mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Die größten elektronischen Erfindungen der Menschheit


Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde gerne mal wissen, was ihr als die größte, die schönste oder 
funktionsfähigste Erfindung, Errungenschaft oder Entdeckung im Bereich 
der Elektronik haltet.

Mein persönlicher Favorit ist ja das Relais (neben dem ATTiny13 ;-)),
aber ich wär mal daran interessiert, was ihr so denkt.
Valentin Buck

: Verschoben durch Admin
Autor: Backenbremse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie ist es mit deiner eigenen Erfindung?
Der Buck-Konverter!
Nur nicht so bescheiden sein.

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diode?!
Sry meinte natürlich PN-Übergang

Autor: byte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, das währe mal der Transistor zu nennen, mit dem fing ja die ganze 
Elektronik/Halbleitergeschichte an. Der 555 ist auch ein guter 
Kandidat... glaub das ist immer noch der meistproduzierte Chip ever?!? 
Definiere mal genau "Elektronik"? Währe Zuse auch schon Elektronik? Is 
ja eigentlich (Elektro)Mechanisch.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Mein persönlicher Favorit ist ja das Relais"

Ihh, nein, noch so ein 
sammelt-sich-an-braucht-viel-platz-aber-kann-man-nicht-wegwerfen-Bauteil 
;)

Faszinierend sind PMTs, Selectrons, Dekatrons, AD-Wandler-CRTs, 
Bildspeicherroehren und so anderes hochkomplexes Glaszeug. Zum Glueck 
selten, aus demselben Grunde :)

Dann haben wir noch Tunneldioden, UJTs und andere fast vergessene 
seltsame Halbleiterbauteile....

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich meinte jetzt Elektronik nicht so streng, als dass solche 
elektromechanischen Sachen nicht auch hier hin gehören. Allerdings fänd 
ich es schon merkwürdig, wenn hier jemand schreiben würde:
Die wichtigste Nutzung von elektrischem Strom in der Geschichte der 
Menschheit ist, dass vor einigen hunderttausend Jahren ein Blitz in 
einen Baum eingeschlagen ist, ein Feuer verursacht hat und das ist der 
Anfang unserer Technik gewesen.

Zum Buck-Converter: DER ist natürlich auch schön, aber Relais und µC 
brauche ich persönlich eher...
mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Björn R. (sushi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na wenn das nicht so eng ist, dann eindeutig die E-Gitarre und 
dazugehörige VErstärker ;-)

Autor: Vorratsdatenspeicher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der GPS-USB-Kaffeewärmer ? Dann weißt Du immer wo Deine Tasse ist.

 :-)

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn R. schrieb:
> Na wenn das nicht so eng ist, dann eindeutig die E-Gitarre und
> dazugehörige VErstärker ;-)

+1

=> Elektronenröhre

Autor: David 1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine spontane Wahl gewinnt der
...
Transitor

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eindeutig LED

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eindeutig der Transistor.
Was währe, wenn der Transistor nicht erfunden worden währe?
Dann gäbe es keine Mikrochips, keine Personal-Computer, kein Internet, 
keine Handys usw. So ziemlich alles was man heute so an morderner 
Technik hat, gäbe es nicht. Nen Relaisrechner würde sich wohl keiner zu 
hause aufstellen können.

Nen Relaisrechner habe ich übrigens noch in Aktion gesehen.
Bei der Bahn während meiner Ausbildung, ein Stellwerk gesteuert von 
einem Relaisrechner größer als so manche Wohnung. Das Ding hatte locker 
mal 100m² Stellfläche verbraucht.

Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was währe, wenn der Transistor nicht erfunden worden währe?
Dann gäbe es...

Warum schreibst du eigentlich "gäbe" ohne "h"????? :-))))

Autor: Gaast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Definitiv die Elektrizität.

Ohne Elektrizität gäbe es kein...

Autor: Armin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die größte Erfindung?
--> CERN

die funktionsfähigste Erfindung
--> Der Computer schonmal nicht

die schönste Erfindung
--> ich fand den Vorschlag mit der LED nicht schlecht.
Wobei da auch noch Optimierungsbedarf herrscht.




Okay subjektiv und ernsthaft. Mir gefallen irgendwie... Spulen ^^
das mag jetzt blöd klingen, aber vom Prinzip her so simpel und 
makroskopisch (simple Leiterschlaufen) kann man doch so viel damit 
machen.
Vielleicht kommt das meine Meinung auch nur daher, dass ich das Mistding 
damals in der Schule lange nicht verstanden habe.

Autor: Heiko B. (dh2faa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, ich glaube das ist der

Elektomotor, nicht weil Hybridgedöns grad aktuell ist,

nee
E-Motoren gibts schon ewig lang:
-fast jedes Haushaltsgerät hat einen Fön,Waschmasch,Quirl, usw.
-Bahn
-Anlasser beim Auto
-und und und

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Was währe, wenn der Transistor nicht erfunden worden währe?
Dann gäbe es keine Mikrochips, keine Personal-Computer, kein Internet,
keine Handys usw. So ziemlich alles was man heute so an morderner
Technik hat, gäbe es nicht. Nen Relaisrechner würde sich wohl keiner zu
hause aufstellen können."

Es weiss keiner wie weit man ansonsten die Thermionik getrieben haette 
;)

Autor: Sebastian H. (gizmor)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorratsdatenspeicher schrieb:
> Der GPS-USB-Kaffeewärmer ? Dann weißt Du immer wo Deine Tasse ist.
>
>  :-)

Wenn schon, dann der USB-Raketenwerfer. Wie kann man nur ohne so nen 
Teil überleben :D

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Generator

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Armin schrieb:

> Okay subjektiv und ernsthaft. Mir gefallen irgendwie... Spulen ^^

dreimal bekreuzigen, Knoblauch umhängen, 5 Kruzifixe aufstellen.

Gehst du weg mit den Teufelsdingern.

Wenn ich eines gelernt habe, dann das: Sobald in einer Schaltung eine 
Spule drinnen ist, funktioniert sie bei meinen Aufbauten mit Sicherheit 
nicht.


Aber zurück zum Thema. Zwischen Relais und Transistor gabs ja noch was: 
Röhren!

Ich find LED immer noch cool. Ein Transistor für sich alleine gibt ja 
nichts her. Aber so eine LED. Die leuchtet wenigstens! Und die 
Geschichte des Taschenrechners wäre ohne LED auch ganz anders verlaufen.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb
 Und die
> Geschichte des Taschenrechners wäre ohne LED auch ganz anders verlaufen.

Mein erster Taschenrechner war ca. 30 cm lang, weiß und da stand
Castell drauf.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Was währe, wenn der Transistor nicht erfunden worden währe?
Dann hätten wir noch Röhren.
Damit hat die Elektronik auch angefangen.
Relais gabs auch schon vorher, gehören aber auch nicht zur
Elektronik. Das was Elektronik ausmacht ist die Eigenart
ohne mechanische Schaltelemente auszukommen.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte die IC's für den Durchbruch.
Damit wurde Alles immer kleiner und Vorallem immer bezahlbarer.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich halte Software für die wichtigste erfindung.

Autor: Hein G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Knopf zum Auschalten.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
>>"Was währe, wenn der Transistor nicht erfunden worden währe?
> Dann hätten wir noch Röhren.
> Damit hat die Elektronik auch angefangen.

naja, vor den Röhren gab es die ersten Generatoren.

Autor: Uboot- Stocki (uboot-stocki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz klar:

Die Fernbedienung

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Reizstromgerät um die Muskeln ohne Fitness aufzubauen aus der TV 
Werbung.

Autor: Jeffrey Lebowski (the_dude)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Rad und das Feuer?

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeffrey Lebowski schrieb:
> Feuer?

das haben wir ja wohl nicht erfunden :)

aber der PN Übergang dürfte da schon richtig sein

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Generatoren, und die Umkehrung- Elektromotoren,
- das mit den Elektronen....also die Röhre
- daß man das mit Halbleitern auch, und sogar besser machen kann.
- jetzt kommen die verbesserten Meßgeräte, auch solche wie 
Oszilloskope...

ab jetzt kommen nur noch Anwendungen, Verbesserungen der oben genannten 
Dinge.

Rundfunk (auch Tv, wg, Propaganda)!

Tja, im Westen nix Neues


guude
ts

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias H. schrieb:
> Jeffrey Lebowski schrieb:
>> Feuer?
>
> das haben wir ja wohl nicht erfunden :)

aber den magischen Rauch.
Ist der aus dem IC draussen, funktioniert er nicht mehr.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Warp-Antr&%$9 Aua!

Nein, die Röntgenröhre. Faszinierend!

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Anfang ist die Induktion, und am Ende der Versorgungskette ist die 
Induktion.
Ohne Induktion gibt es keine funktionierende, flächendeckende 
elektrische Infrastruktur.

Also ist der Transformator die größte el. Erfindung der Menschheit.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also ist der Transformator die größte el. Erfindung der Menschheit.

Und da der ohne Spulen undenkbar ist, sind wir wieder bei der Spule...

;-)

...

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Lux schrieb:
> ...sind wir wieder bei der Spule...


Ja, tut mir ja auch leid für Karl heinz Buchegger...;-)

Autor: Kermit der Frosch (kermit23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht nicht die beste Erfindung aber die Erste.

Der Urknall, mit dem hat doch alles angefangen.

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kermit der Frosch schrieb:
> Erfindung

du sagst es^^
wollen wir nun über die wahrheit des urknalls diskutieren :)

ich glaub nicht dran xD

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kermit der Frosch schrieb:
> Vielleicht nicht die beste Erfindung aber die Erste.
>
> Der Urknall, mit dem hat doch alles angefangen.

Unterhalten sich ein Arzt, ein Architekt und ein Informatiker, wer den 
ältsten Beruf habe.

Sagt der Arzt: "Gott hat Eva aus einer Rippe des Adam erschaffen. 
Unzweifelhaft ein chirurgicher Eingriff"

Darauf der Architekt: "Schon, aber wo waren denn Adam und Eva? Gott hat 
die Erde in 7 Tagen aus dem Chaos erschaffen. Architektur rules!"

Da lächelt der Informatiker: "Und? Wer hat das Chaos erschaffen?"

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred von Antenne schrieb:
> Hannes Lux schrieb:
>> ...sind wir wieder bei der Spule...
>
>
> Ja, tut mir ja auch leid für Karl heinz Buchegger...;-)

Du. Ich stampf jetzt gleich mit dem Fuss auf!
LED, LED, LED ....

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich stampf jetzt gleich mit dem Fuss auf!

;-)

Sehr viele Erfindungen hatten das Ziel, dem Menschen mehr Freizeit zu 
verschaffen.
Dann wurde das Fernsehen erfunden, das all die geschaffene Freizeit 
wieder aufgefressen hat.

...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute, die größte elektronische Erfindunge der Menschheit ist 
irgend so eine Monsterbildröhre.

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese neumodische Bandenwerbung in Fußballstadien ist jedenfalls die 
längste elektronische Erfindung der Menschheit.

Autor: Mathias H. (mathew)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred von Antenne schrieb:
> Diese neumodische Bandenwerbung in Fußballstadien ist jedenfalls die
>
> längste elektronische Erfindung der Menschheit.

was denn mit cern? :P

Autor: Jens Plappert (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Telefon.

Zum ersten mal konnte sich jeder direkt und Preiswert quer über die Welt 
in Echtzeit unterhalten.

Licht gabs vorher, Wäche waschen konnte man, Nachrichten kamen mit 
Verzögerung auch in Kinos

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert schrieb:
> Das Telefon.
>
> Zum ersten mal konnte sich jeder direkt und Preiswert quer über die Welt
> in Echtzeit unterhalten.

Wenns nur dabei geblieben wäre :-)
Heut kannst du ja nicht mehr 3 Schritte vor die Tür gehen, ohne dass du 
unfreiwillig Zeuge wirst, was es bei wildfremden Menschen zu Abendessen 
gibt und was der/diejenige zu den neuen Schuhen gesagt hat.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The Sweet wissen das zu würdigen:
http://www.myvideo.de/watch/1380451/The_Sweet_Alex...

und jene hier besingen das Ganze auch recht gut:
http://www.myvideo.de/watch/5278817/Electric_Light...

MfG Paul

Autor: Thomas K. (tkroth) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die größte Erfindung ist unzweifelhaft der Kupferdraht. Ohne dem gibts 
gar nichts ;)

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fusionskraftwerke und Interstellare Raumfahrt... Ups sorry, zu frueh 
gepostet.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:
> Die größte Erfindung ist unzweifelhaft der Kupferdraht. Ohne dem gibts
> gar nichts ;)

Gäbe es keine Kupferdraht, dann müßten sich die Elektriker eben mit 
Aluminiumdraht amüsieren, wenn sie kein Silber zur Verfügung haben...

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas K. schrieb:
> Die größte Erfindung ist unzweifelhaft der Kupferdraht. Ohne dem gibts
> gar nichts ;)

In den Anfängen der Elektrizität hat man Froschschenkel zum leiten des 
Stromes benutzt.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In den Anfängen der Elektrizität hat man Froschschenkel zum leiten des
>Stromes benutzt.

Daran kann ich mich auch noch erinnern. Wir habe seinerzeit Agakröten
als Abzweigdosen benutzt.

dämlich grins
Paul

Autor: R. M. (exp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mich gerade in meinem Arbeitszimmer um,
was ich noch so beitragen könnte:

Tietze Schenk - Halbleiter Schaltungstechnik 12. Auflage

na das ist vielleicht doch ein bisschen weit hergeholt.

aber da:

TI 84 Plus von Texas Instruments,

ja ich glaube die Taschenrechner waren auch eine gute Erfindung.

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielfältigen Antworten!
Valentin Buck

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.