtig Mühe mit der Verpackung 
gemacht. Besten Dank!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.