mikrocontroller.net

Forum: Platinen erste Platine - eure Meinung


Autor: Jonathan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hy,

also ich habe hier meine erste, mit Eagle selbsterstelle Platine die ich 
gern ätzen würde..
nun wollte ich aber euch nochmal bitten vorher einen kurzen Blick drauf 
zu werfen bevor ich sie ätze, nicht das ich ein paar eklatante Fehler 
gemacht habe :)
Also spart nicht mit Kommentaren ;)
recht herzlichen Dank Jonathan

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oben in der Ecke soll sicher März 2010 stehen...
da ist ne Null zuviel, oder?

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kondensatoren am 7805 haben nur dann sinn, wenn du sie nahe an die 
Anschlusspins setzt.
Sowohl Eingang vom 7805 als auch Ausgang brauchen 100nF. Eingangsseitig 
hast du ihn, aber ausgangsseitig nicht.
Und setz sie nahe an die Pins.
(Wenn du die Diode etwas nach unten rutscht, kommst du auch von links 
gut mit der Masse zum 7805 und kannst dem die 100nF direkt vor die Pins 
klatschen)

Zum Teil hast du da ein paar abenteurliche Leiterbahnführungen. Der 5V 
Zickzack rechts von der Diode, das hat schon was!


Poste bitte einen Schaltplan. Elektrische Fehler nur im Layout zu 
finden, ist ziemlich mühsam

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"März 20010"

Autor: NurEinGast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leg doch mal noch den Schaltplan bei.

Man sieht es nicht so genau - sieht aber aus, als ob der - der LED's und 
der Anschlussklemme ohne Thermals größflächig mit der Kupferfläche 
verbunden sind - das wird einfach schweer zu löten sein.

Gruss
NurEinGast

Autor: Der Micha (steinadler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leiterbahnen zwischen den IC-Beinen sind meines Erachtens nach zu 
knapp. Da gibts sicher Kurzschlüsse.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du R1 um 90° drehst, kannst du mit dem Widerstand ganz leicht über 
die eine Bahn, die jetzt rechts vom Widerstand ist, drüber und brauchst 
nicht zwischen den IC-Pins durch.

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest noch ein paar Leerräume mit Masseflächen "vollfliesen" 
lassen. Spart Äztmittel. Zb. oben rechts bei der Bohrung die Leitungen 
ein wenig anders legen, am 7805 geht auch noch was. Ein paar Leitungen 
haben komische Winkel. Was ein Problem werden könnte sind die Abstände 
bei den Durchführungen der IC-Anschlüsse. Die C's am 7805 wurden schon 
erwähnt

Für Anfänger-Ätzen empfehle ich dir... manch die Leitung lieber ein 
bischen Dicker, lass lieber ein wenig mehr Abstand, Pads und Vias auch 
ein wenig großzügiger auslegen. Auf dem Bildschirm sieht das riesig aus, 
auf dem Papier wirds dann winizig. Einfach auch mal das Layout 1:1 
ausdrucken damit man eine Vorstellung bekommt.

Aber so sieht ja garned mal so schlecht aus würd ich sagen. Ein Tipp 
noch, mit de ALT-Taste kannst normal auf halbes Raster umstellen... 
sieht zwischen den Käferbeinen so aus als währ bei dir das Raster zu 
grob eingestellt.

Autor: Jonathan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,

erstmal ganz lieben Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben und sie 
sich mal angeschaut.
Hab versucht alles was ihr "bemängelt" habt zu berücksichtigen und hier 
nun nochmal ein neuer Versuch (+ Schaltplan).
Denkt ihr das es zwischen den IC-Beinchen zu Problemen kommen wird?
Ganz ohne da durch zu gehen, lässt sie sich nämlich nicht routen..
Und ist die Leiterbahnführung so in Ordnung? Hab ja nun eigentlich auch 
keine wirklich kritischen Stellen in dieser Schaltung (oder irre ich 
mich da .. )
Danke, Jonathan

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Masse sieht zwar schön flächig aus, ist aber über die GND-Pins am 
uC ganz hübsch abgeschürt.
Setz R4 und R5 etwa einen cm höher, dann gehen die USB-Leiterbahnen 
unter den Widerständen durch. Damit bekommst du Platz für eine stabile 
Masse unter dem uC.

Autor: Jonathan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis. Hab ihn berücksichtigt und nun nochmal eine neue 
Variante :)

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ganz ohne da durch zu gehen, lässt sie sich nämlich nicht routen..
Doch, unter R4 + R6 durch unter dem USB- Steckverbinder rum.
Kann der Pic direkt eine USB bedienen? Habe ich ohne Spezialchip
so noch nicht gesehen. Das Gequetsche in der Mitte kannste dann auch
beseitigen. Montierste den 7805 auf die Unterseite?
Elektrisch siehts jedenfalls so aus.
Der unterste PIn von der Anschlussleiste links wird nicht zu löten
sein wenn du da keinen Thermal vorsiehst.

Autor: Termite (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin

wie sieht das mit unterschiedlich langen USB leitungen aus? Ok ist 
vermutlich nur FS somit 12MHz.

Müssen die LEDs und der USB Stecker so plaziert werden? ggf tauschen, 
dann sparst du dir das durchfädeln der USB Leitungen, und sie sind 
annähernd gleich lang. 5V unter den wiederständen durch. 5V vom USB 
Stecker under dem Stecker dann richtung 7805. dann kanst du dir das 
durch die IC beine routen sparen. ggf sogar die 5V unterm IC.

aber alles nur unter der voraussetzung das die Positionen nicht 
getauscht werden können

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
>>Ganz ohne da durch zu gehen, lässt sie sich nämlich nicht routen..
> Doch, unter R4 + R6 durch unter dem USB- Steckverbinder rum.

Und vom USB Verbinder dann die 5V direkt zum PIC schicken

> Montierste den 7805 auf die Unterseite?

Guter Einwand.
Unbedingt beachten! Im Eifer des Gefechts lötet man sowas gerne auf der 
falschen Seite

(Ich hätte das Gefrickel da auch nicht so an den Platinenrand 
gequetscht. Platz ist doch genug. Aber ok. Bei den Dioden kann's schon 
sein, dass die an den Rand sollen, weil die Kappen aus dem Gehäuse 
rausschauen. Aber dann dreht man die um 90°, so dass man die Beine auch 
abwinkeln kann)

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Sache ist mir noch aufgefallen: Du hältst die Vcc-Leitung relativ 
breit, machst sie beim Durchgang durch den µC verständlicherweise 
kleiner und weitest sie im Anschluss erneut; wieso legst du sie nicht 
direkt quer durch den µC, so wie du es in der oberen Hälfte getan hast? 
Dann kannst du die ganze Zeit mit definierter Breite deine Bahnen 
ziehen.

vg

Autor: Torsten Giese (wawibu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Reihenfolger der Jumper vorgegeben oder kann man die 
vertauschen?

Wenn Du JP1 und JP2 vertauscht, kannst Du den Anschluß für JP3 so führen 
wie aktuell der von JP2. Den von JP1 dann spiegelbildlich zu dem 
derzeitigen von JP2. Als Ergebnis sparst Du Dir die Umrundung der +5V an 
der Buchsenleiste rechts.

Wenn die Bauteile verschoben werden können, würde ich den 7805 weiter 
rein ziehen. Schaut so an den Rand gedrückt aus.

Bei R3 könnte ein PinSwap helfen es optisch gefälliger ausschauen zu 
lassen.

Die Masseleitung vom PIC Pin8 zu C6 kann man weglassen (meine Meinung). 
Dann ist die 5V die dort vorbei geführt wird auch etwas freier.

Falls Du magst, schicke mir mal die Files rüber, dann schaue ich mal was 
ich hinbekomme. Mich stört am Layout noch die Durchführung der 5V durch 
die PIN. Nur fällt mir so im Moment keine Lösung dafür ein.

Gruß
Torsten

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten Giese schrieb:
> Mich stört am Layout noch die Durchführung der 5V durch
> die PIN. Nur fällt mir so im Moment keine Lösung dafür ein.

Mein Vorschlag von oben: Der Länge nach unterm µC her und dann passt das 
auch wieder mit der Breite

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht eigentlich deine Stromversorgung aus?
Du kannst entweder extern über den 7805 oder über USB deine 5V bekommen.

Wenn du die Schaltung über den 7805 versorgst, ist es vielleicht nicht 
ganz optimal, VCC mit den 5V vom USB zu verbinden.

Andersrum genauso: Wenn über USB versorgt wird, mag es der 7805 
überhaupt nicht, wenn am seinem Eingang keine Spannung anliegt, am 
Ausgang aber 5V. Abhilfe: Diode von Out->In, wird im Datenblatt 
beschrieben.

Grüße
Thomas

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der letzte Entwurf sich schon ganz gut aus. Klar kann man die 
nachher genannten Sachen noch machen, aber irgendwann muss man auch mal 
zur Tat schreiten, sonst wird das nie was. ;) Viele von den Jungs hier 
verdienen damit ihre Brötchen, deswegen darf mans ihnen ned übel nehmen 
das sie so pingelig sind. :) Grobe Schnitzer hab ich jedenfalls keine 
mehr gesehen. Für nen Neuling hast du das schon erstaunlich gut 
hinbekommen.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Th. schrieb:
> Torsten Giese schrieb:
>> Mich stört am Layout noch die Durchführung der 5V durch
>> die PIN. Nur fällt mir so im Moment keine Lösung dafür ein.
>
> Mein Vorschlag von oben: Der Länge nach unterm µC her und dann passt das
> auch wieder mit der Breite

Dadurch klemmst du dir aber dann die Masse vom Quarz ab.

Mann könnte aber beim R1 (rechtes Ende) nach oben, dann nach links, 
links vom LCD Anschluss runter und wieder zu Vcc.

Bischen lang, aber sollte gehen.


Oder:
die LED weg vom Rand, so dass man unter den LED noch mit Vcc durch kann. 
Von dort zum USB Anschluss und vom USB Anschluss direkt zum PIC. Dann 
fällt zwischen den PIC Pins die Vcc Leitung komplett raus und man hat da 
eine schöne Massefläche drin.
Das einzige, was noch stört. Damit klemmt man dem 7805 einen Teil der 
Masseverbindungen ab. Die müsste man noch richtig stellen (und ich frag 
mich sowieso, warum der seitenverkehrt ist. Wäre er richtig rum, würde 
sich das letztgenannte Problem gar nicht mehr stellen)

Autor: jonathan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
ja das mit der stromversorgung hab ich mich auch schon gefragt. 
eigentlich war es geplant, das der Strom nur aus der externen Quelle 
kommt.
Was muss ich denn dann mit dem VCC des USB machen? Einfach ins lehre 
laufen lassen?
Grüße Jon.

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja eigentlich könnte der einfach in der Luft hängen. Aber vielleicht 
schaust du zur Sicherheit nochmal ins Datenblatt des PIC, wie das da 
empfohlen wird.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.